Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    Elvis Vinyl Party

    Elvis Vinyl Party

    Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76

     Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Elvis News

    Das offizielle Sammler-Label „Follow That Dream“ kündigt für den 9 Oktober 2017 die Doppel-CD „ Elvis – Lake Tahoe ´74“ an: Die nächste Veröffentlichung des Sammler-Labels „Follow That Dream“ trägt den Tittel „Elvis – Lake Tahoe ´74“, ist eine Doppel-CD und beinhaltet die beiden Auftritte vom 25. & 26.05.1974 aus dem „Sahara Tahoe Hotel bei Lake Tahoe“.

    Tracklist:

    CD 1 – 25.05.1974 D/S:
    I Got A Woman / Amen – Love Me – Trying To Get To You – All Shook Up – Love Me Tender – You Don’t Have To Say You Love Me – Johnny B. Goode – Hound Dog – Fever – Polk Salad Annie – Why Me Lord – Suspicious Minds – Introductions – I Can’t Stop Loving You – Help Me – An American Trilogy – Let Me Be There – I’ll Remember You – Big Boss Man – Heartbreak Hotel – Can’t Help Falling In Love – Closing Vamp

    CD 2 – 26.05.1974 D/S:
    C. C. Rider (Starts Late) – I Got A Woman / Amen – Love Me – Trying To Get To You – All Shook Up – Love Me Tender – You Don’t Have To Say You Love Me – Hound Dog – Fever – Polk Salad Annie – Why Me Lord – You Gave Me A Mountain – Suspicious Minds – Introductions – I Can’t Stop Loving You – Help Me Make It Through The Night – Bridge Over Troubled Water – Let Me Be There – Big Boss Man – Can’t Help Falling In Love – Closing Vamp

    Quelle: Follow That Dream

    Das offizielle Sammler-Label „Follow That Dream“ kündigt für den 9 Oktober 2017 die CD „Elvis At Last Movies “ an: Die CD „Elvis At Last Movies“ erscheint in der „Classic Album“-Serie von „Follow That Dream“ und beinhaltet Songs aus den Filmen „Charro!“, „The Trouble With Girls“ und „Change Of Habit“.

    Tracklist:
    Change Of Habit – Rubberneckin’ – Let’s Be Friends – Have A Happy – Let Us Pray – Clean Up Your Own Back Yard – Almost – Charro – Let’s Forget About The Stars – Let’s Forget About The Stars (Rough Mix) – Charro (Rough Mix) – Clean Up Your Own Back Yard (Undubbed Master) – Almost (Undubbed Master) – Swing Down Sweet Chariot (Movie Version) – Swing Down Sweet Chariot (Female Vocals And Brass Overdub) – Signs Of The Zodiac (Duet With Marlyn Mason) – College Songs Medley: (Far Above Cayuga’s Waters / Boola Boola / Dartmouth’s In Town Again / The Eyes Of Texas / On, Wisconsin / The Whiffenpoof Song / Fair Harvard / Notre Dame / Violet / Almost (Take 1 – 3) – Almost (Take 4 & 6) – Almost (Take 10 – 11) – Almost (Take 13) – Almost (Take 14 – 16) – Almost (Take 22 – 25) – Almost (Take 27 – 28) – Almost (Take 29) – Let Us Pray (Alternate Vocal Overdub) – Let Us Pray (M-Vocal Only)

    Quelle: Follow That Dream

    Als limitierte Doppel-LP erscheint am 9 Oktober 2017 „Roustabout“ beim Sammler-Label „Follow That Dream“ auf 180g Vinyl.

    Seite A:
    Roustabout (NOV Take 9 – Movie Version) – Little Egypt (AO take 15/M – Record Version) – Poison Ivy League (BO Take 7/M) – Hard Knocks (CO Take 11/M – Record Version) – It’s A Wonderful World (DO Take 13/M) – Big Love Big Heartache (EO Take 17/M) – Roustabout (NOV Take 14 – 16) – Roustabout (NOV Take 17/M – Record Version)

    Seite B:
    One Track Heart (FO Take 5/M) – It’s Carnival Time (HO Take 2/HOV Take 9/M – Record Version) – Carny Town (JO Take 9/M) – There’s A Brand New Day On The Horizon (KO Take 5/M) – Wheels On My Heels (LO Take 7/M) – Roustabout (NOV Take 1 – 5, 6) – It’s A Wonderful World (DO Take 17 – Instrumental)

    Seite C:
    I’m A Roustabout – Hard Knocks (COV Take 4 – Movie Version) – Roustabout (NOV Take 7, 8) – Little Egypt (Revised, AO Take 21 – Part Used Movie Version) – It’s Carnival Time (HO Take 2/HOV Take 12 – Movie Version) – Roustabout (NOV Take 10 – 12) – Roustabout (NOV Take 13)

    Seite D – The Mono Soundtrack Album:
    Roustabout – Little Egypt – Poison Ivy League – Hard Knocks – It’s A Wonderful World – Big Love Big Heartache – One Track Heart – It’s Carnival Time – Carny Town – There’s A Brand New Day On The Horizon – Wheels On My Heels

    Quelle: Follow That Dream

    Für den 22. September ist von Friday Music die LP: Elvis – He Touched Me, angekündigt. Die LP erscheint auf 180gr. Rotem Vinyl.

    Seite 1:
    1. He Touched Me 2. I’ve Got Confidence 3. Amazing Grace 4. Seeing Is Believing 5. He Is My Everything 6. Bosom Of Abraham

    Seite 2:
    1. An Evening Prayer 2. Lead Me, Guide Me 3. There Is No God But God 4. A Thing Called Love 5. I, John 6. Reach Out To Jesus

    Quelle: Friday Music/Elvis Aktuell

    Vom Buch „Elvis Return Of The Dragon“ von Joseph Tunzi ist eine Sequel-Version angekündigt, welche über 150 unveröffentlichte – so die Ankündigung – Fotos der Auftritte in South Bend der Jahre 1974 und 1976 zum Inhalt haben soll.

    Quelle: Elvis Day By Day/Elvis Club Berlin

    Legacy Records und Sony Music präsentieren:

     DAS NEUE ELVIS PRESLEY ALBUM

    CHRISTMAS WITH ELVIS AND THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA 

    Das Album versammelt die schönsten Weihnachtsklassiker des King of Rock’n’Roll begleitet von brandneuen Orchester-Arrangements

    Produziert von Nick Patrick und Don Reedman

     VÖ 6.Oktober 2017 als CD/LP und Download

     RCA Records und Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, sorgen für königliche Stimmung an den Weihnachtsfeiertagen und veröffentlichen am 6.Oktober  Elvis Presley – Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra.

    Auf Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra sind Elvis Presleys beliebteste Interpretationen klassischer Weihnachtslieder versammelt, die ursprünglich auf den LPs Elvis’ Christmas Album (1957) und Elvis Sings the Wonderful World of Christmas (1971) zu hören waren. Seine Versionen der stimmungsvollen Klassiker werden von zauberhaften neuen Orchesterarrangements umrahmt, die vom Royal Philharmonic Orchestra eingespielt wurden.

    Als Produzenten des Albums fungierten Nick Patrick und Don Reedman, aufgenommen wurden die Arrangements im Abbey Road Studio 2. Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra ist der Nachfolger der weltweiten Bestselleralben If I Can Dream: Elvis Presley with The Royal Philharmonic Orchestra aus dem Jahr 2015 (1,5 Millionen verkaufte Einheiten) und dem im letzten Jahr erschienenen The Wonder Of You: Elvis Presley with The Royal Philharmonic Orchestra (800000 verkaufte Einheiten weltweit).

    Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra erscheint am 6.10. auf CD, LP und digital.

    Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra kann hier vorbestellt werden:

    https://Elvis.lnk.to/rpochristmas

    Ich hoffe sehr, dass euch das neue Weihnachtsalbum gefällt”, schreibt Priscilla Presley in ihren Liner Notes zu dem Album, für das sie als ausführende Produzentin fungierte. „Die für den Longplayer ausgewählten Songs lagen Elvis besonders am Herzen, weshalb wir uns entschlossen, auf die bewährte Zusammenarbeit mit dem Royal Philharmonic Orchestra zurückzukommen. Ich bin ganz sicher, dass ein Lächeln über sein Gesicht gehuscht wäre, wenn Elvis zu Lebzeiten die Chance bekommen hätte, dieses Album einzuspielen. Und er hätte diese Chance definitiv ergriffen. Ich wünsche allen Fans Frohe Weihnachten …“

    Weihnachten 2017 markiert zugleich den 60. Jahrestag des Elvis‘ Christmas Album. Elvis‘ unvergleichliche Versionen weltlicher und christlicher Weihnachtslieder sind bis heute für Musikfreunde ein unverzichtbarer Bestandteil des musikalischen Rahmenprogramms während der Festtage. Elvis’ Christmas Album kletterte 1957 an die Spitze der Billboard 200, blieb vier Wochen lang auf dieser Position und war auch noch in den Folgejahren ein echter Chart-Garant, der insgesamt über drei Millionen Mal über die Ladentische ging. Eine Neuauflage des Albums, die bei RCA Camden erschien, erhielt von der RIAA eine Diamant-Zertifizierung als meistverkaufte LP aus Elvis‘ Discographie und avancierte zum meistverkauften Weihnachtsalbum aller Zeiten.

    Elvis Presley ist der erfolgreichste Solo-Künstler der Geschichte. Seine Alben wurden weltweit mehr als eine Milliarde Mal verkauft. Die bisherigen Weihnachtsalben des King of Rock’n’Roll fanden allein in den Vereinigten Staaten über 22 Millionen Käufer.

    Vom 23. bis zum 30. November findet in Großbritannien wieder die “Elvis in Concert“-Tour statt und macht diesmal in Glasgow, Leeds, Newcastle, Birmingham, Manchester und London Station. Auf dieser Tour werden Auszüge aus Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra zu hören sein.

    TRACKLISTING: Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra

    Christmas with Elvis and The Royal Philharmonic Orchestra

    1. Santa Claus Is Back In Town
    2. White Christmas
    3. Here Comes Santa Claus (Right Down Santa Claus Lane)
    4. Merry Christmas Baby
    5. Blue Christmas
    6. I’ll Be Home For Christmas
    7. Winter Wonderland
    8. Santa Bring My Baby Back (To Me)
    9. Silver Bells
    10. Oh Little Town Of Bethlehem
    11. O Come, All Ye Faithful
    12. The First Noel
    13. Silent Night

    Quelle: Sony Music über Helmut Radermacher

    Zu der am 06.10.2017 erscheinenden regulären CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ wird auch eine „Deluxe Edtintion“ veröffentlicht.

    Neben dem farblich anderem Cover enthält diese CD als Bonus Songs die musikalisch veränderten Titel der ehemaligen „Peace In The Valley“-EP aus dem Jahre 1957.

    Inhalt:
    Santa Claus Is Back In Town – White Christmas – Here Comes Santa Claus (Right Down Santa Claus Lane) – Merry Christmas Baby – Blue Christmas – I’ll Be Home For Christmas – Winter Wonderland – Santa Bring My Baby Back (To Me) – Silver Bells – Oh Little Town Of Bethlehem – O Come All Ye Faithful – The First Noel – Silent Night

    Bonus Songs („Peace In The Valley“-EP):
    (There’ll Be) Peace In The Valley (For Me) – I Believe – Take My Hand, Precious Lord – It Is No Secret (What God Can Do)

    Quelle: Sony Legacy/Elvis Club Berlin

    Auf blauem Vinyl erscheint zum 40jährigen Jubiläum der LP „Elvis – Moody Blue“ am 20.10.2017 bei „RCA / Legacy“.

    Inhalt – Seite A:
    Unchained Melody – If You Love Me (Let Me Know) – Little Darlin’ – He’ll Have to Go – Let Me Be There

    Seite B:
    Way Down – Pledging My Love – Moody Blue – She Thinks I Still Care – It’s Easy for You

    Quelle: Sony Music über Helmut Radermacher

    Elvis Presley, King of Rock ’n’ Roll!
    Erfahren Sie alles über sein Leben, von den Anfängen in East Tupelo bis zu seinem frühen Tod, der die Welt schockierte. Mit einzigartigen Fotos, Berichten aus erster Hand sowie vielen interessanten Fakten zu seiner Musik und seinen Filmen ist dieses Buch schlichtweg ein Muss!

    Produktinformation

    • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
    • Verlag: Igloo Books; Auflage: 1 (1. November 2017)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 1788103386
    • ISBN-13: 978-1788103381

    Quelle: Amazon Deutschland

    Von Carlos Ares ist das am 01.09.2017 erschienene Buch „Elvis @ Argentina 1956 – 1962 und dieses beinhaltet die komplette Disco- bzw. Filmographie von Elvis in Argentinien.

    Die ersten 50 Expemplare, des über 2 kg schweren Buches, wurden nummeriert und vom Autor signiert.

    Quelle: Elvis Club Berlin

    Die September / Oktober-Ausgabe des Fanzine vom „Official Elvis Presley Fanclub Of Great Britain“ erscheint dieser Tage und u. a. folgende Themen:

    – Elvis In Las Vegas
    – 1976: The Final Season
    u. v. m.

    Quelle: Official Elvis Presley Fanclub Of Great Britain

    Dieses Jahr war der 40 Todestag von Elvis Presley. Wir erinnern an einen der größten Musiker unserer Zeit mit einer atemberaubernden Show. Andy King & The Memphis Riders bieten die besten Elvis Hits der 50er, 60er und 70er Jahre.

    Tickets 12 Euro im Vorverkauf, Abendkasse 15 Euro.


    Bei Hämmer
    Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß

    Tickets online bestellen

    Tickets können auch zum Vorverkaufspreis unter der Nummer 0171-705 41 94 in Vettweiß erworben werden.

    Quelle: Andy King/Elvis Presley Memories

    Die Traumreise schlechthin – von Denver, wo Elvis 1970, 1973 und 1976 auftrat, geht es durch die Rocky Mountains bis nach Fort Laramie, Custer und „Buffalo Bill“ Cody mit der berühmten Western-Show. Wir besuchen auch die Halle in Rapid City; dort entstanden Elvis‘ letzten gefilmten Live-Aufnahmen. Die Felsformation Mount Rushmore mit den vier Präsidenten ist genauso dabei wie das Denkmal Crazy Horse. Insgesamt drei Nationalparks werden wir besuchen, so auch Yellowstone und Death Valley, das Tal des Todes. Zur Reise gehört auch Salt Lake City, Hauptstadt von Utah und der schönste aller Canyons, Bryce Canyon.  In Las Vegas begeben wir uns auf die Spuren von Elvis, vier Tage haben wir dafür Zeit. Wir wohnen natürlich im Westgate, wo Elvis, noch als International oder Hilton, die meisten Konzerte gab und auch wohnte. Uns bleibt noch ein Ausflug zum Hoover Damm, auch ein Besuch bei „Legends In Concert“ im Flamingo gehört dazu. Viel Spaß mit viel USA und Elvis wünscht – Helmut Radermacher

    Weitere Infos und Reisebuchung!

    Quelle: Helmut Radermacher

     

    Elvis liebte Weihnachten über alles. So sehr, dass er immer versuchte, an diesen Tagen auch zu Hause zu sein, in seinem geliebten Graceland.

    Seine größte Freude bereitete ihm dabei das Schenken an einfach alle – Frau, Kind, Verwandte, Freunde usw. Dann wurde er selbst wieder Kind, schmückte sein Haus innen und auch außen, sogar das ganze Grundstück, was noch heute genau so gehandhabt wird.

    Graceland gilt heutzutage im Dezember als größte private Weihnachtsattraktion der USA, nirgendwo findet man so viel Schmuck, und dazu nicht einmal kitschig.

    Erstmals übernachten wir (die ersten drei Nächte) im neu eröffneten spektakulären Guesthouse at Graceland, direkt neben Elvis´ Wohnhaus und besichtigen den neuen Museums- und Unterhaltungskomplex Elvis Presleys Memphis gegenüber von Graceland. Das im Oktober 2016 eröffnete Guesthouse at Graceland liegt nur wenige Schritte von Graceland entfernt. Es ist das größte Hotelprojekt in Memphis seit über 90 Jahren. Es hat 450 Zimmer und Suiten und zwei Restaurants und Bar sowie ein Theater mit 464 Sitzen für Live Aufführungen und Filme. Dazu gibt es einen Shuttle Service nach Downtown Memphis. Wir besuchen neben Graceland mit der umfangreichen Elvis Experience Tour auch den neuen Unterhaltungs- und Museumskomplex „Elvis Presley“s Memphis“ direkt gegenüber. Dazu kommt eine ausführliche Elvis-orientierte Stadtrundfahrt in Memphis und Umgebung, mit vielen Sehenswürdigkeiten, u.a. dem ersten Wohnhaus der Familie Presley am Audubon Drive, dem Overton Park Shell (jetzt als Levitt Shell), historischer Auftrittsort in den ersten Wochen von Elvis‘ Karriere im Juli 1954 und das Mid-South Coliseum, die berühmte Konzerthalle von Elvis in den Jahren 1974-76. Hier entstand das Album „Elvis Live On Stage In Memphis“ vom 20.3.1974. An jedem Tag gibt es auch die Möglichkeit, den Meditation Garden kostenlos zu besuchen, und zwar von 18-20 Uhr. Zusätzlich gilt das auch für morgens von 07:30 bis 08:30 Uhr. Wir besichtigen ebenfalls exklusiv die Lauderdale Courts mit der Wohnung Nr. 138 „The Elvis Suite“. Hier wohnte die Familie Presley von September 1949 bis Januar 1953. Ein Muss ist auch das weltweit bekannteste Musikstudio, das SUN-Studio an der Union Avenue in Memphis. Viele Musikstars begannen in diesem legendären Studio ihre Karriere, wie Carl Perkins, Jerry Lee Lewis, Johnny Cash und natürlich unser Elvis. Die Geburtsstunde des Rock’n’Roll schlug hier am 5. Juli 1954 mit der Aufnahme von „That‘ s All Right“.

    In der Planung ist auch der Besuch eines Gospelkonzerts.

    Empfehlenswert sind das hervorragende Rock`n`Soul Museum und die Besichtigung der Gibson Guitar Factory im Stadtzentrum, direkt neben dem Fedex Forum. Oder vielleicht das neugestaltete National Civil Rights Museum von Martin Luther King, natürlich den Gemischtwarenladen von Schwab`s oder erleben Sie den berühmten „Duck Walk“ im Peabody Hotel (jeweils um 11 und 17 Uhr).
    Der Modeladen der Lansky Brothers hat ein neues Geschäft in der Beale Street eröffnet. Der Gründer Bernard Lansky, der „Ausstatter des King“, war im Jahre 2012 im Alter von 85 Jahren verstorben. Weitere Optionen sind das Stax Museum of American Soul Music, das kleine aber feine Cotton Museum und die neue Blues Hall of Fame.
    Zum Lunch empfehlen wir das Arcade Restaurant, eines der Lieblingsrestaurants von Elvis. Am Abend gibt es Gelegenheit, einen entspannten Abend bei viel Live-Musik in den Blues Clubs auf der Beale Street in Downtown Memphis zu verbringen.

    In Tupelo, Mississippi, wo Elvis geboren wurde, erwartet uns im Elvis Birthplace Museum, nur für unsere Reisegruppe, eine exklusive Elvis-Tribute Show mit traditionellen Weihnachtssongs unter dem Motto „Blue Christmas“ sowie ein festliches Dinner „Southern Style“. Wir besuchen die Lawhon Grundschule wie auch die Assembly of God Church, den Friedhof, Johnnies Drive Inn und die 2012 errichtete Elvis Statue auf dem ehemaligen Gelände des Fair Parks. Dort hatte Elvis 1945 als 10-jähriger bei der „Mississippi-Alabama-Fair & Dairy Show“ seinen allerersten öffentlichen Auftritt.
    Es war ein Talent Wettbewerb, bei dem er den 5. Platz gewann. Hierher kehrte er im September 1956 und im September 1957 zu triumphalen „Homecoming Concerts“ zurück.
    Selbstverständlich statten wir auch dem Tupelo Hardware Store einen Besuch ab. Es ist der Ort, wo Elvis von seiner Mutter Gladys seine erste Gitarre bekam.

    Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung; die Zahl der Plätze auf dieser Reise sind begrenzt.

    Viele weitere Vorschläge zu Aktivitäten in Downtown Memphis folgen mit den Reiseunterlagen.

    Gesamtpreis: € 2890 pro Person im DZ, EZ-Zuschlag € 790

    Weitere Infos und Reisebuchung!

    Quelle: Helmut Radermacher