Translator

German flagItalian flagKorean flagChinese (Simplified) flagChinese (Traditional) flagPortuguese flagEnglish flagFrench flag
Spanish flagJapanese flagArabic flagRussian flagGreek flagDutch flagBulgarian flagCzech flag
Croatian flagDanish flagFinnish flagHindi flagPolish flagRomanian flagSwedish flagNorwegian flag
Catalan flagFilipino flagHebrew flagIndonesian flagLatvian flagLithuanian flagSerbian flagSlovak flag
Slovenian flagUkrainian flagVietnamese flagAlbanian flagEstonian flagGalician flagMaltese flagThai flag
Turkish flagHungarian flagBelarus flagIrish flagIcelandic flagMacedonian flagMalay flagPersian flag

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • banner 2

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Elvis Memories Today Quiz

    Elvis Memories Today Quiz

    Jungle Room & CBS TV-Special ‘77

    Jungle Room & CBS TV-Special ‘77

    Elvis 80 – A Legend Was Born

    Elvis 80 – A Legend Was Born

    The Stamps Quartet SHOP

    The Stamps Quartet SHOP

    Elvoice SHOP

    Elvoice SHOP

    Carolin Okon SHOP

    muster2

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Archive

    Elvis Cinema

    Elvis Cinema

    Elvis-Memories bei Facebook

    Banner_Facebook

    Elvis-Memories bei Twitter

    Elvis-Memories bei Twitter

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    CD_How Great Thou Art_FTD2CD

    Elvis Vinyl

    From-Elvis-In-Memphis

    Elvis DVD

    Elvis DVD

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    img003

    Rechzeitig zur Elvis Week! Verfolgen Sie alle Neuigkeiten, erhalten die offizielleEWApp Zeitpläne finden Sie alle Ehrengäste und erhalten Sie exklusive Angebote mit der kostenlosen Elvis Week App. Die App bietet auch Karten, exklusive Videos, eine Fotokabine und eine Kerze, falls Sie eine für die Mahnwache benötigen. Lessen Sie Push-Benachrichtigungen, um zu erfahren was während der Elvis-Woche vom 8-16. August passiert. Die App zeigt Ihnen sogar das Memphis Wetter. Laden Sie die Elvis Week App kostenlos bei Google Play für Android-Handys oder iTunes für das iPhone.

    Weitere Informationen über Elvis Week 2015

    Quelle: Elvis Presley Enterprises/Elvis Aktuell

    Ihr Song „Rose Garden“ war in vielen Ländern ein Hit: Die Country-Sängerin Lynn Andersonc0aa1ec862d2bc2e297fa7dc78d65a71 ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Erst im Juni war ihr neues Album „Bridges“ erschienen.

    Die amerikanische Country-Ikone Lynn Anderson, die durch den Song „(I Never Promised You A) Rose Garden“ weltbekannt wurde, ist tot. Ihrem Sprecher zufolge starb die Sängerin am Donnerstag in einem Krankenhaus in der Country-Hochburg Nashville im US-Bundesstaat Tennessee. Die dreifache Mutter wurde 67 Jahre alt. Anderson kam in North Dakota zur Welt, ihre Mutter Liz war eine bekannte Songwriterin. In den Siebzigerjahren zählte Anderson zu den erfolgreichsten Country-Sängerinnen. Der weltweite Hit „Rose Garden“ brachte ihr eine Grammy-Trophäe ein. Im Lauf ihrer Karriere gewann sie auch zahlreiche Country-Preise. Erst im Juni war ihr Gospel-Album „Bridges“ erschienen. „Lynn blüht nun in Gottes Rosengarten“, sagte Country-Sängerin Dolly Parton laut „Los Angeles Times.“ „Wir werden sie vermissen und uns voller Liebe an sie erinnern.“

    Quelle: Spiegel Online

    Am 15. August  2015, tritt unser Elvis Tribute Artist Partner Daniel Craig11062159_887763887946528_6904322865687914078_n beim Derletalfest auf. Der Auftritt findet auf der Bühne Weiß statt und beginnt um 16 Uhr und geht bis 17 Uhr. Das Derletalfest bietet insbesondere den Vereinen, Organisationen, Institutionen, Schulen, Musik- und Tanzgruppen aus dem Stadtbezirk die Gelegenheit, sich einem großen Publikum zu präsentieren.

    Quelle: Daniel Craig

    Hier sind nun die Fragen zu unserem Gewinnspiel. Bitte sendet Eure Antworten an unsere E-Mail Adresse: kontakt@elvis-memories.de. Wie immer TODAY QUIZdürfen alle Fans weltweit wieder mitmachen. Wir wünschen viel Erfolg. Die Fragen haben wir dieses Mal in deutsch und englisch gestellt.  Der Versand der Preise beginnt dann nachdem alle Gewinner schriftlich per E-mail benachrichtigt worden sind. Now here are the questions to our raffle. Please send your responses to our email address: kontakt@elvis-memories.de. As always allowed to take part again most fans. We wish them much success. We have provided in English and German this time the questions. The dispatch of the prices begin then after all winners have been notified in writing by e-mail.

    1.)    Wie viele Jahrzehnte ist es genau her, dass die LP von TODAY erschien?

    1.) How many decades, it is precisely here that the LP was released from TODAY? 

    2.)    Wie viele Songs waren auf der LP?

    2.) How many songs were on the LP?

    3.)    Wie hieß der größte Hit aus dem Album?

    3.) What was the biggest hit from the album?

    4.)    Welche Farbe hatte der Schal auf dem Foto des Covers?

    4.) What color was the scarf in the photo of the cover?

    5.)    Auf dem Album gab es eine Cover-Version eines Hits von Billy Swan, wie hieß das Lied?

    5.) On the album there was a cover version of hits by Billy Swan, as was the song?

    Als Preise gibt es zu gewinnen:

    1. Elvis Today 40th Anniversary Legacy-Edition 2 CD-Set

    2. Elvis Today CD (Original Album Art) RCA

    3. Elvis Dixieland Rocks SONY/FTD CD (Live 6. Mai 1975)

    The prizes you can win: 1. Elvis Today 40th Anniversary Legacy Edition 2 CD Set 2. Elvis Today CD (Original Album Art) RCA

    3. Elvis Dixieland Rocks SONY / FTD CD (Live May 6, 1975)

    Auch dieses Jahr macht der King ja wahrliche Charts-Sprünge.Elvis_Presley_-_Essential_Elvis_Presley In den verschiedensten Charts war er bereits zu finden und immer wieder steigt oder fällt er auch in den Charts. Er ist und bleibt eben der größte Musiker aller Zeiten. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn er  in den Midprice Charts in Belgien wieder aufgetaucht ist. Dort steht das Album „The Essential“, momentan auf Platz 7 in den Midprice Charts.

    Quelle: Ultratop

    Das Album The Real Elvis fällt von Platz 841312272431_elvis_presley_-_the_real_elvis__2011_ auf Platz 100 in den irischen Album-Charts.

    Quelle: IRMA

    Mit diesem stilvoll gestalteten Bild, läßt unsere Partnerin, die Kunstmalerin C. Okon den Live – Elvis von 1969  neu auferstehen. In toller Farbbrachtartikel_0000067_b_1 bekommt der Fan hier ein Kunstdruck auf ALU DIBOND in den Maßen  von 40 x 60 cm mit der entsprechenden Aufhängung. Unter dem folgenden Link, kann das ALU DIBOND betellt werden.

    Quelle: C. Okon

    Limitiert auf 25 Stück (Motiv)
    » 3 mm starke Verbundplatte
    » zwei Aluminiumplatten
    » schwarzen Polyethylenkern
    » leicht aber stabil
    » witterungsbeständig
    » eigene Leuchtkraft
    » inklusive Aufhängung

    Für September ist ELVIS FILES MAGAZINE 13, mit dem Untertitel: The Man In The Blue Suede Shoes, angekündigt. Files13

    Quelle: Elvis Aktuell

    Hier ein sensationelles Elvis Motiv, gezeichnet von unserer Partnerin C. Okon. Es zeigt den 1960er Elvis kurz nach der Rückkehr von der Armee in artikel_0000088_b_1Deutschland. C. hat hier mit Bleistift und Acryltechnik gearbeitet. Auf farbigem Papier (blau auf Aprikose) hat sie dann dieses einzigartige Meisterwerk geschaffen. Diese Technik ist besonders interessant und läßt viel Spielraum für weitere künstlerische Aktivitäten. Unter dem folgenden Link, kann dieses Bild bestellt werden.

    Quelle: C. Okon

    Der ETA Andy King, den wir am 21. November 2015 in Offenau erleben dürfen, wird auch bei der Show NIGHT OF THE 11239647_861811003874487_558895195153561586_nLEGENDS dabei sein. Diese Veranstaltung findet am 5. September 2015 in Knittlingen statt. Hier wird Elvis (Andy King) neben anderen Stars des Abends zum Beispiel einem Peter Alexander Double (Frank Koch) und Amy Winehouse (Esther Filly) zu sehen sein. Der Abend wird mit Sicherheit sehr vielversprechend.

    Auftrittsort: Kelter Knittlingen, Marktstraße beim Faustmuseum in 75438 Knittlingen

    Einlass: 19:00 Uhr

    Beginn: 20:00 Uhr

    VVK: 12,00 Euro/AK: 15,00 Euro inkl. Freigetränk

    VVK Stellen: bft Tankstelle – Stuttgarterstraße 70

    Ratzefummel – Stuttgarterstraße 9

    Kartenbüro: Schmuckwelten Pfortzheim

    Tel: Reservierung: 0176/25271738

    Quelle: Andy King

    Elvis hat es verstanden, berühmte Songs anderer Interpreten in seiner unnachahmlichen Art zu covern und so eigenständige Versionen zu schaffen. 71zF3u4slIL._SL1000_Die Song-Auswahl reichte dabei von Blues über Folk und Country bis Rock’n’Roll und Soul.  Auf dieser einmaligen Zusammenstellung finden wir die folgenden Songs (Original Interpreten in Klammern):
    Promised Land (CHUCK BERRY), What’d I Say(RAY CHARLES), Early Mornin‘ Rain (GORDON LIGHTFOOT), You’ve Lost That Loving Feeling (THE RIGHTEOUS BROTHERS), My Babe (LITTLE WALTER), Don’t Think Twice, It’s Alright (BOB DYLAN), Got My Mojo Working (MUDDY WATERS), Bridge Over Troubled Water (SIMON & GARFUNKEL), Help Me Make It Through The Night (KRIS KRISTOFFERSON), Gentle On My Mind (GLEN CAMPBELL), Funny How Time Slips Away (WILLIE NELSON), Sweet Caroline (NEIL DIAMOND), You Don’t Have To Say You Love Me (DUSTY SPRINGFIELD), Proud Mary (CREDENCE CLEARWATER REVIVAL), I Got A Woman (RAY CHARLES), Words (BEE GEES), Something (THE BEATLES), You Don’t Know Me (RAY CHARLES), I’m So Lonesome I Could Cry (HANK WILLIAMS), Danny Boy (TRADITIONAL), My Way (FRANK SINATRA), Tomorrow Is A Long Time (BOB DYLAN), Only The Strong Survive (JERRY BUTLER). Dieses Album bekommt man im Moment bei Amazon zum sagenhaften Preis von nur 4,32 Euro. Hier der Link zum bestellen.

    Quelle: Amazon

    Das im Jahre 2002 erschienene Album Elvis 30 No. 1 Hits ist nach wie vor auf Platz 1 der Top-Bestseller Liste bei Amazon im Bereich Rockabilly und 61+hsjA27sL._SL1500_kostet hier momentan nur 6,66 Euro. Das Album beleuchtet Presleys musikalische Karriere und hat zudem auch den modernen Stil des neuen musikalischen Jahrhunderts zu bieten.

    Amazon Rezession: Elvis Aaron Presley, geboren am 08. Januar 1935 in Tupelo/Mississippi, gestorben am 16. August 1977 in Memphis/Tennessee. Dazwischen ein Leben voller Musik, voller Songs, voller Filme, voller Skandale, voller unzähliger Nummer-eins-Hits. Ein kurzes, heftiges und auch unglückliches Leben, das Elvis zum „The King“ machte. Selbst 38 Jahre nach seinem Tod ist die Erinnerung an ihn ungebrochen. Noch nie pilgerten so viele junge Menschen an seinem Todestag nach Graceland zu seinem Grab. Elvis — ein Mythos, der wohl nie an Anziehungskraft verlieren wird, eine Stimme, die auch heute ihre Ausstrahlung noch nicht verloren hat. Wer das nicht glaubt, der muss sich nur einmal die vorliegende neue Koppelung von 30 Top Hits anhören. Sämtliche Nummer-eins-Hits der amerikanischen und britischen Charts sind da vertreten, angefangen bei seinem ersten Millionenseller „Heartbreak Hotel“ 1956 bis zu seinem posthumen Nummer-eins-Hits „A Little Less Conversation“ im Jahr 2002. Im Original kam das Lied 1968 heraus, Elvis hatte es zusammen mit den Jordanaires für seinen Musikfilm Live A Little, Love A Little aufgenommen. Bezeichnend für das Phänomen Elvis Presley, dass gerade dieses Lied, das bei Erscheinen nicht mal besonders erfolgreich war, ihn heute wieder zum internationalen Superstar macht. Fazit: Der Zauber von Elvis wirkt noch immer. Und das völlig zu Recht. Die CD ist eine Bereicherung für jede Sammlung. Elvis forever! –Julia Edenhofer

    Titel des Albums: 1.Hearbreak Hotel, 2. Don’t Be Cruel, 3. Hound Dog, 4. Love Me Tender, 5. Too Much, 6. All Shook Up, 7. (Let Me Be Your) Teddy Bear, 8. Jailhouse Rock, 9. Don’t, 10. Hard Headed Woman, 11. One Night, 12. (Now And Then There’s) A Fool Such As I, 13. A Big Hunk O‘ Love, 14. Stuck On You, 15. It’s Now Or Never, 16. Are You Lonesome Tonight?, 17. Surrender, 18. (Marie’s The Name) His Latest Flame, 19. Can’t Help Falling In Love, 20. Good Luck Charm, 21. She’s Not You, 22. Return To Sender, 23. (You’re The) Devil In Disguise, 24. Crying In The  Chapel, 25. In The Ghetto, 26. Supicious Minds, 27. The Wonder Of You, 28. Burning Love, 29. Way Down, 30. A Little Less Conversation (JXL Radio Edit), 31. Wooden Heart

    Quelle: Amazon Deutschland

    Das offizielle Sammler-Label „Follow That Dream“ hat für Anfang September 2015 die dritte Ausgabe der „Best Of British“-Serie angekündigt.

    Die Buch-CD-Kombination „THE BEST OF BRITISH – THE RCA YEARS 1959-1960″ präsentiert auf über 500 Seiten die britischen RCA-Veröffentlichungen mit unzähligen Fotos inklusive Elvis in Schottland und Treffen mit Hal Wallis in Deutschland plus eine CD mit ausgewählten Songs sowie Raritäten aus den beiden Jahren.book-CD_Best_Of_British_RCA-Years_1959-1960_FTD

    „BEST OF BRITISH – THE RCA YEARS 1959-1960″

    gebundenes Buch von Trevor Simpson mit mehr als 500 Seiten, englischer Text, illustriert.
    Die Begleit-CD enthält folgende Tracks:

    UK CHART TOPPING SINGLES
    1. I Got Stung – 2:39
    2. One Night – 2:51
    3. (Now And Then There’s) A Fool Such As I – 3:00
    4. I Need Your Love Tonight – 2:17
    5. It’s Now Or Never (O Sole Mio) – 3:34
    6. Are You Lonesome Tonight? – 3:14
    MORE OF ELVIS‘ INTRODUCTIONS
    7. My Wish Came True – 2:53
    8. A Big Hunk O‘ Love – 2:27
    9. It Feels So Right – 2:43
    10. Soldier Boy – 3:49
    11. I Will Be Home Again – 3:13
    12. Like a Baby – 3:24
    13. Such A Night – 3:20
    14. Fame And Fortune – 3:06
    15. Doin‘ The Best I Can – 3:42
    MAGICAL MOVIE MEMORIES
    16. G.I. BLUES (Short Movie Trailer) – 0:27
    17. Pocketful Of Rainbows (Duet with Juliet Prowse) – 2:42
    18. What’s She Really Like (Shower Song) – 0:20
    19. Tonight’s All Right For Love (German Single Version) – 2:13
    20. G.I. Blues (UK Radio Advert No 1) – 0:18
    21. Frankfort Special (Train Version) – 2:29
    22. G.I. Blues (UK Radio Advert No 2) – 0:19
    23. Wooden Heart (Puppet Show Version) – 2:08
    24. G.I. Blues (UK Radio Advert No 3) – 0:17
    25. Shoppin‘ Around (Live Nightclub Version) – 1:50
    26. G.I. Blues (UK Radio Advert No 4) – 0:29
    27. Big Boots (Slow 2nd Version – Take 6) – 1:11
    28. G.I. Blues (Long Movie Trailer) – 2:43
    SONGWRITER DEMO RECORDINGS
    29. Pocketful Of Rainbows (Vocal: Jimmy Breedlove) – 2:06
    30. I Gotta Know (Vocal: Paul Evans) – 2:14

    Bestellen Bei Elvis Records

    Quelle: Follow That Dream Records

    Anlässlich der Elvis Week 2015 werden wieder Erinnerungsstücke aus den Archiven von Graceland.auctionedit Ab sofort kann man auf die angebotenen Artikel online bieten: Hier der Link zur Auktion:

    Quelle: Elvis Presley Enterprises

    Das vierte ultimative Tribute to Elvis Artist Contest in den Vorrunden, wird in Blackpool/England  am 1. 2. und 3. Juli 2016 stattfinden.ETA_Logo_2016_FINAL Diese Veranstaltung wird von Tees Events Ltd organsiert und findet im  in Winter Gardens statt. Europas Tribute to Elvis kennzeichnet den vorläufigen ultimativen ElvisWettbewerb. Der Gewinner von Europas Tribute to Elvis-Artist Contest wird beim  Ultimate Elvis Tribute Artist Contest Finale in Memphis im Jahr 2016 dabei sein.
    Dieses Festival wird auch mit thematischen Shows von Elvis verbunden sein. Einige der weltbesten Elvis Tribute Künstler werden die Bühne im Empress Ballroom zieren. Und dazu haben wir besondere Gäste, Verkaufsstände, After-Show-private Partys, Gewinnspiele und vieles mehr. Wir werden mit dieser Weltklasse-Veranstaltung alles ehren, wofür Elvis Presley für stand.

    Weitere Infos und Ticketverkauf unter dem Link:

    Quelle: Elvisfestival.co.uk

    Nachdem wir über das Elvis Intermezzo, welches Daniel am Samstag, den 18. Juli 2015 gab, ausführlich berichtet haben, geht es nun endlich mit dem spektakulären Event vom Sonntag weiter. An diesem 19. Juli 2015 war Elvis Memories bereits den ganzen Vormittag vor Ort und konnte die  Oldtimer-Parade miterleben, die wieder viele Autos aus der guten alten Zeit vereinte. Man entdeckte hier so manches Schätzchen und bei vielen Besuchern kamen Erinnerungen auf, als sie selber noch im Jugendalter waren und eines dieser alten Autos fuhren und somit ihre erste große Liebe kennenlernten.

    Bevor es dann soweit war und das große Show Event starten konnte, durften wir noch mit Daniel, seinen Eltern und weiteren Fans zu Mittag essen. Um 16:00 Uhr startete dann auf der Raiffeisen-Bühne (Lindenweg) das sehnsüchtig erwartete Elvis Spektakel, dem viele Elvis Fans beiwohnten. Obwohl das Wetter nicht immer mitspielte, startete Daniel um 16:00 Uhr  mit seiner zweistündigen Elvis-Show. Das Besondere daran war, dass Daniel uns hier über Zwei Stunden durch Presleys musikalische Schaffensperiode führte und dabei die 50er, 60er, und die 70er Jahre wieder aufleben ließ. Mit dem dazugehörigen jeweiligen Outfit führte er dann durch das Programm.

    Die Show begann mit einem spektakulären  VIVA LAS VEGAS. Daniel ließ die Film-Ära zuerst auferstehen. Bereits nach dem ersten Lied war klar – diese Show wird was besonderes sein. Mit dem zweiten Lied führte uns Daniel zum Film Girls, Girls, Girls. Er sang den Super-Hit RETURN TO SENDER. Auch dieses Lied brachte Daniel mit aller Bravur. Der nächste Song, den Daniel sang war KING OF THE WHOLE WIDE WORLD. Dann ging es mit seinem bereits schon routinemäßig aber immer voll Power vorgetragenem DEVIL IN DISGUISE weiter. Eine Version die es in sich hatte und die fast jeden Fan  vom Hocker riss. Mit dem nächsten Lied endete dann der erste Teil des Filmsets. Mit STUCK ON YOU ließ Daniel den ersten Filmteil ausklingen. Obwohl das Lied selber kein Film-Hit war, sondern vielmehr ein Hit auf Presleys damaligen 1960er Album Elvis Is Back,  nutzte Daniel dieses Lied gekonnt, um den Übergang zum nächsten Teil des ersten Sets einzuleiten. Es geht im ersten Set jetzt mit den 50er Jahren weiter. Daniel startet den Teil mit  GOT A LOT O‘ LIVIN TO DO aus dem Jahr 1957. Gleichzeitig ein Lied aus Presleys zweitem Film „Loving You“. Und damit nicht genug, geht er mit uns noch ein Jahr weiter zurück und singt ein allen bekanntes Elvislied BLUE SUEDE SHOES. Aber er hatte keine Blue Suede Shoes an. Doch ein stürmischer Applaus war ihm deswegen trotzdem sicher. Mit dem nächsten Lied stürmte Daniel Craig dann wieder nach vorne in das Jahr 1960 und brachte eine ebenfalls rockige Version des Liedes SUCH A NIGHT. Beim nächsten Lied kommen wir zurück zu Viva Las Vegas. Daniel singt dieses Mal eine super Version  von C’MON EVERYBODY. Begleitet wird er dabei von einem Tanz-Girl der Boogie Family, die bei all seinen Liedern, die er singt,  vor der Bühne steht und tanzt. Anschließend entführt uns Daniel nochmal zurück in die wilden 50er Jahre und singt die beiden Lieder BABY I DON’T CARE und (LET ME BE YOUR) TEDDY BEAR. Das Publikum ist total aus dem Häuschen und tobt vor Begeisterung. Daniel teilt den Fans  mit, dass er sich für den nächsten Set umziehen müsse und er in wenigen Minuten wiederkäme.

    Und kurze Zeit später tauchte Daniel Craig dann auch wieder auf der Raiffeisen-Bühne auf. Doch sein Outfit hatte sich verändert und er kam im G.I. Blues Stil daher. Somit begann der zweite Set mit Songs aus dem Film G.I. Blues. Daniel sang hier als erstes einen tollen Rocker namens SHOPPIN‘ AROUND. Sofort war klar, dass es mit weiteren für Daniel sehr erfolgreichen Interpretationen  weitergehen würde. SHOPPIN‘ AROUND war der Auftakt und zugleich ein Highlight der Show, welches Daniel souverän brachte. Als nächstes folgte dann FRANKFURT SPECIAL. Man spürte sofort, dass der Elvis-Film es Daniel offenbar sehr angetan hatte. Denn auch dieses Lied brachte Daniel hervorragend und man konnte spüren, als wäre man dabei gewesen, als der Film entstand, solche Intensität empfand man bei diesem Song. Das nächste Lied war erneut ein Highlight der Show, denn gemeinsam mit dem Publikum sang Daniel das Lied WOODEN HEART. Daniel brachte den englischen Teil und die Fans sangen die deutsche Strophe „Muss i denn zum Städtele hinaus“. Mann kann sicherlich erahnen, was für einen tosenden Applaus Daniel für dieses Lied bekam. Dann ging es mit einer sehr soliden Version von I GOT LUCKY weiter. Mit TONIGHT IS SO RIGHT FOR LOVE kamen wir noch einmal zurück zum Film G.I. Blues. Auch diese Version  wurde von Daniel hervorragend interpretiert. Das nächste Lied beendete auch schon das zweite Set. Teamleiter Robert Flecht hatte sich dieses Lied gewünscht, weil es  der erfolgreichste Song von Elvis in Deutschland gewesen war. Daniel sagte auch, dass er dieses Lied seinem Freund Robert Flecht widme und sang KISS ME QUICK. Der Song stammte im Original vom Elvis-Album Pot Luck aus dem Jahr 1962. Dann verschwand Daniel wieder von der Bühne um sich umziehen zu können für Set 3.

    Set 3 startete Daniel erneut in anderem Outfit. Dieses Mal kam er im Black Leather Jumpsuit auf die Bühne und ließ somit die späten 60er Jahre vom 1968er Comeback-Special auferstehen. Als erste Nummer brachte er das ELVIS ’68 COMEBACK – MEDLEY – HEARTBREAK HOTEL – HOUND DOG – ALL SHOOK UP und leitete somit eine der spektakulärsten Elvis-Shows überhaupt ein. Natürlich war Daniel super drauf und rockte ordentlich die Bühne. Gefolgt von tosendem Applaus ging es weiter mit einem Lied welches wohl durch die TV-Werbung noch in aller Munde sein dürfte – RUBBERNECKIN. Super vorgetragen und sehr solide gespielt von Daniel. Anschließend  folgte erneut ein Medley bestehend aus JAILHOUSE ROCK/ DON’T BE CRUEL. Spitzenversion kann man nur sagen und dazu tanzte und klatschte die Boogie Family gemeinsam mit dem Publikum. Beim nächsten Lied konnte man meinen, man sei dabei gewesen, als Elvis es im Burbank-Studio sang. Genau wie schon damals Elvis, so setzte sich auch Daniel auf die Bühne und sang den Fans das Lied MEMORIES vor. Das war ein weiteres Highlight der gesamten Show. Und kaum war der Song vorbei und die Fans wogen noch in Erinnerung an dieses tolle Lied, da ließ es Daniel schon wieder mit einem weiteren Medley krachen. TROUBLE/GUITAR MAN kam und von der einen zur anderen Minute rockte Daniel wieder die Bühne, um anschließend noch einmal einen20150719_171626 Beifallssturm der Gefühle beim Publikum auszulösen, als er das 3. Set  als absolutes Set-Highlight   beendete. Daniel sang voller Enthusiasmus und voller Hingabe das Lied IF I CAN DREAM. Damit beendete er unter stürmischen Applaus das Set, verließ die Bühne erneut, um dann noch ein letztes Mal in einem anderen Outfit zum letzten Akt anzutreten.

    Der letzte Set sollte somit auch den Abschluss der Show bilden. Daher wählte Daniel dieses Mal eine Mischung aus 70er Jahre Las Vegas und 70er Jahre Live-Tour. In einem Jumpsuit aus dem Jahr 1970 betrat Daniel dann erneut die Bühne und brachte in einem sehr rockigen und flotten Stil den Song THAT’S ALL RIGHT MAMA. Ein typischer Beginner der Konzerte von 1970. Mit dem nächsten, ebenfalls sehr erfolgreichen Lied ehrte Daniel nicht nur Elvis Presley, sondern ließ auch die Band CCR zu Wort kommen, die dieses Lied zuerst, vor Elvis gesungen hat. Richtig  – es war PROUD MARY. Und weil wir gerade dabei sind, auch andere Musiker und Bands zu ehren, Daniel ließ beim nächsten Lied auch die Beatles zu Wort kommen mit SOMETHING. Dieses Lied stellte ein weiteres Highlight der gesamten Show dar. Nachdem die Fans  nun ein wenig Erholung hatten mit mehr langsameren Songs, fuhr Daniel den Rockpegel langsam wieder hoch und sang einen weiteren Hit, nämlich ONE NIGHT. Daniel legte seinen gesamten Stimmumfang in dieses Lied und man spürte direkt wie sehr er dieses Lied mochte. Mit dem nächsten Song entführte uns Daniel zurück in das Jahr 1956. Hier sang er dann für alle Fans den Song LAWDY MISS CLAWDY. Und weil das Publikum so begeistert war, kam noch die 1956er Ballade LOVE ME dazu. Dann gab es wieder einen riesigen Sprung in das Jahr 1970. Jetzt startete Daniel mit dem Lied SWEET CAROLINE in typischer Las Vegas-Manier. Das Publikum tobte und applaudierte bei jedem Lied wie wild. So auch bei A BIG HUNK O‘ LOVE, das sehr ähnlich der Version aus Aloha From Hawaii war. Nun folgte erneut ein Medley bestehend aus  BLUE SUEDE SHOES/SUSPICIOUS MINDS. Letzteres der beiden Lieder war natürlich ein absoluter Smash-Hit oder auch Million Seller. Jeder im Publikum kannte ihn und fast jeder sang mit. Der Applaus war natürlich grandios. Um es auch nicht zu vergessen, auch Daniel verteilte während des 70er Jahre Sets Schals für die weiblichen Fans im Publikum, so wie es auch schon das große Idol getan hatte. Dann war die Show auch fast schon zu Ende. Doch Daniel brachte noch ein Medley hinterher. Es war das Medley: LONG TALL SALLY/WHOLE LOTTA SHAKIN‘ GOIN‘ ON/YOUR MAMA DON’T DANCE/FLIP FLOP AND FLY/JAILHOUSE ROCK/HOUND DOG. Mit diesem Medley Highlight ließ Daniel noch einmal den rockigen wilden Elvis Revue passieren. Dann kam auch schon das Ende der Show, welches mit CAN’T HELP FALLING IN LOVE eingeleitet wurde. Stürmischer Applaus war die Folge und das super Daniel Craig Konzert war leider schon wieder zu Ende. Bleibt nur zu wünschen, dass man ihn auch im kommenden Jahr wieder bei den Rheinbach-Classics singen sieht.

    20150719_182302

    Quelle: Elvis-Memories

    Fotos: Elvis-Memories