IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Graceland Cam

Graceland Cam

Archive

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Benefizveranstaltung für die DKMS

    Benefizveranstaltung für die DKMS

    Elvis in Bronze

    Elvis in Bronze

    RIO at the Piano, Vol. II

    RIO at the Piano, Vol. II

    Elvis Das Musical Tour 2020

    Elvis Das Musical Tour 2020

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis-Memories bei Facebook

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    web836

    Good Times ist das zwanzigste Studioalbum von Elvis Presley. Er nahm zehn Songs für dieses Album in den bekannten Stax-Studios in Memphis auf. Große Gitarrenriffs von James Burton sind in Songs wie „Take Good Care Of Her“, „Lovin ‚Arms“, „Good Time Charlie’s Got The Blues“ und „My Boy“ zu hören. Eine Jubiläumsausgabe erscheint im November dieses Jahres, 45 Jahre nach dem Originalalbum, mit 2500 einzeln nummerierten Exemplaren auf transparentem blauem Vinyl.

    Quelle: Elvis Matters

    Am 31.10.2019 erscheint das 636 Seiten starke Buch „Sam Phillips – Der Mann, der den Rock ´n´ Roll erfand“ bei „Cosoc“.

    Ankündigung des Verlages:
    „Eigentlich spielt es keine Rolle, welche Musik Sie mögen;sie  würde vermutlich anders klingen, hätte es Sam Phillips nicht gegeben.Klar, der Rock’n’Roll wäre auch ohne Sam Phillips und SUN Records entstanden. Die Frage ist jedoch: Wäre Elvis so weit gekommen oder überhaupt entdeckt worden,und wie sieht es mit Johnny Cash, Roy Orbison oder Jerry Lee Lewis aus?

    Peter Guralnick beschreibt das Leben,das Wirken und vor allem den großen Einfluss von Sam Phillips so hingebungsvoll und detailliert,dass man sich beim Lesen nach wenigen Augenblicken in dieser Zeit wiederfindet.

    Er beschreibt  seinen schweren Start (Sam hatte entgegen aller Vernunft gehofft, dass sich die neue Elvis-Single gut genug verkaufen würde, um ihn endlich auf eine solide finanzielle Basis zu stellen,S. 223}, aber natürlich auch seinen unglaublichen Aufstieg (…hatte Cash eins der meistverkauften  Pop-Alben des Jahres gehabt, ,,Johnny Cash at Fotsam Prison‘: das 122 Wochen in den Charts bleiben sollte, S. 452}. Besonders spannend ist dabei, auch bisher eher unbekannte Seiten von Sam Phillips kennenzulernen;seine große Liebe zum Radio, seine Motivation,in seinem Tonstudio immer ausgefeiltere Aufnahmetechniken zu entwickeln,oder sein Drang zu waghalsigen Expansionsmanövern weit über die Grenzen seiner Stadt hinaus.

    Gleichzeitig zeigt Peter Guralnick aber auch die Schattenseiten von Sam Phillips auf,die es im Wirken außergewöhnlicher Persönlichkeiten vielleicht immer gibt. Wir lernen einen Geschäftsmann mit einer unvorstellbaren Motivation und einem unbändigen Durchhaltevermögen kennen,aber natürlich auch einen ganz persönlichen Sam Phillips.

    Aber dieses Buch ist mehr als nur eine Biografie über Sam Phillips.Es ist eine Biografie über die Entstehung der amerikanischen Popkultur. Es ist die Biografie einer Musikszene, die unsere heutige Popkultur so entscheidend geprägt hat wie keine zuvor und keine danach. Es ist die Biografie über ein Amerika,in dem der Blues und Rock’n’Roll in kleinen Schritten,aber ganz entschieden für die Gleichberechtigung von Menschen aller Hautfarben gekämpft hat.“

    Quelle: Cosoc/Elvis Club Berlin

    Zusätzlich zur 11 CDs umfassenden Box „Elvis – Live 1969“ ist auf dem  Sammler-Label „Follow That Dream“ in der „Session“-Serie (u. a. „Elvis- The Viva Las Vegas“) das 5 CDs umfassende Set „Elvis – American Sound 1969″erschienen.

    Inhalt – CD 1:
    Long Black Limousine (Take 1, 2, 3 & 5) – Long Black Limousine (Take 6) – Long Black Limousine (Take 7, 8 & 9) – Long Black Limousine (Take 9) – This Is The Story (Take 1 & 2) – Wearin‘ That Loved On Look (Take 1, 2, 3 & 5) – Wearin‘ That Loved On Look (Take 10) – Wearin‘ That Loved On Look (Take 12, 13 & 14) – Wearin‘ That Loved On Look (Take 15) – You’ll Think of Me (Take 1 – 6) – You’ll Think Of Me (Take 7) – You’ll Think Of Me (Take 8) – You’ll Think Of Me (Take 11 & 14) – You’ll Think Of Me (Take 16) – You’ll Think Of Me (Take 19, 20 & 22) – You’ll Think Of Me (Take 23)

    CD 2:
    I’m Movin‘ On (Take 1 – 2) – I’m Movin‘ On (Take 2) – A Little Bit Of Green (Rehearsal) – A Little Bit Of Green (Take 1) – A Little Bit Of Green (Take 2 – 3) – Gentle On My Mind (With Track Replacement Overdubs And Master Vocal) – Don’t Cry Daddy (Take 3) – Poor Man’s Gold (Take 12) – Inherit The Wind (Take 1 – Rehearsal – Take 4) – Mama Liked The Roses (Master Track With Alternate Vocal Overdub) – Mama Liked The Roses (Master Track With Master Vocal Overdub) – My Little Friend (Master Track With Master Vocal Overdub) – In The Ghetto (Take 1) – In The Ghetto (Take 2 – 3) – In The Ghetto (Take 4) – In The Ghetto (Take 5 – 10) – In The Ghetto (Take 11) – In The Ghetto (Take 13) – In The Ghetto (Take 19) – In The Ghetto (Take 20) – In The Ghetto (Take 22)

    CD 3:
    Rubberneckin‘ (Take 1 – 2) – Hey Jude (Take 1) – Hey Jude (Take 3, 5, 6 & 7) – From A Jack To King (Take 1 – 3) – From A Jack To King (Take 4 – 5) – Without Love (There Is Nothing) (Take 1) – Without Love (There Is Nothing) (Take 2 – 4) – Without Love (There Is Nothing) (Take 5) – I’ll Hold You In My Heart (Till I Can Hold You In My Arms) (Take 1) – I’ll Be There (Take 1 – 3) – I’ll Be There (Take 4 – 6) – Suspicious Minds (Take 1 – 5) – Suspicious Minds (Take 6) – Suspicious Minds (Take 7) – Suspicious Minds (Take 8)

    CD 4:
    Stranger In My Own Home Town (Jam) – Medley: It’s My Way / This Time / I Can’t Stop Loving You (Jam) – True Love Travels On A Gravel Road (Take 2) – True Love Travels On A Gravel Road (Take 4) – True Love Travels On A Gravel Road (Take 5) – True Love Travels On A Gravel Road (Take 6 – 7) – True Love Travels On A Gravel Road (Take 11) – And The Grass Won’t Pay No Mind (Take 1, 3 & 5) – And The Grass Won’t Pay No Mind (Take 6 – Master Track With Live Vocal) – And The Grass Won’t Pay No Mind (Take 6 – Master Track With Overdubbed Vocal) – Power Of My Love (Take 1) – Power Of My Love (Take 2 & 3) – Power of My Love (Take 6) – Power Of My Love (Take 7) – After Loving You (Take 2) – After Loving You (Take 3) – After Loving You (Take 4) – Do You Know Who I Am? (Take 1 & 3) – Do You Know Who I Am? (Take 4) – Do You Know Who I Am? (Take 5) – Do You Know Who I Am? (Take 7)

    CD 5:
    Kentucky Rain (Take 1 – 3) – Kentucky Rain (Take 5 – 7) – Kentucky Rain (Take 8) – Kentucky Rain (Take 9) – Kentucky Rain (Take 10) – Only The Strong Survive (Take 1) – Only The Strong Survive (Take 8, 11 & 12) – Only The Strong Survive (Take 17, 21 & 22) – Only The Strong Survive (Take 29) – It Keeps Right On A Hurtin‘ (Take 1 & 2) – Any Day Now (Take 1 & 2) – Any Day Now (Take 3 & 4) – Any Day Now (Take 5 & 6) – If I’m A Fool (For Loving You) (Take 1, 2 & 3) – If I’m A Fool (For Loving You) (Take 6, 7, 8 & 9) – The Fair’s Moving On (Track Master With Vocal Overdub) – Who Am I? (Track Master With Vocal Overdub)

    Hier Bestellen

    Quelle: Follow That Dream

    Auf dem offiziellen Sammler-Label „Follow That Dream“ ist die Doppel-LP „Elvis Sings Memphis, Tennessee“ erschienen.

    Inhalt – Seite A:
    Memphis, Tennessee (Rejected Master) – Ask Me (Rejected Master) – Echoes Of Love (Take 1) – Please Donít Drag That String Around (Take 1) – (You’re The) Devil In Disguise (Take 1, 2, 4, 5, 6 Master) – What Now, What Next, Where To (Master) – Never Ending (Take 1)

    Seite B:
    (It’s A) Long Lonely Highway (Master) – Witchcraft (Take 1) – Finders Keepers, Losers Weepers (Take 1) – Love Me Tonight (Take 1) – Memphis, Tennessee (Take 1 – 12.01.1964) – Ask Me (Take 1, 2 – 12.01.1964) – Western Union (Take 1) – Please Don’t Drag That String Around (Take 2)

    Seite C:
    Slowly But Surely (Take 1) – Never Ending (Take 2, 3 Master) – (You’re The) Devil In Disguise (Take 3) – Please Don’t Drag That String Around (Take 3, 4, 5) – Witchcraft (Take 2) – Ask Me (Take 5, 6 – Alternate Rejected Master)

    Seite D:
    Blue River (Take 1, 2) – Memphis, Tennessee (Take 2, 3, 5 – 12.01.1964) – It Hurts Me (Take 2, 3, 4, 5 Master – 12.01.1964) – Finders Keepers, Losers Weepers (Take 2, 3) – Love Me Tonight (Take 2, 3, 4) – Slowly But Surely (Take 2, 3, 4)

    Hier Bestellen

    Quelle: Follow That Dream

    Nun können wir Euch hier exklusiv das neue Cover des Golden Boy Elvis-Magazins von Helmut Radermacher  präsentieren. Ein Bezug ist möglich, entweder unter dem unten angegebenen Link, oder auf das Magazin-Cover des GBE auf unserer linken Werbeleiste klicken:

    Bezug GBE:

    Quelle: Helmut Radermacher

    Der heutige 1. Oktober ist ein Tag großer Geschichte, denn genau heute, vor 61 Jahren,16a1-med kam der größte Musiker aller Zeiten, Elvis Presley, als G.I. nach Deutschland. Hier verbrachte er nun seine Zeit bis zum März 1960. Elvis erlebte hier sicherlich eine atemberaubende Zeit und lernte viele treue und gute Freunde kennen. Doch besonders seine zukünftige Frau Priscilla lernte er in Deutschland kennen. Aber Elvis fühlte sich auch unwohl, denn er hatte ständig Sehnsucht nach zu hause, nach seinen Verwandten und er vermisste seine Mutter, die am 14. August 1958 im Alter von 46 Jahren in Memphis verstarb.

    Wir freuen uns sehr, unseren Zeitplan und Ticketinformationen für die 85. Geburtstagsfeier von Elvis bekannt geben zu können!

    Besuchen Sie uns im Januar in Memphis, um einige Tage lang Geburtstag zu feiern, zusammen mit den besonderen Gästen Priscilla Presley und Jerry Schilling. Zu den Veranstaltungen in diesem Jahr gehören unsere jährliche Elvis-Geburtstags-Proklamationszeremonie am 8. Januar, die Elvis-Geburtstags-Bash- und Abend-Tour, private Führungen durch Graceland Mansion mit Priscilla Presley, ein Geburtstagsfeierkonzert mit Terry Mike Jeffery und dem Memphis Symphony Orchestra sowie das Lieblingskonzert der Fans von Elvis: Live in Concert mit ganz besonderen Gästen und vielem mehr!

    Tickets für die Elvis-Geburtstagsfeier werden am Donnerstag, den 3. Oktober um 13:00 Uhr in den Verkauf gehen.

    Dies wird eine Geburtstagsfeier sein, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

    Weitere Infos

    Quelle: Elvis Presley Enterprises

    Das „Memphis Recording Service“-Label kündigt für den 25.10.2019 die auf insgesamt 1000 Stück limitierte LP „Elvis Presley – From Hollywood To Nashville: The Essential 1957 – 58 Studio Masters“ auf 180g Vinyl nebst Poster. Von den 1000 Stück werden 600 auf schwarzem und 400 als „Clear Vinyl Edition“ veröffentlicht.

    Inhalt – Seite A – 1957:
    All Shook Up (With Studio Chat & Count-In) – Have I Told You Lately That I Love You – I Need You So – (There’ll Be) Peace In The Valley (For Me) – I Beg Of You – Blueberry Hill – Is It So Strange – That’s When Your Heartaches Begin – True Love

    Seite B – 1957:
    Don’t Leave Me Now (With Studio Chat & Count-In) – One Night (With You) – Don’t

    1958:
    Doncha‘ Think It’s Time (Single Master) – Wear My Ring Around Your Neck – I Need Your Love Tonight – A Big Hunk O‘ Love – (Now And Then There’s) A Fool Such As I – I Got Stung – Wear My Ring Around Your Neck (Undubbed Version) – Doncha‘ Think It’s Time (LP Master)

    Quelle: Memphis Recording Service/Elvis Club Berlin

    2020 – zum 50. Jahrestag des Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ – erscheint die Buch-CD-Kombination beim Sammlerlabel „Follow That Dream“.

    Für das mehr als 400 Seiten starke Buch hat(te) man Zugriff auf rund 2.000 Original-Negative
    und Kleinbild-Dias, welche restauriert bzw. repariert wurden. Im Buch werden auch Artikel aus den MGM- und RCA-Archiven enthalten sein, so auch Unterlagen, Dokumente, Memos bzw. Sessioninformationen.

    Die in einem Luxus-Schuber angekündigte Veröffentlichung wird auch drei CDs mit unveröffentlichtem – so die Ankündigung – Material enthalten. Weitere Infos folgen!

    Quelle: Elvis Day By Day

    Bei Fragen? Kein Problem, schreiben Sie mir an helvis@t-online.de

    Reiseverlauf

    Freitag, 21. August 2020 Hinflug
    Abflug ab Frankfurt/Main nach New York. Nach Ankunft durch unsere deutschsprachige Reiseleitung und Bustransfer zum zentral gelegenen Hotel in Manhattans bester Lage, in Midtown in der Nähe des Times Square.


    Samstag, 22. August 2020 – New York NY
    Nach dem Frühstück starten wir heute ein umfangreiches Besichtigungsprogramm. Als erstes gibt es eine Stadtrundfahrt mit vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten, gerade auch für den Elvis Fan. Unter anderem besuchen wir gemeinsam die berühmte Veranstaltungshalle Madison Square Garden, wo Elvis Rekorde brach. Am Nachmittag geht es individuell zur Besichtigung des weltberühmten Empire State Building, nur wenige Blocks von unserem Hotel entfernt (Eintritt von $ 25 nicht im Reisepreis enthalten). Der restliche Tag und der Abend ist für eigene Unternehmungen reserviert, z.B. den Besuch von einem der Weltklassemuseen, dem Guggenheim, dem Museum of Modern Art oder dem  American Museum of Natural History. Unser Hotel liegt nur wenige Blocks entfernt vom Madison Square Garden, Broadway mit Times Square, Rockefeller Center, dem Theaterviertel und dem weltgrößten Kaufhaus Macys.


    Sonntag, 23. August 2020 – New York NY
    Der heutige Morgen steht ganz im Gedenken an den Terroranschlag auf New York am 11. September 2001. Wir besuchen gemeinsam das 9/11 Tribute Center mit dem Besuch der Museumsgalerien. Anschließend unternehmen wir in der Weltmetropole eine ausführliche Bootsfahrt um Manhattan mit der bekannten Circle Line. Wir genießen den Blick auf die Skyline von New York vom Wasser aus und fahren direkt an der berühmten Freiheitsstatue vorbei auf Liberty Island. Wir werden auch den Central Park erkunden, auch mit dem dortigen John Lennon Mosaik IMAGINE, gegenüber vom Dakota Hotel, wo er gewohnt hat und vor dem er auch erschossen wurde. Der weitere Tag steht zur eigenen Verfügung. Für den Elvis Fan von besonderer Wichtigkeit sind das RCA Studio1, 155 East 24th Street, Garden, 2 Penn Plaza und das Warwick Hotel an der 65 West 54th Street. Drei Übernachtungen.


    Montag, 24. August 2020 – New York – Washington DC 220 Meilen
    Nach einer dreieinhalbstündigen Fahrt erreichen wir die Bundeshauptstadt Washington DC. Auf einer Stadtrundfahrt sehen wir das Capitol Gebäude, der Sitz des amerikanischen Senats und des Repräsentantenhauses sowie die Lincoln- und Vietnam Denkmäler, das Jefferson- und Washington Monument und das Weiße Haus, den Präsidentensitz, wo Elvis am 21.12.1970 den amerikanischen Präsidenten Richard Nixon traf. Empfehlenswert zum persönlichen Besuch sind das sehenswerte Hard Rock Cafe, neben dem Ford‘s Theater (Lincoln wurde hier ermordet) und gegenüber die FBI Zentrale. Auch interessant sind die zahlreichen Museen an der National Mall, die meisten mit freiem Eintritt. Wir empfehlen besonders das große Museum of American History. Eine Übernachtung.


    Dienstag, 25. August 2020 – Washington – Cleveland OH 370 Meilen
    Heute starten wir frühzeitig zu unserer längsten Etappe. Es geht bis in den westlichen Teil von Pennsylvania über Pittsburgh nach Cleveland, Ohio, am riesigen Erie-See gelegen. Elvis trat hier am 1971, 1974 und 1975 auf. 1955 wurde dort auch mit Elvis u.a. ein Konzertfilm gedreht, der bis heute nicht (!) veröffentlicht ist – „The Pied Piper of Cleveland – A Day In The Life Of A Famous Disc Jockey“. Es ging um Bill Randle, der Elvis tatsächlich bei seinem ersten TV-Auftritt am 28.01.1956 in New York im Rahmen der Dorsey Brothers Stage Show anmoderierte. Unterwegs legen wir einen wichtigen Zwischenstopp ein in Shanksville, Pennsylvania und besichtigen das beeindruckende Denkmal „Flight 93 National Memorial“, wo am 11.9.2001 eins der vier Flugzeuge abstürzte, die für die Terroranschläge benutzt wurden. Eine Übernachtung.


    Mittwoch, 26. August 2020 – Cleveland OH – Louisville KY 350 Meilen
    Heute Morgen erleben wir einen weiteren Höhepunkt unserer Reise, den Besuch DER „Rock and Roll Hall of Fame“, die weltberühmte Ruhmeshalle der größten Sänger und Musikgruppen des Rock. Ein Pflicht-Stopp für alle Elvis und Rock`n`Roll-Fans! Die „Rock Hall of Fame“, wie sie kurz genannt wird, wurde 1986 gebaut. Die Stadt Cleveland hatte sich beworben, weil der DJ Alan Freed, dem nachgesagt wird, als erster den Begriff Rock’n’Roll bekannt gemacht zu haben, von dort stammt. Elvis war 1986 mit bei den ersten Sängern, die in die Hall aufgenommen wurden. Weiterfahrt am Nachmittag über Cincinnati, Ohio, direkt an der Grenze zu Kentucky gelegen, nach Louisville, im Bluegrass State of Kentucky. Elvis trat auf in Louisville 1971, 1976 und 1977 (immer in der Freedom Hall (bei der es auch einen Foto-Stopp geben wird), auch drei Konzerte in den 50s, sogar am 25.11.1956 im Jefferson County Armory, jetzt Louisville Garden, als ihn der damalige Teenager Cassius Clay live sah. Elvis` Großvater, Jesse D. Presley, stammt aus Louisville, arbeitete dort auch in einer Pepsi Fabrik. Elvis soll ihn damals auch besucht haben, obwohl er das schwarze Schaf der Familie war. Ein perfekter Abend in Kentucky mit einem Original Chicken Dinner und einem kurzen Abstecher aufs Land wäre ein Besuch beim „Claudia Sanders Dinner House“ (Dinner nicht im Reisepreis enthalten). Dieses 125 Jahre alte Haus gehörte Colonel Sanders, dem Gründer von Kentucky Fried Chicken. Eine Übernachtung.


    Donnerstag, 27. August 2020 –  Louisville – St. Louis, Missouri TN 260 Meilen
    Zunächst sehen wir uns im Theater des Kentucky Centers in Louisville eine Multimedia Show mit dem Titel „Kentucky!“ an. So lernen wir diesen Staat kennen und lieben! Auch hier gibt es ein großes Hard Rock Cafe, ein MUSS für uns. Nach einem kurzen Stadtbummel fahren wir dann gut 3,5 Stunden weiter nach St. Louis, Missouri, dem „Tor zum amerikanischen Westen“. Unser Hotel liegt direkt in bester Lage gegenüber dem Gateway Arch. Ab 17:30 Uhr geht es zur Happy Hour im Hotel mit Drinks und Snacks (im Preis inklusive).


    Freitag, 28. August 2020 – St. Louis
    Nach dem Frühstück fahren wir zunächst zum „Loop“, dem bekannten Live Unterhaltungs- und Restaurantviertel am Delmar Blvd. Dort befindet sich gegenüber der Chuck Berry Statue auch der Blueberry Hill Club, wo Chuck noch in hohem Alter jeden dritten Mittwoch im Monat im „Duck Room“ spielte. Am Nachmittag geht es zur Besichtigung zum berühmten Gateway Arch, dem weltbekannten Bogen, den wir auch bis oben besichtigen werden; es ist, Amerikas Tor zum Westen, dazu die größte Aluminiumkonstruktion der Welt; wir erleben den Blick aus 192 m auf den Mississippi. Zwei Übernachtungen


    Samstag, 29. August 2020 – St. Louis – Dyess, Arkansas – Memphis, Tennessee 280 Meilen
    Wir fahren jetzt in südlicher Richtung auf der Interstate 55 nach Memphis, aber mit einem wichtigen Abstecher nach Dyess, Arkansas.  Wir besuchen erstmals das restaurierte Elternhaus von Johnny Cash. Seine Kindheit verbrachte Johnny hier in bescheidenen Verhältnissen; sie prägten seinen späteren musikalischen Werdegang. Danach fahren wir nach Memphis, dort gibt es noch eine Gelegenheit zum Einkaufen und auf Wunsch ein gemeinsames Dinner.


    Sonntag, 30. August 2020 – Memphis
    Im Geburtsort des Rock and Roll und Heimat von Elvis folgt ein ausführlicher Besuch seines Wohnhauses Graceland usw., alles bei der umfangreichen Platinum-Tour, die neben dem Haupthaus noch eine Vielzahl weiterer Attraktionen enthält. Danach unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Memphis, u.a. zum Elvis Audubon Drive Home, wo Elvis und seine Familie vor seiner Zeit in Graceland wohnten und zum früheren Overton Park Shell, wo Elvis seinen ersten Live Auftritt hatte. Am Abend ist Gelegenheit, diesen in einem der vielen Musiklokale auf der Beale Street ausklingen zu lassen. Unser letzter Programmpunkt in Memphis steht ganz im Zeichen der Musikgeschichte. Wir besuchen das weltweit bekannteste Musikstudio, das SUN Studio. Die Geburtsstunde des Rock`n`Roll schlug hier am 5. Juli 1954 mit der Aufnahme von „That`s All Right“ von Elvis. Zwei Übernachtungen in zentraler Lage in Memphis.


    Montag, 31. August 2020 – Rückflug nach Frankfurt – Transfer zum Flughafen Memphis und Rückflug nach Frankfurt. Dienstag, 01. September 2020 – Ankunft in Frankfurt am Vormittag.

    Quelle: Helmut Radermacher

    Elvis Memories ist auch im Jahr 2020 der offizieller Partner für die Tour vom Elvis-Das Musical. An dieser Stelle möchten wir uns bei Katrin Breunig von der COFO Konzertbüro für die weitere gute Zusammenarbeit bedanken.

    TOUR 2020 – Mit echten Zeitzeugen, über zwei Stunden Live-Musik und erweiterter Besetzung.

    Sein Blick, seine Stimme, sein legendärer Hüftschwung – Elvis Presley gilt mit einer Milliarde verkaufter Tonträger als der erfolgreichste Solokünstler aller Zeiten. Das Musical, das selbstverständlich seinen Namen trägt, lässt die Legende seit nun mehr fünf Jahren wiederauferstehen. „ELVIS – Das Musical“ ist eine Biographie über den „King of Rock’n’Roll“ gespickt mit all seinen großen Hits. Am 8. Januar 2020 würde der 1977 verstorbene Sänger seinen 85. Geburtstag feiern. Im selben Monat beginnt auch die sechste Spielzeit der Erfolgsshow, die seit der Premiere bereits über 400.000 Zuschauer in die Konzerthallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz lockte.

    Der weltweit erfolgreichste Solo-Künstler wurde nur 42 Jahre alt und prägte mit seiner Musik seither alle Generationen wie kein anderer. Um dem „King“ ein musikalisches Denkmal zu setzen, ging „ELVIS – Das Musical“ im Januar 2015 erstmals auf Tournee. Das zweieinhalbstündige Live-Spektakel präsentiert Elvis Presleys gesamtes musikalisches Repertoire – von Gospel über Blues bis hin zu hemmungslosem Rock’n’Roll – und lässt sein Leben in ausgewählten Schlaglichtern eindrucksvoll Revue passieren.

    Emotional, stimmgewaltig und mitreißend: Mit „ELVIS – Das Musical“ gehen die Zuschauer auf eine einzigartige Zeitreise und können das Idol einer ganzen Generation an verschiedenen Stationen seines Lebens noch einmal live erleben. Aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen führen durch die wichtigsten Stationen in Elvisʻ Leben.

    Erstklassige Sängerinnen und Sänger, Schauspieler, Showgirls und die siebenköpfige „Las Vegas Showband“ gestalten ein unvergessliches Musik-Erlebnis. „ELVIS – Das Musical“ hat mit Grahame Patrick den weltweit „besten Elvis-Darsteller seit Elvis“ in seinen Reihen – und natürlich werden die großen Hits live interpretiert: Von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“ bis hin zu „Suspicious Minds“.

    Seine Einzigartigkeit erhält „ELVIS – Das Musical“ neben den herausragenden Protagonisten auch durch die Einbindung von echten Zeitzeugen und Weggefährten. Ed Enoch, Leiter des legendären „The Stamps Quartet“, stand von 1971 bis 1977 bei über 1.000 Konzerten mit Elvis auf der Bühne. Auch während der kommenden Tournee wird er mit seinen „Stamps“ die Show unterstützen.

    Quelle: Elvis Das Musical

    Zur schon seit längerem angekündigten LP „Elvis Presley – Dancin‘ Hits“ von „Elemental Records“, welche am 11.10.2019 auf 180g Vinyl und in einem Gatefold-Cover erscheinen soll, ist nun auch die Tracklist bekannt geworden.

    Inhalt – Seite A:
    Jailhouse Rock – Hound Dog – I Don´t Wanna Be Tied – Make Me Know It – Don´t Be Cruel – Rip It Up – Just Because – Long Tall Sally – King Creole – Girl Next Door Went A-Walking

    Seite B:
    Shake, Rattle And Roll – (Let Me Be Your) Teddy Bear – All Shook Up – Hard Headed Woman – I Need Your Love Tonight – Blue Suede Shoes – Stuck On You – We´re Comin` In Loaded – I Gotta Know – Wear My Ring Around Your Neck

    Quelle: Elvis Club Berlin

    Die am 16.05.2017 erschienene CD „Elvis Presley – Best Of 50’s“ wird am 22.11.2019 auf dem „UMSM“-Label auf weißem Vinyl veröffentlicht.

    Inhalt – Seite A:
    That’s All Right Mama -Good Rockin‘ Tonight – Baby Let’s Play House – Mystery Train – I Got A Woman – Heartbreak Hotel – Blue Suede Shoes – My Baby Left Me – Tutti Frutti (Short Long)

    Seite B:
    Shake, Rattle And Roll – Hound Dog – Don’t Be Cruel – Love Me Tender – Ready Teddy – Rip It Up – All Shook Up – Jailhouse Rock – (You’re So Square) Baby I Don’t Care – King Creole

    Quelle: Elvis Club Berlin

    DAS EXKLUSIVE TCB-KONZERT IN BONN
    Bad Godesberg

    Music by

    Dennis Jale • Glenn D. Hardin • Paul Leim

    Terry Blackwood & The Imperials

    The Holladay Sister

    Special Guest: Donna Presley

    Für die Show im Februar 2020 in Bonn bieten wir ein TCB-Konzert-Package mit spezieller Fanclub-Rate für Ticket und Aufenthalt im Hotel an. Das Hotel ist direkt zu buchen. Tickets bei Sabine Kraus zu bestellen.


    TICKETPREISE

    VIP-Tickets Reihe 1-3 = € 95,-
    Soundcheck, Meet & Greet & Fotosession

    Reihe 4-13 = € 69,-

    Reihe 14-22 = € 59,-

    Reihe 23-28 = € 49,-

    Stehplatz = € 22,-


    INFO & BOOKING

    Sabine KRAUS
    +49 170 21 330 80

    Tcb-weekend@gmx.de oder tcb-weekend@web.de


    HOTELINFORMATION

    Insel Hotel Bad Godesberg
    Theaterpl. 5-7, 53177 Bonn, Tel: +49 228 35000

    Email: info@inselhotel.com
    Stichwort: Elvis
    EZ Business ab: EUR 99,-
    DZ ab:
    EUR 110,-

    Hotel zum Adler Bad Godesberg
    Koblenzer Str. 60, 53173 Bonn, Tel: +49 228 7637170

    Email: info@hotel-zum-adler.de
    Stichwort: Elvis
    EZ ab: EUR 77,-
    DZ ab:
    EUR 99,-

    Parkhotel Bad Godesberg
    Am Kurpark 1, 53177 Bonn, Tel: +49 228 4333520

    Email: info@parkhotelbonn.de
    Stichwort: Elvis
    EZ ab: EUR 90,-
    DZ ab:
    EUR 110,-


    TICKETS ONLY

    Sabine KRAUS
    +49 170 21 330 80

    Tcb-weekend@gmx.de oder tcb-weekend@web.de

    Quelle: Dennis Jale

    2018 war Elvis „68er Comeback Special“ eines der erfolgreichsten Kino-Events des Jahres. Den Fans der Musiklegende wird nun diesen Herbst eine Fortsetzung der legendären Comeback-Show geboten.

    Outtakes und unveröffentlichtes Material des Comeback Specials werden nun exklusiv für einen Kinoabend aufgearbeitet und bieten so einen noch tieferen Einblick für Fans und Musikliebhaber.

    Neben der Dokumentation gibt es 30 Minuten Kino-exklusives Material: Musikjournalist Randy Lewis (Los Angeles Times) unterhält sich mit dem Schauspieler und Musiker Dennis Quaid, der Newcomerin Jade Jackson und dem Regisseur Steve Binder über Elvis’ Leben und seinem Vermächtnis. Dennis Quaid wird zudem mit Jade Jackson einige Klassiker des King of Rock’n’Roll performen, während Binder über seine eigenen Begegnungen mit Elvis und dessen Manager Colonel Parker spricht.

    Laufzeit: 110 Min (80 Min. Film + 30 Min. Kino-exklusiver Content)

    Marketingpartner: Elvis Presley Gesellschaft e.V. u.a.

    TRAILER

    Quelle: Elvis Presley Gesellschaft