IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Archive
Graceland Cam
Graceland Cam
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    Elvis Vinyl Party
    Elvis Vinyl Party
    Elvis Das Musical
    Elvis Das Musical
    Original Band of Elvis
    Original Band of Elvis
    The „Livingroom Session“
    The „Livingroom Session“
    Elvis Vinyl Party
    Elvis Vinyl Party
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Elvis-Memories bei Facebook
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Autorenarchiv

    Wir haben wieder einen Tollen Preis für Euch. Es muss eine Frage beantwortet werden. Die Antwort schickt Ihr bitte an die kontakt@elvis-memories.de E-Mail Adresse. 3 Preise wird es geben, somit also auch 3 glückliche Gewinner. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

    Frage: Wer ist vom Musical Cast zusammen mit Elvis auf der Bühne aufgetreten?

    Der Preis: 3×2 Karten für Elvis Das Musical für die Stadt Ihrer Wahl (soweit verfügbar)

    Das Quiz endet am 19. Dezember 2018!

    Mitte Oktober nahmen die Universal Studios im kalifornischen Burbank das „68er All-Star Tribute“ für den King of Rock’n’Roll, Elvis Presley, auf. Das Studio wurde komplett imitiert wie das von 1968, in dem Elvis das TV-Special aufgenommen hatte. Die Musiker, die auftraten, waren Shawn Mendez, Carrie Underwood, Keith Urban, Ed Sheeran, Josh Groban, Blake Shelton (Foto) und viele andere. Das Special wird am 17. Februar 2019 auf NBC-TV ausgestrahlt.

    Quelle: Elvis Matters

    Dennis Jale & The TCB-Band

    Las Vegas 1969, Madison Square Garden 1972, Hawaii 1973. Die TCB–Band war mit dem King of Rock and Roll stets LIVE ON STAGE. Musik–Kritiker von damals meinten: Elvis spielt nur mit einer Sorte Musikern – mit den Besten! Acht Jahre lang, von 1969 bis 1977, begleiteten James Burton (Gitarre), Glen D. Hardin (Piano) und Ronnie Tutt (Schlagzeug) den erfolgreichsten Sänger aller Zeiten. Die Band stand hinter dem legendären 70er-Jahre Sound von Elvis Presley und wurde von ihm bei einer Audition im Jahr 1968 zusammengestellt!

    _____________________________________________

    THE CONCERT SHOW

    15:00 Uhr: Wer es nicht mehr bis zum Showbeginn aushält, kann sich im Elvisland (mit Original Exponaten aus dem Elvis Museum) und dem 50er-Jahre-Fanmarkt in Stimmung bringen

    16:30 Uhr: Danny and The Chicks – DIE deutschsprachige Rock‘nRoll Live-Band mit dem Sound der Hits der 50er Jahre. Bekannt aus Funk und Fernsehen

    17:45 Uhr: Soundcheck

    18:45 Uhr: Meet & Greet

    19:45 Uhr: Einlass in die Konzerthalle

    20:45 Uhr: Showtime! Die Original-TCB-Band live on stage. Authentischer kann man die Glanzzeit des grössten Entertainers aller Zeiten nicht erleben! Nach dem Konzert: Autogrammstunde! Nutzen sie die einmalige Gelegenheit und holen Sie sich von den Musikern ihr persönliches Autogramm!

    Speziell für Gäste mit Meet & Greet – Ticket: Zugang zum Soundcheck und persönliches Treffen und Foto mit den Musikern. Nach der Show bekommen Meet & Greet-Gäste „Ihr“ persönliches, von den Musikern signiertes Foto übergeben.

    _____________________________________________

    Preise:

    Meet and Greet: 95 Euro

    1. Kategorie 69 Euro

    2. Kategorie 59Euro

    3. Kategorie 49 Euro

    Stehplätze: 22 Euro

    Tickethotline: +49 (0)170 2133080

    Ticketlink: elvisshow@jb-events.de

    Quelle: Dennis Jale

    Am zweiten Tag des TCB – Weekends, werden die Elvis Musiker für nur 230 Gäste eine ganz besondere Show spielen!

    _____________________________________________

    THE LIVINGROOM SESSION – „… unplugged & seated“ –

    13:00 Uhr:

    Wer es nicht mehr bis zum Showbeginn aushält, kann sich im Elvisland (mit original Exponaten aus dem Elvis-Museum) und dem 50er – Jahre Fanmarkt in Stimmung bringen.

    19:30 Uhr:

    Einlass in die Konzerthalle

    20:00 Uhr:

    Für einen exklusiven Kreis von Fans spielen die Musiker Songs und erzählen Anektoden aus ihrer Zusammenarbeit mit dem King of Rock and Roll – und das alles In einem kleinen Saal im Wohnzimmerambiente! – eben unplugged and seated…

    Selbstverständlich stehen ihnen die Musiker nach der Show zur Verfügung und geben Ihnen die Möglich sich Ihr persönliches Autogramm zu holen – und für ein kurzes Schwätzchen findet sich sicherlich auch noch eine Gelegenheit.

    _____________________________________________

    Tickethotline: +49 (0)170 2133080

    Ticketlink: elvisshow@jb-events.de

    Quelle: Dennis Jale/JB Events

    Friedberg hat einen neuen Touristenmagneten: Seit dieser Woche schmückt der King of Rock’n’Roll drei Ampeln am Elvis-Presley-Platz. Es dürften weltweit die ersten Elvis-Fußgängerampeln sein.

    Den Elvis-Presley-Platz kann man ab sofort mit Hüftschwung betreten: An drei Ampelanlagen der Kaiserstraße (Höhe Wolfengasse, Haagstraße, Reisebüro Haas) sind seit Montagabend Elvis-Ampeln in Betrieb. Das rote Signallicht zeigt Elvis stehend am Mikro, das grüne zeigt ihn in Bewegung mit kreisenden Becken. Wie die Erste Stadträtin Marion Götz (SPD) sagt, wolle man den Touristen einen Hingucker bieten. Elvis-Fans dürften sich schon bald vor dieser einzigartigen Ampel fotografieren lassen. Außergewöhnliche Ampelmännchen (und Ampelfrauen!) liegen im Trend. In Augsburg gibt’s den Kasper, in Trier gibt ein kleiner, dicker Karl Marx das Signal zum Gehen, es gibt Luther-Ampeln (Worms) und Bergmannsampeln (Duisburg). Die Friedberger Elvis-Ampeln, das darf mit ein klein wenig Stolz vermerkt werden, gehen auf zwei Glossen in der WZ zurück. Im November 2016 und im August dieses Jahres wurde diese Idee propagiert. Götz hat sie nach der WZ-Lektüre im August sofort in die Tat umgesetzt. »Das war aber nicht ganz einfach«, sagt die Erste Stadträtin. Die Polizei musste dem Vorhaben zustimmen, ein Grafiker gestaltete Entwürfe, eine Ampelfirma ließ die bunten Glasscheiben entwerfen. Knapp 900 Euro haben die Elvis-Ampeln gekostet. Die ersten Reaktionen sind positiv. »Gute Idee.« »Witzig.« »Mal was anderes«, lauteten die Kommentare. Ein Passant sagte: »Ich habe mich etwas gewundert, bin aber wie immer bei Grün losgelaufen.« Die Verkehrssicherheit ist also weiterhin gegeben.

    Quelle: Wetterauer Zeitung/Fotos: Nici Merz

    Wer rastet der rostet. Wir freuen uns sehr, 2 Tage in Köln dabei zu sein. An 2 Abenden in 2 unterschiedlichen, aber sehr nahegelegenden Locations Elvis On Vinyl zu präsentieren. Start ist jeweils um 22 Uhr, Daten sind der 04. und der 05. Januar.Wie hat der King gesagt bei Roustabout: Ich warte da auf euch die Show beginnt in 5 Min.

    Der Eintritt ist Frei.

    Am 6. September 2019 geht es los, ein paar Tage Memphis mit allen Sehenswürdigkeiten (Graceland, Museen, Audubon Drive, Overton Park, Mid-South Coliseum, SUN Studio, Lansky, Peabody usw.

    Auch ein Besuch in der Gospel-Tabernakel-Kirche des schwarzen Sängers und jetzt Predigers Al Green (20 Hits in USA) steht als Programmpunkt fest.

    Weiter geht es zur Circle G Ranch in Mississippi, die Elvis gehört hatte, der Jerry Lee Lewis Ranch, zum Blues Museum, nach Clarksdale, dem Geburtsort des Blues, Cleveland mit dem neuen Grammy Museum bis nach Jackson, der Hauptstadt des Bundestaates mit Besuch des Kapitols und weiteren Musik-Museen.

    Wir besuchen Shreveport mit der Louisiana Hayride, in der Elvis über 50 Mal auftrat, wie auch das dortige James-Burton-Museum. Weiter geht es nach Ferriday, wo Jerry Lee herkommt, ins Delta Music Museum und nach Natchez, eine der schönsten Städte der USA, wo wir ein Gospelkonzert erleben.

    Dann erreichen wir New Orleans, die Stadtrundfahrt zeigt uns die immer noch sichtbaren Schäden des Hurricanes Katrina, French Quarter, die Drehorte des Films King Creole und das Haus von Fats Domino.

    Den Tag beschließen wir mit einer Steamboat Mississippi Fahrt auf dem berühmten Natchez Schiff. Am nächsten Tag besuchen wir noch Oak Alley, das herrliche Plantagenhaus, unternehmen eine Cajun Sumpf-Tour durch die Bayous usw.

    14 Tage USA mit viel Elvis Bezug. Preis pro Person 3190,– im DZ ab Frankfurt. Fragen? Kein Problem, schreiben Sie mir an helvis@t-online.de – Helmut Radermacher

    Quelle: Helmut Radermacher

    In der Januar 2019-Ausgabe des Musikmagazin „Mojo“ werden „Highlights And Interactive Content“ von der Dokumentation aus dem Jahre 2018 „The Searcher“ als DVD kostenlos beiliegen.

    Quelle: Elvis Matters

    „Bellevue Publishing“ veröffentlicht die Doppel-LP „Elvis – 40 Golden Classics“ mit bekanntem Material von Elvis:

    Inhalt – Seite A:
    It’s Now Or Never – Return To Sender – (Let Me Be Your) Teddy Bear – Are You Lonesome Tonight? – Hound Dog – King Creole – Marie’s The Name (His Latest Flame) – I’m Left, You’re Right, She’s Gone – All Shook Up – That’s Alright Mama

    Seite B:
    Jailhouse Rock – Blue Suede Shoes – Heartbreak Hotel – Wooden Heart  – One Night – Rock A Hula Baby – I Want You, I Need You, I Love You – Loving You – Paralyzed – Baby Let’s Play House

    Seite C:
    Love Me Tender – Blue Moon – Good Luck  Charm – A Mess Of Blues – Surrender (Torna Surriento) – Got A Lot Of Livin‘ To Do – Stuck On You – A Big Hunk O‘ Love – Have I Told You Lately That I Love You – Blue Hawaii

    Seite D:
    Can’t Help Falling In Love – Don’t Be Cruel – Hawaiian Wedding Song – Don’t – Party – Hard Headed Woman – Too Much – She’s Not You – Wear My Ring – Around Your Neck – I Love You Because

    Quelle: Bellevue Publishing/Elvis Club Berlin

    Mit dem 1968 ausgestrahlten NBC Elvis Comeback Special zeigte sich der King in Höchstform, bewies wie sehr er die hohe Kunst des Entertainments beherrschte und festigte zudem sicherlich auch ein Stück weit den fortlauf seiner Karriere… Seinen Songs gab er hier eine überraschend frische Emotionalität und lies sie somit wieder aufs Neue aufleben, was dieses Event zum absoluten Highlight seiner Karriere machte.

    Wieder waren wir fleißig und haben an unserer Seite gearbeitet. Jetzt befindet sich in der Biografie auch der Letzter Teil der 50th Anniversary Of The 68 Comeback-Special 1968 online.

    Liebe Fans, das Team von Elvis Memories wünscht allen Fans undbanner 2 all unseren Partnern in unserer Link-Leiste, sowie allen Elvis-Fans weltweit, eine besinnliche Vorweihnachtszeit und einen gesegnteten 1. Advent. Das ist ein Tag, um wieder einmal die wunderbaren Weihnachstlieder von Elvis zu spielen und sich der besinnlichen Adventszeit hinzugeben, oder vielleicht auch mal einen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

    besinnliche vorweihnachtliche Grüße

    vom Team von Elvis Memories.

    Michele Carey, die zusammen u. a. mit Elvis im Film „Live A Little, Love A Little“ spielte, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Michele starb am 21. November.

    Quelle: Verschiedene

    Das „Elvis Christmas Album“ wird auf dem Label „Bellevue Publishing“ wiederveröffentlicht und beinhaltet die gleichen Songs wie das Original-Album aus dem jahre 1957.

    Inhalt – Seite A:
    Santa Claus Is Back In Town – White Christmas – Here Comes Santa Claus (Right Down Santa Claus Lane) –  I’ll Be Home For Christmas – Blue Christmas – Santa Bring My Baby (Back To Me)

    Seite B:
    Oh Little Town Of Bethlehem – Silent Night – (There’ll Be) Peace In The Valley (For Me) – I Believe – Take My Hand, Precious Lord – It Is No Secret (What God Can Do)

    Quelle: Bellevue Publishing/Elvis Club Berlin

    Wir haben wieder einen Tollen Preis für Euch. Es muss eine Frage beantwortet werden. Die Antwort schickt Ihr bitte an die kontakt@elvis-memories.de E-Mail Adresse. 3 Preise wird es geben, somit also auch 3 glückliche Gewinner. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

    Frage: Wer ist vom Musical Cast zusammen mit Elvis auf der Bühne aufgetreten?

    Der Preis: 3×2 Karten für Elvis Das Musical für die Stadt Ihrer Wahl (soweit verfügbar)

    Das Quiz endet am 19. Dezember 2018!