Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    40. Todestag von Elvis!

    40. Todestag von Elvis!

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    CD_How Great Thou Art_FTD2CD

    Elvis Vinyl

    From-Elvis-In-Memphis

    Elvis DVD

    Elvis DVD

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    web836

    Das Jahr 1977 war das letzte Jahr im Leben von Elvis Presley. Noch einmal wollte der inzwischen schon 42jährige King Of Rock’n’Roll alles geben. Machen wir nun eine Reise zurück in das Jahr 1977. Gemeinsam mit den Fans wollen wir hier noch einmal Musikgeschichte aufleben lassen. Viel Spaß bei dieser Reise. Fotos von Elvis stammen aus verschiendenen Quellen. Wir haben versucht alle Quellen anzugeben. Sollte jedoch eine Quelle fehlen, so bitten wir darum, uns umgehend über unsere E-Mail Adresse zu kontaktieren, damit die wir Quelle nachtragen können oder falls nicht gewünscht, das Bild umgehend löschen können.


    Januar 1977

    Am 1. Januar 1977: Nach einem äußerst erfolgreichen Show-Beginn beim Silvesterkonzert von Elvis Presley in Pittsburgh/Pennsylvania, leitete der King mit dem Song Auld Lang Syne das Jahr 1977 ein. Wie schon in den letzten Jahren endete auch die Pittsburgh-Show mit dem Lied Can’t Help Falling in Love. Dieses Konzert  sollte eines der besten Konzerte seines Lebens werden. Unter tosendem Applaus verlässt der King die Bühne. Hier ein paar Bilder die Elvis bei seinem großartigen Event in Pittsburgh zeigen Die Show begann wie üblich mit C.C. Rider.

    Elvis trug den Black-Phoenix Jump-Suit und sah trotz seines schlechten Gesundheitszustandes gut aus. Der Jumpsuit kleidete ihn sehr gut und Elvis rockte während der gesamten Show. Das Publikum war begeistert. Ein absolutes Highlight der Show war das Lied Rags To Riches, welches Elvis hier live vortrug und das Publikum zum Toben brachte.

    Nach der Show verließen der King, seine Tochter Lisa Marie, sein Gefolge und seine neue Freundin Ginger Alden, mit der er bereits seit November 1976 zusammen war, das Auditorium um nach Memphis zurück zu kehren.  Auf diesem Bild sieht man Elvis und Lisa Marie nach der Show.


    3. Januar 1977:  Elvis und Ginger Alden flogen nach Harrison/Arkansas, um an der Beerdigung von Gingers Großvater teilzunehmen. Im November 1976 hatte Elvis Ginger Alden einen weißen Lincoln Continental, gekauft, der letzte, den er kaufen würde. Am 3. Januar 1977 besuchten Elvis und Ginger zusammen mit einem 15-Mann-Gefolge die Beerdigung von Ginger’s Großvater. Elvis hatte Ginger’s Familie nach Harrison, Arkansas geflogen, wo sie 20 Meilen zu Jasper, Arkansas fuhren, um am Gottesdienst, der in einer sehr kleinen Kirche stattfand teilzunehmen. Elvis benutzte Ginger’s weißen Lincoln Continental während dieses 24-stündigen Besuchs. Die lokale Zeitung berichtete: „Der Stern ward kaum und kurz gesehen“, damit drückte die lokale Presse, das kurze Auftauchen und schnelle Verschwinden des Kings in Harrison/Arkansas auf. Ein Foto von Elvis, wie er in den Wagen einsteigt, wird in dem Artikel vorgestellt.

    Nach dem Besuch verließen Elvis und Ginger am 4. Januar 1977 mit ihrem Gefolge  das  Ramada Inn Hotel und machten sich auf dem Weg zum Flughafen nachdem sie auf der Beerdigung von Ginger’s Großvater  am Tag zuvor teilgenommen hatten.


    8. Januar 1977: Elvis Presley wird 42 Jahre alt. Seinen Geburtstag verbrachte der King im Schlafzimmer seiner Villa in Graceland. Er las mehrere esoterische Bücher, die ihm sein Freund und Bodyguard Larry Geller besorgt hatte. Elvis war ein begeisterter Fan von solchen Büchern und Büchern überhaupt. Er war sehr belesen und hatte ein sehr gutes Wissen in vielen Dingen.


    15. Januar 1977:  Elvis Presley wird beim Verlassen von Graceland vom Elvis Fan Patti Page fotografiert. Inzwischen hatte sich auch Colonel Parker bei Elvis gemeldet und Presley mitgeteilt, er möchte doch bitte erneut ins Aufnahme-Studio von RCA fahren und Songs für ein neues Album aufnehmen. Doch Elvis hatte keine Lust mehr im Studio aufzunehmen. Er war gesundheitlich schwer angeschlagen. Zusätzlich machte man sich zunehmend Sorgen um das geplante Buch seiner ehemaligen Bodyguards Red West, Sonny West und Dave Hebler, die ein Buch mit dem Titel „Elvis (What) Happend“ planten und dort intime Details über den King und sein Leben veröffentlichen wollten. Regelmäßig wurden Elvis und seiner Entourage Teile des Buches zugespielt. Somit wusste Elvis genau, was in dem Buch stehen würde. Es sollte ihm eigentlich als Warnung dienen sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, doch er schaffte es irgendwie nicht und ließ sich noch mehr gehen. Der Frust über das Buch wurde größer, je mehr er darüber erfuhr.


    22. Januar 1977: Hunderte von Menschen warteten bei Temperaturen von über 30-Grad, um Tickets für die neue Elvis Presley-Tournee, die in Hollywood/Florida am 12. Februar 1977 beginnen sollte, zu kaufen, wie die Zeitung „Palm Beach Post“ berichtete. Das Konzert in Palm-Beach/Florida fand am 13. Februar 1977 statt.           


    In der Zeit vom 20. bis 24. Januar 1977 war bei RCA in den Creative Workshop-Studios von Buzz Carson in Nashville/Tennessee eine erneute, und damit wohl auch die letzte offizielle Studio-Session von Elvis Presley angesetzt. Man hatte das Studio für die ganze Woche gebucht. Alle Musiker von Elvis trafen im Studio ein, um dort die neuen Lieder einzuspielen. Auch Elvis kam nach Nashville, wo er sich in einem kleinen Motel einquartiert hatte. Während seine Musiker unter der Leitung von Felton Jarvis, die Songs „That’s What You Do To Me“, „Energy“, „Rainy Night In Georgia“, „By Day By Day“, „Let Me On“ und „Yes I Do“einspielten, ohne Elvis‘ Gesang, hockte King Elvis im Motel herum und fragte sich grübelnd, was er hier mache. Nashville war ein Ort an dem sich Elvis niemals richtig wohlgefühlt hat. Unverrichteter Dinge brach Elvis auf und kehrte nach Memphis zurück. Er hatte keine Lust mehr im Studio aufzunehmen. Somit nahm Elvis diese wundervollen Lieder niemals mehr mit seiner Stimme auf.


    Februar 1977:

    Fast sechs Wochen waren nach Elvis‘ phänomenaler Show in Pittsburgh vergangen. Elvis brach zu einer neuen, der ersten Tour des Jahres 1977 auf. Sein erstes Konzert fand in Hollywood/Florida am 12. Februar 1977 statt. Wer Elvis bei diesem Konzert live sehen konnte, konnte nicht umhin den schlechten Gesundheitszustand des Kings zu sehen. Elvis hatte innerhalb von nur sechs Wochen erheblich zugenommen. Er war schwer krank und musste ständig schwere Kortison-Präparate nehmen, so wie weitere zusätzliche Medikamente. Ankunft am Palm Beach International Airport um 4:30 Uhr morgens und auf dem Parkplatz des Sheraton Hotels in West Palm Beach am 12. Februar 1977.

    Elvis brachte sein Standard-Repertiore und es gab einige kleine Überraschungen wie My Boy (one line) – Wooden Heart (excerpt) und Unchained Melody. Mit Can’t Help Falling In Love beendete der King das Konzert. Die erste Show dieser Tournee war ein großer Erfolg. Obwohl Elvis gesundheitlich nicht auf der Höhe war, gab er eine gute Show. Es gab reichlich Fun. Die Zuschauer waren begeistert und feierten den King. Elvis trug bei dieser Show den „Indian-Feather Jumpsuit“. Bei der Hollywood-Show, die  am 12. Februar 1977 stattfand, wurden einige der  schlimmsten Bühnenfotos gemacht, die jemals von Elvis aufgenommen wurden.


    Mit dem Gig in West Palm Beach am Sonntagabend (13. Februar 1977) ging es weiter. Sie können Sam Thompson, Al Strada, Charlie Hodge, Joe          Esposito, George Parkhill und Larry Geller in den Pressebildern sehen. Die Verwirrung in der Zeit war wegen eines Zeitungsberichts, in  „Todays Show“ sehr groß,  der Artikel wurde am 13. veröffentlicht, aber es wurde nicht erwähnt, dass Elvis‘ Konzert bereits am Samstagabend (der 12. Februar 1977) in Hollywood/Florida stattgefunden hatte. Elvis nutzte West Palm Beach als Basis für die beiden Shows, und nach dem Artikel im Foto reiste Elvis angeblich  mit dem Bus. Am 13. Februar 1977 gab es neben dem Standard-Repertiore nur wenige Highlights. Zwei davon war der Song  And I Love You So und Jailhouse Rock/ Can’t Help Falling In Love.

    Nach der Show verließ der King wieder auf schnellstem Weg das Auditorium. Hier sind zwei Fotos von Elvis, die Ihn beim Verlassen des Auditoriums in West-Palm Beach zeigen. Zurück im Hotel, bereitete sich der King auf das nächste Konzert vor, das am 14. Februar 1977 stattfand.


    Am 14. Februar 1977 trat der King im Bay Front Center in St. Petersburg/Florida auf. Er stand hier bei der Evening Show auf der Bühne. An diesem    Abend sang er auch wieder sein übliches Repertiore. Doch es gab auch ein paar kleine Highlights wie zum Beispie die Lieder: Guadalajara-All Shook Up / And I Love You So/ Fever/ My Way/Blueberry Hill (2 false starts) und Love Letters. Bei diesem doch sehr guten Konzert, welches bisher von offizieller Seite unveröffentlicht ist, trug Elvis Presley wieder den „Indian-Feather Jumpsuit“. Das Foto zeigt Elvis am 14. Februar 1977 im Bay Front Center. Nach dem Konzert reisten Elvis und seine Entourage weiter nach Orlando, wo am 15. Februar 1977 das nächste Konzert stattfinden sollte.


    Einen Tag später, am 15. Februar 1977 trat Elvis Presley live im Sports Stadium bei der Evening Show in Orlando/Florida auf.Elvis kam fröhlich und gut gelaunt in Orlando an.

    Diese Show, die  ebenfalls bisher von offizieller Seite unveröffentlicht ist, war eher ein Durchschnitts-Konzert. Elvis gab zwar sein Bestes doch kam er nicht an den Vortag heran. Bei diesm Konzert sang er sein übliches Repertoire.


    Wer von Elvis nicht genug bekommen konnte, der hatte die Gelegenheit den King bei seinem nächsten Konzert im Garrett Coliseum in Montgomery/Alabama zu sehen. Damit wechselte Presley bei seiner Auftritts-Tournee im Februar erstmals den Bundesstaat und flog am 16. Februar 1977 von Florida, nach Alabama. Montgomery, Al. 16. Februar 1977. Während der ersten Tournee des Jahres 1977 trug Elvis zweimal den „Rainfall Jumpsuit“ aka (besser bekannt als) „First Pontiac Jumpsuit“, das erste Mal am 13. Februar 1977 in West Palm Beach/Florida bei dem Konzert drei Tage zuvor. Dieser Overall wurde von Elvis zum ersten Mal in der Vegas-Saison im Dezember 1975 getragen. Elvis war in einer ausgezeichneter Stimmung und nachdem jemand eine auffällige rote Seide auf die Bühne geworfen hatte, nahm er die Seide   und gab sie dann  Kathy Westmoreland, während die Musiker eine Striptease-Musik spielten und Kathy Westmoreland einen Striptease dazu tanzte. Das Highlight der Show war zweifellos, als Elvis am Klavier saß und verkündete, dass er ein Gospellied singen würde, das er nie auf der Bühne gesungen hat, dann fuhr er fort mit, „Where No One Stands Alone“. Weitere Highlights erwarteten den Fan bei dieser Show. So sang er neben seinem üblichen Repertiore auch die Lieder:  Teddy Bear – Don’t Be Cruel-1. false start / My Way / Polk Salad Annie / Hurt / Hound Dog/ Unchained Melody und natürlich das allseits beliebte Can’t Help Falling In Love. Bei dieser Show, wovon es zumindest von offizieller Seite einige Teile auf dem offiziellen Sammlerlabel FTD gibt, hört man dass Elvis gut drauf war. Nach der Show ließ sich Elvis noch mit einem Police-Officer von Montgomery fotografieren.


    Am 17. Februar 1977 konnte man den Rock-König bei einem schon fast legendären Auftritt im Civic Center in Savannah/Georgia sehen. Elvis war gut gelaunt und gab ein tolles Konzert. Highlights der Show waren   die Lieder Fairytale / Jailhouse Rock / You Gave Me A Mountain /Trying To Get To You / My Way / Polk Salad Annie  Hurt (with reprise) / Hound Dog / Unchained Melody und Can’t Help Falling In Love. Hier trug der King zum ersten Mal seit 1974 wieder den berühmten Sundial-Jumpsuit, den er erstmalig bei seinem Lake-Tahoe Engagement von 1974 trug. Auch diese Show ist bisher von offizieller Seite leider unveröffentlicht.

          


    Columbia/South Carolina 18. Februar 1977. Elvis verließ das Hilton-Hotel  in Savannah/GA, um 19:45 Uhr für einen kurzen Flug nach Columbia und begann die Show wegen des späten Fluges ein bisschen später. Die Verspätung bezieht sich auf ein Problem mit der „Lisa Marie“ dass die späte Abreise von Savannah erklärte. Mehr als 20000 Fans besuchten dieses Konzert im Carolina Coliseum. Tickets waren bereits in vier Stunden verkauft. Bei diesem Konzert sang der King die folgenden Lieder. See See Rider / I Got A Woman – Amen / Love Me / If You Love Me (Let Me Know) / You Gave Me A Mountain / O Sole Mio (by Sherril Nielsen) / It’s Now Or Never / Guadalajara – All Shook Up / Teddy Bear – Don’t Be Cruel / And I Locve You So / Fever / My Way / Band Introductions / Early Morning Rain (by John Wilkinson) / What’d I Say / Drum Solo (by Ronnie Tutt) / Bass Solo (by Jerry Scheff) / Piano Solo (by Tony Brown) / Blueberry Hill (2 false starts) / Love Letters / School Day / Hurt / Hound Dog / Can’t Help Falling In Love / Closing Vamp


    Johnson City/Tennessee, 19. Februar 1977. Elvis fliegt von South Carolina nach Tennessee, wo er in Johnson City ankommt. Hier singt der King bei seinem Konzert in der Freedom Hall wie immer sein übliches Repertiore und die Lieder: / If You Love Me / You Gave Me A Mountain / Jailhouse Rock / School Days / Hurt (+ reprise ) / Danny Boy (by Sherril Nielsen) / Walk With Me (by Sherril Nielsen) / Polk Salad Annie / Introduction of Miss Tennessee Terry Alden  Bei diesem Konzert in Johnson City/Tennessee trägt Elvis den King Of Spades Jumpsuit. Nach der Show fliegt Elvis mit der „Lisa Marie“ von Johnson City aus zu seinem nächsten Auftritt am 20. Februar 1977 nach Charlotte/North Carolina.


    20. Februar 1977: Nachdem Elvis mit der „Lisa Marie“ in Charlotte/North Carolina angekommen ist, bereitet er sich auf das erste der letzten beiden     Konzert der Februar-Tour vor. Bei diesem Konzert singt Elvis unter anderem die folgenden Lieder/Little Sister/Love Me / Fairytale / You Gave Me A Mountain / Jailhouse Rock / O Sole Mio – It’s Now Or Never / Little Sister / Teddy Bear – Don’t Be Cruel / My Way / Moody Blue (intro) / How Great Thou Art / Hurt / Hound Dog / Unchained Melody / Can’t Help Falling In Love. Dieses Konzert wurde mittlerweile als Mitschnitt in hervorragender Tonqualität offiziell vom Sony-Fanlabel FTD veröffentlicht.


    Am 21. Februar 1977 fand dann das letzte Konzert der Februar-Tour statt, wobei Elvis noch einmal in Charlotte/North Carolina statt.    Hier sang er die Lieder: C.C. Rider / I Got A Woman – Amen – I Got A Woman / Are You Lonesome Tonight / Reconsider baby – That’s All Right (false start) / Love Me / Moody Blue / You Gave Me A Mountain / Jailhouse Rock / O Solo Mio – It’s Now Or Never / Little Sister / Teddy Bear – Don’t Be Cruel / My Way / Release Me – Band Introductions Early Morning Rain / What’d I Say / Johnny B. Goode / Chickin‘ pickin‘ (James Burton guitar solo) Drum solo- Bass solo – Piano solo – Piano solo (By Miss Tennessee Terry Alden) / Love Letters / Hail Hail Rock And Roll / Hurt / Why Me Lord (By J.D. Sumner & the Stamps) / Can’t Help Falling In Love / Closing Vamp. Besondere Highlights hatte diese Show leider nicht zu bieten.  Mit diesem trotzdem famosen Konzert vom 21. Februar 1977 endet die Februar-Tour und Elvis kehrt nach Memphis zurück um sich bei einem Urlaub in Hawaii im März 1977 von den Strapazen zu erholen.

     

    -Ende Teil 1-

    Copyright der Bilder:  Ginger Alden, Elvis Australien, Elvis in Concert, Elvis-Collectors, Elvis And His Music,  Youtube, Pinterest, Google, Photographer unknown, ebay, Pattie Page (1977).

    Wieder erschüttert die Elvis-Welt die Nachricht vom Tod eines Bodyguards und Mitgliedes der Memphis-Mafia, Sonny West ist nach langer Krankheit verstorben. Er wurde 79 Jahre alt.

    Quelle: Elvis Matters

    Das Team von Elvis Memories grüßt heute alle Väter. Heute ist ja bekanntlich Vatertag.vernon und elvis 1977 Der Tag an dem alle Väter mal inne halten sollten und im Kreise ihrer Familie diesen schönen Tag begehen. Unser Dank gilt heute unseren Vätern.