IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Archive
Graceland Cam
Graceland Cam
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    Elvis Vinyl Party
    Elvis Vinyl Party
    Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76
     Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76
    Elvis-Das Musical TOUR 2018
    Elvis-Das Musical TOUR 2018
    European Elvis Festival 2018
    European Elvis Festival 2018
    The Movie Years & Vegas Hilton ‘74“
    The Movie Years & Vegas Hilton ‘74“
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Elvis-Memories bei Facebook
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Von RCA Legacy ist für den 28.07.2017 ist die LP „A Boy From Tupelo: The Sun Masters“angekündigt.

    Tracking Lisitng Vinyl

    That’s All Right 2 Blue Moon of Kentucky 3 Good Rockin‘ Tonight 4 I Don’t Care if the Sun Don’t Shine 5 Milkcow Blues Boogie 6 You’re a Heartbreaker 7 Baby Let’s Play House 8 I’m Left, You’re Right, She’s Gone 9 I Forgot to Remember to Forget 10 Mystery Train 11 I Love You Because (RCA LP version) 12 Blue Moon 13 I’ll Never Let You Go (Little Darlin‘) 14 Just Because 15 Tryin‘ to Get To You 16 Tomorrow Night 17 Harbor Lights

    Quelle: Elvis Matters

    RIO THE VOICE OF ELVIS mit Bigband & Chor präsentieren zwei Shows14231754_1155499031186981_8225794765607704348_o der Extraklasse zum 40. Todestag von Elvis! „AMERICAN SOUND SHOW ‘69 & INDIANAPOLIS ‘77“
    Wann: 19.8.2017 (Beginn: 19.30 Uhr)
    Wo: Stadthalle Friedberg/Hessen

    Im ersten Part (19.30 Uhr) geht es mit RIO zur „American Sound Show ‘69“. Die Session im Januar und Februar 1969 im American Sound Studio (in Elvis‘ Heimatstadt Memphis) gilt als legendärste Aufnahmesession in Elvis‘ Karriere. Damals wurden zahlreiche Welt-Hits aufgenommen, so z.B. „In The Ghetto“, „Don’t Cry Daddy“, „Suspicious Minds“ etc. und ein neuer Sound war geboren! RIO und seine Bigband & Chor bringen diese Aufnahmesession nun erstmalig in sensationeller Weise live auf die Bühne!

    Im zweiten Part (21.30 Uhr) geht es mit RIO und seinem Ensemble auf eine ganz bewegende Zeitreise, nämlich zum letzten Konzert von Elvis am 26. Juni 1977 in Indianapolis, Indiana (Market Square Arena). 18.000 Menschen sahen damals die letzte Show von Elvis, die als das beste Konzert seiner letzten Tour galt! Songs wie „Hurt“, „My Way“, „Bridge Over Troubled Water“ etc. gehören genauso in das großartige Programm wie Elvis‘ berühmter Jumpsuit „Sundial-Suit“ und RIO hat es sich nun zur besonderen Aufgabe gemacht dieses überwältigende Event glanzvoll zu präsentieren!

    Tickets über eventim.de

    Text/Foto: Stefanie Heier ©

    Mit dem Name Elvis Presley sind bis heute eine Flut von Geschichten, Spekulationen und hunderte von sensationellen Rock’ n Roll Songs untrennbar verbunden. Seine Präsenz und seine Erfolge als Musiker, Sänger sowie als Schauspieler sind über seinen Tod hinaus unantastbar und haben ihm die Namen King of Rock and Roll™ oder einfach nur King eingebracht. If I Can Dream und The Wonder of You verbindet die unverwechselbare Stimme des größten Solo-Künstlers aller Zeiten mit der Live-Performance eines hochkarätigen Symphonieorchesters, das die bekanntesten Rocksongs und gefühlvollen Balladen des King of Rock‘ n Roll™ auf die Bühne bringt. Elvis Presley wird auf einer Großbildleinwand zu sehen und zu hören sein.

    Produziert von Elvis Presley Enterprises

    Tour Dates:

    August 2  – Akron, Ohio (Goodyear Theater)
    Tickets on sale June 16 at noon Eastern

    August 3 – Cincinnati, Ohio (PNC Pavilion)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 4  – Huber Heights, Ohio (Rose Music Center at the Heights)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 6 – Uncasville, Connecticut (Mohegan Sun)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 9 – Montclair, New Jersey (The Wellmont Theater)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 11 – Baltimore, Maryland (Modell Performing Arts Center at the Lyric)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 12 – Philadelphia, Pennsylvania (The Mann Center for the Performing Arts)
    Tickets on sale June 16 at 10:00 a.m. Eastern

    August 13 – Brooklyn, New York (Ford Amphitheater at Coney Island Boardwalk)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 16 – Memphis, Tennessee (FedexForum)
    Tickets on sale now

    August 17 – Atlanta, Georgia (Chastain Park Amphitheatre)
    Tickets on sale June 18 at 10 a.m. Eastern

    August 18  – Clearwater, Florida (Ruth Eckerd Hall)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    August 19  – Ft. Lauderdale, Florida (Broward Center for the Performing Arts)
    Tickets on sale June 9 at noon Eastern

    Quelle: Elvis Presley Enterprises

     

    Im August 2017 erscheint das 110 Seiten starke Buch „From The Graceland Archives: Iconic Stagewear – Elvis Presley“ mit vielen Fotos aus eben jenem „Graceland Archiv“,  originalen Skizzen und Zitaten.

    Quelle: Elvis Day By Day

    Auf dem Avid Rock And Roll Label ist für den 7, Juli 2017 das Doppel-CD Set: Four Classic Album, mit den Alben: A DATE WITH ELVIS – ELVIS IS BACK! – Something For Everybody und Pot Luck, angekündigt.

    Quelle: Elvis Day By Day

    Auf dem Wagram-Label ist für den 13.07.2017 eine LP und CD Ausgabe mit dem Titel: Elvis Presley – Rock ‚N Roll!, angekündigt.

    Weitere Infos folgen!

    Quelle: Elvis Club Berlin/Elvis Aktuell

    Die ursprünglich für August 2017 Angekündigte Veröffentlichung des Buches: Elvis Presley – Caught In A Trap, von Spencer Leight, ist nun für den 20. Oktober 2017 vorgesehen. Das Buch hat nicht mehr wie ursprünglich geplant 380 Seiten, sondern 268 Seiten sowie ein neues Cover.

    Quelle: McNidderAndGrace.Co.Uk – Elvis Aktuell

    „Laut Karen Fontana wurde DJ Fontana (86) ins Krankenhaus eingeliefert. Sie schrieb: „Ich möchte allen für ihre Gedanken und Gebete für DJ danken. Er macht sich, er hat eine Infektion und sie haben ihn auf Antibiotika gesetzt.“.

    Quelle: Elvis Day By Day

    Auch 40 Jahre nach seinem frühen Tod, begeistert Elvis Presley Millionen von Menschen. Somit haben Fans von Elvis jetzt die Gelegenheit beim Discounter Lidl das CD Album „Elvis Presley Hit-Collection“ zum sagenhaften Preis von nur 2,99 Euro zu kaufen. Dieses Album ist ein offiziell von SONY-Music veröffentlichtes Album und enthält die folgenden Titel: 1. Love Me Tender, 2. It’s Now Or Never, 3. Are You Lonesome Tonight, 4. Don’t, 5. Loving You, 6. Can’t Help Falling In Love, 7. Love Letters, 8. I Want You, I Need You, I Love You, 9. That’s When Your Heartches Begin, 10. True Love, 11. Young And Beautiful, 12. Doin‘ The Best I Can, 13. Something Blue, 14. Angel, 15. That’s Someone You Never Forget, 16. Just Pretend, 17. For The Good Times, 18. Woman Without Love, 19. He’ll Have To Go, 20. It’s Impossible.

    Quelle: Lidl

    Wieder steht ein spannendes „Memoris Of Elvis“ in den Startlöchern dessen Versand in der kommenden Woche beginnt.

    Hier das Inhaltsverzeichnis:

    Vor 50 Jahren
    April – Juni 1967

    Buch Besprechung
    – A Life In Music
    – The World Of Follow That Dream Records
    – Elvis In Person – One Night in Toronto

    Buch / CD-Besprechung
    – His Songs Of Praise, Vol. 2

    Blu-ray Besprechung
    – Elvis & Nixon

    CD Besprechung
    – A Date With Elvis
    – Las Vegas ‘74

    Liedtext
    – I Forgot To Remember To Forget

    Neues auf CD
    – Long Tall Sally
    – Wild In Wichita
    – Got Me Workin‘ Boss Man
    – A Brand New Cadillac Honey!
    – Lost In The Mail
    – Rock And Beauty

    Neues Auf Vinyl
    – Elvis On TV: 1956 – 1960
    – Pot Luck With Elvis
    – Blue Hawaii
    – Rockin‘ The King
    – G. I. Blues

    Abschied
    – Sterbefälle in der Elvis-Welt

    News
    – Neues in der Elvis-Welt

    Vereinsleben
    – Wie ich Elvis Fan wurde
    – Mein Abend mit Elvis & Priscilla
    – Elvis Party im August

    Quelle: Elvis Club Berlin

    April 1977:

    Die dritte Tournee in vier Monaten begann für Elvis am 21. April in Greensboro mit einer soliden Show und ein paar Überraschungen wie You Gave Me A Mountain, Little Sister, And I Love You So, My Way, Hurt (reprise), How Great Thou Art und Little Darlin. Diese Tour sah eine Veränderung des Personals vor, wobei Joe Guercio als Orchesterdirigent von Marty Harrell und seinem Orchester ersetzt wurde. Elvis trat im Mexican Sundial – Jumpsuit auf und begeisterte seine Fans.


    22. April 1977: An diesen Abend befanden sich Elvis und seine Besatzung im Olympia Stadium in Detroit/ Michigan. Elvis war  nicht so gut  wie in der  vorherigen Nacht, aber er brachte  immer noch eine starke Leistung mit den Highlights: That’s All Right, Blue Christmas, If You Love Me (Let Me Know), My Way und Hurt (with reprise). Der Rest aus der Show bestand wie üblich aus dem allseits bekannten Live-Material.


    23. April 1977: Elvis tritt live in der University von Toledo/Ohio bei der  Evening Show auf. Die Show war eines der Highlights der Tour. Ein Soundboardmitschnitt von dieser Show wurde veröffentlicht und auf ihm hört man die tollen Versionen von And I Love You So, Polk Salad Annie, My Way und Hurt. Dies war das letzte Mal, dass Elvis dieses Live – Fieber auf der Bühne verströmen konnte. das Toledo-Konzert zählt mit zu den besten Konzerten des Jahres 1977. Nie wieder sollte der King in solcher Hochform sein.


    24. April 1977. Elvis tritt live in der Crisler Arena während der Evening Show in Ann Arbor/Michigan auf. An diesem Abend beschloss Elvis, den Mexican Sundial Jumpsuit  nicht zu tragen, den er in den letzten drei Nächten zuvor getragen hatte, und entschied sich dafür, wieder den King Of Spades Anzug zu tragen, der ein bisschen fester war als der Sundial. Aber Elvis  gab immer noch eine gute Show. Mit Unchained Melody und einer anschließenden Aufführung von Little Darlin ‚, welche später im Jahr 1977 von RCA auf Elvis‘ letztem Album vor seinem Tod veröffentlicht wurden, hatte man 2 großartige Stücke. Weitere Highlights aus der Show waren: If You Love Me (Let Me Know), Tryin‘ To Get To You, Its Now Or Never, Blue Hawaii (excerpt), Little Sister, Help Me, My Way, Polk Salad Annie und Hurt (with reprise).


    Am 25. April 1977 folgte Presleys Auftritt im  Saginaw Center in Saginaw, MI. Hier trug er wieder den King Of Spades Jumpsuit. Elvis brachte das übliche Repertoire. See See Rider / I Got A Woman – Amen / Love Me / If You Love Me / You Gave Me A Mountain / Jailhouse Rock / O Sole Mio – Now Or Never / Heartbreak Hotel / Little Sister / Teddy Bear – Don’t Be Cruel / And I Love You So / My Way / Intro / Hurt / Hound Dog / Hawaiian Wedding Song / Can’t Help Falling In Love. Einzig der Hawaiian Wedding Song kann als Highlight bezeichnet werden, auch wenn Elvis davon nur eine Strophe sang.


    26. April 1977: Elvis Presley absolvierte einen Live-Auftritt im  the Wings Stadium bei der Evening Show in Kalamazoo, MI. Hier trug Presley dann wieder den Mexican Sundial-Jumpsuit. Highlights gab es während der Show auch und die bestanden aus: Fairytale (excerpt), If You Love Me, Big Boss Man, Heartbreak Hotel, And I Love You So  und My Way. Der Rest der Show war wieder das schon zur Routine gewordene Songprogramm. Auch diese Show in Kalamazoo war eine gute Show.


    27. April 1977. Elvis tritt im Wings Stadium während der Evening Show in Milwaukee, Wisconsin auf. Dieses eher durchschnittliche Konzert hatte trotzdem noch ein paar Highlights zu bieten die aus  You Gave Me A Mountain, It’s Now Or Never, Little Sister, My Way, Polk Salad Annie, Hail! Hail! Rock ’n‘ Roll (reprise) und Hurt (reprise) bestanden. Elvis war nicht so gut drauf wie noch Tage zuvor. Elvis schien für diese  Nacht in Milwaukie etwas Dampf zu haben, denn er brachte eine energetische Version von Polk Salad Annie, wo er am Ende des Liedes seine typische Karate-Haltung machte.


    Am 28. April 1977 hatte Elvis einen Auftritt in der Brown County Veterans Arena während der Evening Show. Hier in Green Bay sah Elvis ein wenig aufgebläht aus, aber er gab immer noch eine solide Aufführung mit einer abwechslungsreichen Setliste. Highlights: It’s Now Or Never, Little Sister, My Way, Early Morning Rain, Hawaiian Wedding Song und Funny How Time Slips Away. Auch hier trug der King wieder den Mexican Sundial Jumpsuit.


    29. April 1977.  Elvis absolviert ein Konzert in der Duluth Arena während der Evening Show in Duluth, Minnesota. Bei dieser Show in Duluth sang Elvis eine für 1977 sehr selten vorgetragene Version von Bridge Over Troubled Water und Big Boss Man. Dies waren aber leider auch die beiden einzigen Highlights die der King an diesem Abend neben seinem üblichen Repertoire zu bieten hatte. Bei dieser Show trug Elvis wieder den King Of Spades Jumpsuit, der ihn auch besser kleidete als der Mexican Sundial Jumpsuit.


     Am 30. April 1977 trat Elvis  in St. Paul im Civic Center während der Evening Show auf. Hier konnte das Publikum wieder einige Highlights der Show hören. Das  Publikum wurde mit einer äußerst seltenen Version von The Wonder Of You überrascht, welche Elvis seit 1970 nicht mehr regelmäßig  im Programm hatte. Weitere Highlights dieser Show waren Rip it Up (excerpt), If You Love Me (Let Me Know), You Gave Me A Mountain, Little Sister, My Way,  Blue Suede Shoes und Hawaiian Wedding Song. Elvis lieferte eine gute und solide Show ab.


     01. Mai 1977. Die nächsten zwei Nächte waren in Chicago und diese werden als Highlight-Shows des Jahres angesehen, wobei Elvis sehr glücklich ist, auf der Bühne zu sein und Songs wie Fairytale zu singen, And I Love You So, Little Sister und tolle Versionen von Hurt. Am 1. Mai 1977 trat Elvis live im Chicago Stadium während der Evening Show auf. Elvis ging es offenbar auch gesundheitlich besser. Er absolvierte am 1. Mai 1977 eine Super Show. Einige Highlights die Elvis neben seinem üblichen Prgramm brachte, waren: When the Saints Go Marching In (excerpt), Fairytale, Tryin‘ To Get To You, And I Love You So & Hurt (reprise). Elvis trug den King Of Spades Jumpsuit.


    02. Mai 1977. Dies war die zweite Nacht in Chicago. Das Publikum tobte, denn es sah wieder einen Elvis in Top-Form. So etwas hatten viele Fans im Jahre 1977 lange nicht mehr gesehen. In der zweiten Nacht hat Elvis während desSongs Hurt ein stimmliches Hoch, das scheinbar mit aller Macht  tief aus ihm zu kommen schien. Weitere Highlights die Elvis neben seinem üblichen Musikprogramm absolvierte waren unter anderem Fairytale, Its Now Or Never, Little Sister, Polk Salad Annie, Early Morning Rain und das bereits erwähnte Hurt. Auch hier trug der King wieder den Mexican Sundial Jumpsuit. Offenbar war es so, dass ihm wohl nur noch der Sundial und der King Of Spades passten.


    Die letzte Station auf dieser Tour war am 03. Mai 1977 im Saginaw Center in Saginaw/MI Hier in Saginaw brachte Elvis eine fantastische Show beginnend mit That’s All Right als Opener, dann ein Vers des 1958er Song Trouble, und eine tolle  Version von Mystery Train-Tiger Man. Er sagte dem Publikum, dass er „hier, gesund, sei und glücklich sei zu singen“. Die Konzerte im Mai dienten als Ersatz zu den Konzerten die Elvis vorher wegen Krankheit absagen musste. Hier noch weitere Highlights aus der Show:  Happy Birthday To Shiela, Big Boss Man (excerpt), Tryin‘ To Get To You, My Way, Help Me, Why Me Lord und Polk Salad Annie. Elvis ließ mit einem überragenden Konzertabschluß diese Tour zu Ende gehen.


    Quellen: Elvis Australien, Elvis in Concert, Elvis-Collectors, Elvis And His Music,  Youtube, Pinterest, Google, Photographer unknown, ebay, Twitter, Facebook.

    Für 2018 ist weitere Europa Tour angekündigt. Priscilla Presley wird wieder mit dabei sein.

    Hier die ersten Termine:

    June 1st in Gothenburg

    June 2nd in Stockholm

    June 3rd in Oslo

    June 4th in Copenhagen

    Weitere Termine folgen!

    Quelle: Elvis in Concert – European Tour

    Foto: Angelo Simoni/Elvis Memories ©

    Nachlassverwalter des US-Sängers sind im Rechtsstreit um Elvis‘ Millionenerbe gescheitert.

    Im Prozess um Nachzahlungen für die Lieder von Elvis Presley sind die Nachlassverwalter des Sängers gescheitert. Das Oberlandesgericht München bestätigte am Donnerstag ein Urteil des Münchner Landgerichts von 2015, das eine Klage der Firma Elvis Presley Enterprises abgewiesen hatte. Das Unternehmen, an dem Elvis‘ Tochter Lisa Marie Presley beteiligt ist, hatte von dem Plattenlabel Arista Music eine Beteiligung an den in Deutschland erzielten Millionenerträgen gefordert. Der 1977 gestorbene Künstler hatte die Rechte an seinen Liedern für 5,4 Millionen US-Dollar an das Label verkauft. Allein zwischen 2008 und 2013 erzielten seine Songs in der Bundesrepublik nach Angaben von Arista einen Umsatz von knapp 6,9 Millionen Dollar.

    Quelle: Focus

    In Los Angeles wurde Soundgarden-Sänger Chris Cornell beigesetzt. Zahlreiche Prominente und Weggefährten nahm Abschied von der Grunge-Legende. Unter den Trauergästen waren die Hollywood-Stars Brad Pitt und Christian Bale, Metallica-Frontman James Hetfield und Drummer Lars Ulrich, ebenso Sänger Pharrell Williams  und Elvis-Tochter Lisa Marie Presley.

    Auf dem Foto ist Lisa im Hintergrund zusehen.

    Quelle: Elvis Matters