Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Elvis Memories Quiz

    Elvis Memories Quiz

    40. Todestag von Elvis!

    40. Todestag von Elvis!

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    img003

    Elvis Memories befindet sich heute in Bad Nauheim und Friedberg. Wir werden bei der einen oder anderen Veranstaltung zu sehen sein. Also Elvisfreunde wir sehen uns.

    Im Jahr 2017 jährt sich der Todestag von Elvis Presley zum 40. Mal. Wir erinnern an einen der größten Musiker unserer Zeit mit einer atemberaubernden Show. Andy King & The Memphis Riders bieten die besten Elvis Hits der 50er, 60er und 70er Jahre.

    Tickets 12 Euro im Vorverkauf, Abendkasse 15 Euro.


    Bei Hämmer
    Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß

    Tickets online bestellen

    Tickets können auch zum Vorverkaufspreis unter der Nummer 0171-705 41 94 in Vettweiß erworben werden.

    Quelle: Andy King/Elvis Presley Memories

    Die Traumreise schlechthin – von Denver, wo Elvis 1970, 1973 und 1976 auftrat, geht es durch die Rocky Mountains bis nach Fort Laramie, Custer und „Buffalo Bill“ Cody mit der berühmten Western-Show. Wir besuchen auch die Halle in Rapid City; dort entstanden Elvis‘ letzten gefilmten Live-Aufnahmen. Die Felsformation Mount Rushmore mit den vier Präsidenten ist genauso dabei wie das Denkmal Crazy Horse. Insgesamt drei Nationalparks werden wir besuchen, so auch Yellowstone und Death Valley, das Tal des Todes. Zur Reise gehört auch Salt Lake City, Hauptstadt von Utah und der schönste aller Canyons, Bryce Canyon.  In Las Vegas begeben wir uns auf die Spuren von Elvis, vier Tage haben wir dafür Zeit. Wir wohnen natürlich im Westgate, wo Elvis, noch als International oder Hilton, die meisten Konzerte gab und auch wohnte. Uns bleibt noch ein Ausflug zum Hoover Damm, auch ein Besuch bei „Legends In Concert“ im Flamingo gehört dazu. Viel Spaß mit viel USA und Elvis wünscht – Helmut Radermacher

    Weitere Infos und Reisebuchung!

    Quelle: Helmut Radermacher

    Elvis liebte Weihnachten über alles. So sehr, dass er immer versuchte, an diesen Tagen auch zu Hause zu sein, in seinem geliebten Graceland.

    Seine größte Freude bereitete ihm dabei das Schenken an einfach alle – Frau, Kind, Verwandte, Freunde usw. Dann wurde er selbst wieder Kind, schmückte sein Haus innen und auch außen, sogar das ganze Grundstück, was noch heute genau so gehandhabt wird.

    Graceland gilt heutzutage im Dezember als größte private Weihnachtsattraktion der USA, nirgendwo findet man so viel Schmuck, und dazu nicht einmal kitschig.

    Erstmals übernachten wir (die ersten drei Nächte) im neu eröffneten spektakulären Guesthouse at Graceland, direkt neben Elvis´ Wohnhaus und besichtigen den neuen Museums- und Unterhaltungskomplex Elvis Presleys Memphis gegenüber von Graceland. Das im Oktober 2016 eröffnete Guesthouse at Graceland liegt nur wenige Schritte von Graceland entfernt. Es ist das größte Hotelprojekt in Memphis seit über 90 Jahren. Es hat 450 Zimmer und Suiten und zwei Restaurants und Bar sowie ein Theater mit 464 Sitzen für Live Aufführungen und Filme. Dazu gibt es einen Shuttle Service nach Downtown Memphis. Wir besuchen neben Graceland mit der umfangreichen Elvis Experience Tour auch den neuen Unterhaltungs- und Museumskomplex „Elvis Presley“s Memphis“ direkt gegenüber. Dazu kommt eine ausführliche Elvis-orientierte Stadtrundfahrt in Memphis und Umgebung, mit vielen Sehenswürdigkeiten, u.a. dem ersten Wohnhaus der Familie Presley am Audubon Drive, dem Overton Park Shell (jetzt als Levitt Shell), historischer Auftrittsort in den ersten Wochen von Elvis‘ Karriere im Juli 1954 und das Mid-South Coliseum, die berühmte Konzerthalle von Elvis in den Jahren 1974-76. Hier entstand das Album „Elvis Live On Stage In Memphis“ vom 20.3.1974. An jedem Tag gibt es auch die Möglichkeit, den Meditation Garden kostenlos zu besuchen, und zwar von 18-20 Uhr. Zusätzlich gilt das auch für morgens von 07:30 bis 08:30 Uhr. Wir besichtigen ebenfalls exklusiv die Lauderdale Courts mit der Wohnung Nr. 138 „The Elvis Suite“. Hier wohnte die Familie Presley von September 1949 bis Januar 1953. Ein Muss ist auch das weltweit bekannteste Musikstudio, das SUN-Studio an der Union Avenue in Memphis. Viele Musikstars begannen in diesem legendären Studio ihre Karriere, wie Carl Perkins, Jerry Lee Lewis, Johnny Cash und natürlich unser Elvis. Die Geburtsstunde des Rock’n’Roll schlug hier am 5. Juli 1954 mit der Aufnahme von „That‘ s All Right“.

    In der Planung ist auch der Besuch eines Gospelkonzerts.

    Empfehlenswert sind das hervorragende Rock`n`Soul Museum und die Besichtigung der Gibson Guitar Factory im Stadtzentrum, direkt neben dem Fedex Forum. Oder vielleicht das neugestaltete National Civil Rights Museum von Martin Luther King, natürlich den Gemischtwarenladen von Schwab`s oder erleben Sie den berühmten „Duck Walk“ im Peabody Hotel (jeweils um 11 und 17 Uhr).
    Der Modeladen der Lansky Brothers hat ein neues Geschäft in der Beale Street eröffnet. Der Gründer Bernard Lansky, der „Ausstatter des King“, war im Jahre 2012 im Alter von 85 Jahren verstorben. Weitere Optionen sind das Stax Museum of American Soul Music, das kleine aber feine Cotton Museum und die neue Blues Hall of Fame.
    Zum Lunch empfehlen wir das Arcade Restaurant, eines der Lieblingsrestaurants von Elvis. Am Abend gibt es Gelegenheit, einen entspannten Abend bei viel Live-Musik in den Blues Clubs auf der Beale Street in Downtown Memphis zu verbringen.

    In Tupelo, Mississippi, wo Elvis geboren wurde, erwartet uns im Elvis Birthplace Museum, nur für unsere Reisegruppe, eine exklusive Elvis-Tribute Show mit traditionellen Weihnachtssongs unter dem Motto „Blue Christmas“ sowie ein festliches Dinner „Southern Style“. Wir besuchen die Lawhon Grundschule wie auch die Assembly of God Church, den Friedhof, Johnnies Drive Inn und die 2012 errichtete Elvis Statue auf dem ehemaligen Gelände des Fair Parks. Dort hatte Elvis 1945 als 10-jähriger bei der „Mississippi-Alabama-Fair & Dairy Show“ seinen allerersten öffentlichen Auftritt.
    Es war ein Talent Wettbewerb, bei dem er den 5. Platz gewann. Hierher kehrte er im September 1956 und im September 1957 zu triumphalen „Homecoming Concerts“ zurück.
    Selbstverständlich statten wir auch dem Tupelo Hardware Store einen Besuch ab. Es ist der Ort, wo Elvis von seiner Mutter Gladys seine erste Gitarre bekam.

    Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung; die Zahl der Plätze auf dieser Reise sind begrenzt.

    Viele weitere Vorschläge zu Aktivitäten in Downtown Memphis folgen mit den Reiseunterlagen.

    Gesamtpreis: € 2890 pro Person im DZ, EZ-Zuschlag € 790

    Weitere Infos und Reisebuchung!

    Quelle: Helmut Radermacher

    Wer sich bisher immer noch nicht entschieden hat, die Show „AMERICAN SOUND SHOW ‘69 & INDIANAPOLIS ‘77“ zu besuchen, für die gibt es nun auch eine tolle Nachricht. Es gibt noch eine Handvoll Restkarten an der Abendkasse, damit auch so noch die völlig unentschlossenen Fans, die Möglichkeit bekommen, die Veranstaltung zu sehen. Rio The Voice of Elvis der gefragteste Elvis Presley Tribute Artist in Europa, präsentiert seine neue Showproduktion.

    Im ersten Part (19.30 Uhr) geht es mit RIO zur „American Sound Show ‘69“. Die Session im Januar und Februar 1969 im American Sound Studio (in Elvis‘ Heimatstadt Memphis) gilt als legendärste Aufnahmesession in Elvis‘ Karriere. Damals wurden zahlreiche Welt-Hits aufgenommen, so z.B. „In The Ghetto“, „Don’t Cry Daddy“, „Suspicious Minds“ etc. und ein neuer Sound war geboren! RIO und seine Bigband & Chor bringen diese Aufnahmesession nun erstmalig in sensationeller Weise live auf die Bühne!

    Im zweiten Part (21.30 Uhr) geht es mit RIO und seinem Ensemble auf eine ganz bewegende Zeitreise, nämlich zum letzten Konzert von Elvis am 26. Juni 1977 in Indianapolis, Indiana (Market Square Arena). 18.000 Menschen sahen damals die letzte Show von Elvis, die als das beste Konzert seiner letzten Tour galt! Songs wie „Hurt“, „My Way“, „Bridge Over Troubled Water“ etc. gehören genauso in das großartige Programm wie Elvis‘ berühmter Jumpsuit „Sundial-Suit“ und RIO hat es sich nun zur besonderen Aufgabe gemacht dieses überwältigende Event glanzvoll zu präsentieren!

    WillKommen Elvis-Fans!

    Erleben Sie die Original Band von Elvis & Dennis Jale, Elvis‘ Ehefrau Priscilla und seinen besten Freund Jerry Schilling hautnah bei der TCB-Cruise durchs westliche Mittelmeer.

    Abfahrt ist am 7. Oktober 2018 – die Reise endet am 14. Oktober 2018.

    Ganz besonders freuen wir uns, dass Priscilla Presley diese Reise mit uns macht und den Fans aus aller Welt seltene Einblicke über ihr Leben mit Elvis gewährt. Neben Konzerten mit der TCB-Band (James Burton, Glen D. Hardin und Ronnie Tutt) gemeinsam mit Dennis Jale finden Autogrammstunden, Elvis-Discos und Kinoabende, sowie mehrere Meet & Greet-Sessions statt.

    Lassen Sie sich das wohl herausragendste Elvis-Event, das Europa je gesehen hat, nicht entgehen und reservieren Sie sich Ihren Platz noch heute!

    SONDER-AKTION: Sichert Euch den Veranstalter-Sonderbonus von €50 anlässlich des Elvis Festivals 2017 bis zum 21.8.2017 (Buchungseingang).
    Lasst Euch dieses herausragende Elvis-Event nicht entgehen und reserviert Euch Euren Platz noch heute!

    Willkommen an Bord!

    Weitere Informationen

    Alle Details zur Reise findet Ihr auf der Seite www.tcb-cruise.com & in dem Flyer des Veranstalters:

    TCB-Cruise_folder_ger.pdf

    Buchung

    Zum Buchen schickt uns einfach das Anmeldeformular per Email an: kontakt@elvis-memories.de

    TCB-Cruise_2018_Anmeldeformular

     

    Gestern hat anlässlich des Todestages von Elvis das traditionelle „Candelight Vigil“ stattgefunden: Wer die Zeremonie nicht live verfolgt haben sollte, hat hier noch einmal die Möglichkeit, diese sich unter folgendem Link anzusehen:

    Bildquelle: Elvis Presley Enterprises

    In London wird am 03.11.2017 die Ausstellung: Elvis on Tour The Exhibition eröffnet.

    Folgende Ausstellungsstücke, direkt aus Memphis, werden dort permanent oder vorübergehend zu bewundern sein.

    • Over 35 jumpsuits and costumes worn by Elvis between 1969-1977
    • Guitars from tours that Elvis played during the period, including the Gretzch Country Gentlemen Guitar used by Elvis on stage in Las Vegas in 1969
    • Tour trunks including one still filled with silk scarves that Elvis gave out to audiences at his concerts during 1969-1970
    • Original acetate of ‘An American Trilogy’ – a song brought to Elvis by Priscilla 
    • Original costume sketches designed by Elvis’s designer Bill Belew who also designed outfits for Priscilla Presley
    • Gold Belt given to Elvis in 1969 by the International Hotel in Las Vegas to mark his record breaking live performance attendance in the City

    Weitere Infos:

    Quelle: Elvis Presley Enterprises

    Heute werden wir dem King Of Rock’n’Roll gedenken. Am heutigen 16. August vor genau 40 Jahren verstarb Elvis Presley mit 42 Jahren an Herzversagen. Sein viel zu füher Tod schockte die ganze Welt und legte teilweise sogar das öffentliche Leben in den USA lahm. Niemand hatte wohl damit gerechnet, wie beliebt der King in Wirklichkeit doch war. Elvis war und ist die herausragendste Persönlichkeit des 2o. Jahrhunderts und er wird es auch im 21. Jahrhundert sein, denn niemand auf der Welt hat so viele Fans die  Elvis’ gedenken. Elvis-Fan sein ist schon etwas besonderes. Wir danken Elvis für eine großartige musikalische Hinterlassenschaft. Danke Elvis. Wir werden Dich niemals vergessen du bist für immer in unseren Herzen.

     

    Wir danken unserem Freund Franz Nübel für die tolle Collage.

    Jeden August versammeln sich Anhänger von Elvis aus der ganzen Welt für die Elvis Week.EWImage2_Schedule Im Rahmen der Elvis Week wird das Lebenswerk von Elvis in Memphis gefeiert. Die Elvis Week beinhaltet immer traditionelle Ereignisse wie das Treffen der Fanclub-Präsidenten, diverse Events wie Konzerte, Kinoprevies und Interviews mit Gaststars, Elvis Insiders Event, Elvis Tribute Artist Wettbewerbe und eine Kerzenlicht-Nachtwache zum Gedenken des Todestages von Elvis. Das Haupereignis der Elvis Week ist jedes Jahr ist die Nachtwache, das“ Candlelight Vigil“. Das „Candelight Vigil“ beginnt immer am Abend vom 15. August und dauert bis in die Morgenstunden vom 16. August. Die Fans gehen über eine Rampe zum Meditationgarten, tragen jeweils eine Kerze in der stillen Erinnerung an Elvis. Die Teilnehmer versammeln sich zu Zehntausenden auf dem Elvis Presley Blvd während des Abends, um Musik zuhören, sich an Elvis zu erinnern und die Atmosphäre zu geniessen.

    Unter folgendem Link kann man die „Candelight Vigil“ verfolgen ab 2.55 Uhr deutscher Zeit geht es los!:

    Quelle: Elvis Presley Enterprises

    Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein Quiz zu Ehren von Elvis Presley der leider viel zu früh am 16. August 1977 im Alter von nur 42 Jahren an Herzversagen gestorben ist. Elvis war eine außergewöhnliche Persönlichkeit mit einer unendlichen Liebe zu allem Guten und vor allem zu seinen Fans. Er war äußerst hilfsbereit, liebenswürdig und  eben auch wie alle anderen, ein Mensch und kein Gott, auch wenn er gerne von vielen zu einem gemacht wurde. Für uns jedoch ist Elvis Presley ein absoluter Generationsperformer, ein Ausnahmekünstler der über alle Rassengrenzen und Musikgrenzen hinaus seine Musik einem weltweiten Publikum präsentierte. Bitte sendet Eure Antworten an unsere E-Mail Adresse: kontakt@elvis-memories.de

    Wir bedanken uns bei Sony Music,Bear Family und Rolling Stone für die tollen Preise.

    Hier die Fragen zu unserem Quiz.
    1.) Welchen Todestag ist dieses Jahr von Elvis?
    2.) Wann war Elvis letztes Live Konzert?
    Preise:
    5 mal die  3CD-Deluxe-Package „A Boy From Tupelo – The Complete 1953-55 Recordings“

    5 mal die August-Ausgabe des ROLLING STONE mit der Vinyl-Single von Elvis Presley

    1 mal das Buch Elvis Presley: Elvis By The Presleys (US)

    1 mal das Buch Elvis Presley: The Atomic Powered Singer

    1 mal das Buch Elvis Presley: For The First Time Ever

    1 Mal das Buch Elvis Presley: Rare Elvis

    1 Mal die DVD Elvis Presley: Hot Shots And Cool Clips Vol.4

    Heute vor genau 59 Jahren verstarb Elvis’ wichtigste Person in seinem Lebencollage-gladys-HP im Alter von nur 46 Jahren, nach einer langen schweren Krankheit. Wir möchten dies zum Anlaß nehmen und noch einmal an die Frau in Presleys Leben erinnern, die für ihn alles war, was man sich nur vorstellen kann. Gefährte, Schwester, Mutter, beste Freundin. Mit dem frühen Tod von Gladys starb auch ein Stück in Elvis’ selbst. Ihren Tod konnte der King niemals verwinden und er litt darunter bis zu seinem eigenen Tod 1977. Wir möchten Gladys Presley an dieser Stelle danke sagen für alle Mütter, die sich immer für ihre Kinder einsetzen und immer darum kämpfen, damit es ihren eigenen Kindern besser geht. Gladys hat in ihrem kurzen Leben viel durchmachen müssen, doch eines war ihr immer bewust. Ihr eigenes Kind war das Größte, was jemals auf dieser Welt passierte. Durch ihre religiöse, strenge aber auch gerechte Erziehung lernte sie Elvis, die Dinge im Leben für wichtig zu nehmen, die es wirklich waren. Nächstenliebe und Glaube. Wir danken Dir liebe Gladys für Elvis.

    R.I.P.

    ‚This is Elvis!‘ heißt nicht nur der Film von 1981 mit und über Elvis Presley, es ist die Überschrift zu unserem Elvis-Monat zu Ehren des Königs des Rock’n’Roll!

    Wir halten neben den regulären Tonträgern unglaublich viele Schätze aus Elvis‘ Schaffenszeit, viele Raritäten, auch Einzelstücke und neben den CDs auch die guten alten Elvis Vinyl Scheiben, Filme und Bücher, so weit das Auge reicht, für euch bereit und das zu Preisnachlässen von bis zu 25% !

    Mehrfaches Nachschauen wird empfohlen, denn unsere Angebote werden täglich erneut aktualisiert!

    Quelle: Bear Family

    The Tribute to young Elvis

    mit Kevin Löhr

    Freitag 18.08.2017 16 Uhr

    Der erst 20-jährige Sänger / Elvis Tribute Artist Kevin Löhr hat bei seiner allerersten Teilnahme den 3. Platz bei den „European Elvis Championships 2016“ in Birmingham (UK) gewonnen.

    Mit seiner außergewöhnlichen Stimme, seinem Charisma und seiner professionellen Bühnenpräsenz gehört Kevin mittlerweile zu einem der perspektivenreichsten und besten, jungen Elvis-Tribute-Acts in Europa.

    Kevin Löhr präsentiert seine authentische Hommage an den jungen, wilden, charismatischen Elvis Presley und nimmt sein Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise durch die unvergessliche Ära von Elvis Presley. Seien Sie live dabei und erleben Sie den King of Rock‘n Roll auf eine ganz besondere Art und Weise.

    Vorverkaufspreis: 25,00 €
    Tageskasse: 27,50 €

    A Tribute to Elvis

    mit Toni Cardone und Jonny Henning

    Freitag 18.08.2017 20:30 Uhr

    Diese Show ist keine Imitation des größten Künstlers aller Zeiten, diese Show ist „TC Kings Tribute to Elvis“. Toni Cardone „TC King“ nimmt Sie mit auf eine Reise durch seine Elvis-Welt und durch die Zeit in der Elvis lebte!

    Jonny Henning präsentiert ohne glitzernden Einteiler und Tolle, mit einer Stimme die Gänsehaut macht, die musikalischen Höhepunkte von Elvis Presley. Dieses Programm wird Sie begeistern.

    Vorverkaufspreis: 25,00 €, Abendkasse: 27,50 €

    Elvis Memorial Show – Elvis Tribute Show

    mit Marc Charro und Toni Cardone

    Samstag 19.08.2017 15 Uhr

    Bei dieser Show kommt jeder Elvis-Fan voll auf seine Kosten. Marc Charro erinnert mit seiner Stimme und seinem Herzen an den Mythos Elvis und begeistert sein Publikum von jung bis alt.

    Toni Cardone „TC King“ nimmt Sie mit auf eine Reise durch seine Elvis-Welt und durch die Zeit in der Elvis lebte!

    Vorverkaufspreis: 25,00 €, Tageskasse: 27,50 €

    Elvis – The Multimedia Experience

    mit Steven Pitman und Kevin Löhr

    Samstag 19.08.2017 20 Uhr

    Steven Pitman (Europameister der Elvis-Darsteller 2015) und Kevin Löhr (3. der Europameisterschaft 2016) präsentieren ein einzigartiges Konzerterlebnis. Elvis Presley auf einer großen Leinwand verblüffend perfekt synchronisiert mit Live-Performance und Live-Gesang. Über 40 Elvis-Titel aus allen Epochen seiner Karriere (50er, 60er & 70er Jahre sowie Hollywood & Gospels). Eine 3-teilige Show mit zwei kurzen Pausen & mehreren Garderobenwechseln.

    Vorverkaufspreis: 25,00 €, Abendkasse: 27,50 €

    Elvis – Gospel, Lovesongs and more

    mit Marc Charro und Jonny Henning

    Sonntag 20.08.2017 11 Uhr

    Marc Charro beleuchtet die spirituelle und romantische Seite der Musiklegende Elvis Presley. Begleiten Sie Charro auf einer Zeitreise von den 50’s bis zu den 70’s und erfahren Sie mehr über den etwas anderen „King of Rock´n Roll“ Elvis Presley.

    Ohne glitzernden Einteiler und Tolle, mit einer Stimme die Gänsehaut macht, präsentiert Jonny Henning Hits der 50er, Filmsongs, das großartige Comeback 1968 und den schillernden Konzerten der 70er sowie Gospel, Country/Western und der gute alte Rock´n Roll. Dieses Programm wird Sie begeistern.

    Vorverkaufspreis: 25,00 €, Tageskasse: 27,50 €

    Our Tribute to Elvis – Finale

    mit Marc Charro, Toni Cardone, Jonny Henning, Kevin Löhr und Steven Pitman

    Sonntag 20.08.2017 15 Uhr

    Erleben Sie als Abschluss des Elvisfestivals im Theater am Park eine fulminante Finalshow aller Künstler und freuen Sie sich auf ein musikalisches Feuerwerk mit Rock´n´Roll, Blues, Beat, Country, Gospel und Balladen des King.

    Vorverkaufspreis: 27,50 €, Tageskasse: 30,00 €

    Quelle: Theater am Park