IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Graceland Cam

Graceland Cam

Archive

Mitglied werden

Mitglied werden
Werden Sie Mitglied

Golden Boy Elvis

Golden Boy Elvis

That’s The Way It Is

That’s The Way It Is

Tribute To Elvis Presley

Tribute To Elvis Presley

USA-Reisen

USA-Reisen

Eventberichte

image

Interviews

ElvisPresley1972

Elvis-Memories bei Facebook

Elvis Konzertberichte

elinconc

Elvis Sony Music CD’s

Elvis Sony Music CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis Vinyl

Elvis Vinyl

Elvis Bücher in Deutsch

Cover B

Elvis Bücher in Englisch

Elvis Bücher in Englisch

Bear Family Records

Bear Family Records

Links

Icon-Links
Besucherzaehler

Elvis News

Das Team von Elvis Memories möchte es nicht versäumen heute Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley die herzlichsten Glückwünsche zu ihrem 75. Geburtstag auszusprechen. Gerade Priscilla Presley ist es zu verdanken, dass Graceland nach dem plötzlichen frühen Tod von Elvis nicht verkauft werden mußte. Damals lagen mehrere Hypotheken auf dem Haus und nur der Beharrlichkeit von Priscilla, die das Haus als Andenken an Elvis retten wollte, ist es zu verdanken das es heute ein Museum ist. Sie sorgte dafür, dass das Haus zu einem Museum umfunktioniert werden konnte und schuf somit eine Anlaufstelle für die vielen Fans weltweit, um ihrem Idol zu gedenken. Happy Birthday Priscilla.

Wir wollen es nicht versäumen und Linda Thompson heute zu ihrem 70 Geburtstag gratulieren. Linda lernte Elvis im Jahr 1972 kennen und blieb dann für lange Zeit seine Auserwählte. Ihre Wege trennten sich im Jahr 1976. Für Linda wurde es immer schwerer mit anzusehen, wie Elvis sich quasi selbst zerstörte. Wir möchten Linda danken, dass sie Elvis wirklich geliebt hat und immer auf ihn acht gab. Aber letztendlich konnte auch sie es nicht verhindern das der King viel zu jung im Alter von nur 42 Jahren sterben würde.

Linda Thompson wurde am 23. Mai 1950 in Memphis/Tennessee geboren. Ihr richtiger Geburtsname lautet Linda Diane Thompson.

Auf verschiedene Seiten wird berichtet das Sony an einem 4-CD-Box-Set und einer Doppel-LP ‚From Elvis In Nashville‘ arbeitet, um den 50. Jahrestag der Aufnahmen von Elvis in Nashville zu feiern. Die Veröffentlichung soll für den 7. August geplant sein. Am Set würden wir Songs aus den Aufnahmesitzungen von Nashville im Juni 1970 zu hören bekommen. Die Songs aus diesen Sessions sind auf den Alben „That’s The Way It Is“, „Elvis Country“, „Love Letters from Elvis“ und „Elvis Now“ zu hören. Zurzeit gibt es von Sony noch keine offizielle Bestätigung. Weitere Infos Folgen!

Quelle: Verschiedene

Sänger Blake Shelton nahm anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Elvis ‚NBC TV Special, das Anfang 2019 ausgestrahlt wurde, am All-Star Tribute teil. Vor ein paar Tagen konnte er einen Elvis-Pick-up im Garage-Programm von Jay Leno fahren. GWS Auctions versteigerte den Circle G Ranch Pickup GMC aus dem Jahr 1967 im vergangenen Jahr, und Jay Leno überraschte Shelton mit den Dokumenten, die belegen, dass das Auto Elvis gehörte, während Shelton durch die Straßen von Los Angeles fuhr.

Quelle: Elvis Matters

Das Team von Elvis Memories grüßt heute alle Väter. Heute ist ja bekanntlich Vatertag. Der Tag an dem alle Väter mal inne halten sollten und im Kreise ihrer Familie diesen schönen Tag begehen. Unser Dank gilt heute unseren Vätern.

Sun Studio öffnet am 1. Juni wieder. Auch hier müssen Maßnahmen für die Gesundheit und Sicherheit aller berücksichtigt werden.

Quelle: Verschiedene

Ein bisher unveröffentlichtes Foto von Elvis mit Baby Fawn Forbess aus dem Jahr 1960 wird in Kürze den Schriftsteller Darrin Memmer in sein neuestes Buch aufnehmen. Die neue Arbeit untersucht Elvis ‚Auftritte an der Humes High School und die Aufnahme seiner Version von That’s All Right (Mama) im Sun Studio in Memphis.

In seinem kommenden Buch, das auf Interviews und Recherchen aus erster Hand basiert, enthüllt er neue Informationen über Elvis ‚Auftritt in der Humes High Talent Show und bietet einen neuen Blick auf die Aufnahme von Elvis‘ erster kommerziell veröffentlichter SUN-Single .

Quelle: Elvis Matters

Am Donnerstag, den 21. Mai, wird Elvis Presley Enterprises die Tore von Graceland und Museen für Fans und Besucher öffnen. Das Personal muss Masken tragen. Das Gleiche wird von den Besuchern erwartet, damit jeder den Besuch in einer sicheren Umgebung genießen kann. Zugegebenermaßen werden Besuche und Touren nur eine begrenzte Kapazität haben, damit die soziale Distanzierung respektiert werden kann. In den Restaurants des Besucherzentrums gegenüber von Graceland werden nur 50% der Gesamtkapazität des Restaurants belegt.

Quelle: Elvis Presley Enterprises

Diesen Freitag, den 22.05.2020 hat das lange Warten endlich ein Ende, denn wir können die Ersatztermine für unsere ausgefallenen Shows bekannt geben!

Die neuen Termine erfahrt ihr als Erstes hier oder auf unserer Homepage unter:
https://www.elvis-musical.co/termine.html

Wir bedanken uns im Namen des gesamten Teams für Eure Geduld und Euer Verständnis!

Quelle: ELVIS – Das Musical

Zurzeit wird in einer der ältesten Gießereien (seit 1590) hart gearbeitet. Bei Rijcker wurden sie beauftragt, einen lebensechten Bronze-Elvis Presley herzustellen. Die Statue wird auf der Brücke an der USA in Bad Nauheim aufgestellt. In diesem Ort lebte Elvis während seines Militärdienstes.

Kürzlich haben wir bereits den Kopf gezeigt, der in Bronze ausgeführt wurde. Heute haben wir neue Bilder von der Gießerei von Elvis ‚Körper erhalten. Ein wunderschönes Soldatenkostüm, wie es Amerikas berühmtester Soldat aus den späten 1950er Jahren trug.

Quelle: Elvis in Bronze

Bis zum jetzigen Zeitpunkt bleibt die Reise bestehen. Bei Interesse Mail an helvis@t-online.de

Reiseverlauf

Freitag, 21. August 2020 Hinflug
Abflug ab Frankfurt/Main nach New York. Nach Ankunft durch unsere deutschsprachige Reiseleitung und Bustransfer zum zentral gelegenen Hotel in Manhattans bester Lage, in Midtown in der Nähe des Times Square.


Samstag, 22. August 2020 – New York NY
Nach dem Frühstück starten wir heute ein umfangreiches Besichtigungsprogramm. Als erstes gibt es eine Stadtrundfahrt mit vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten, gerade auch für den Elvis Fan. Unter anderem besuchen wir gemeinsam die berühmte Veranstaltungshalle Madison Square Garden, wo Elvis Rekorde brach. Am Nachmittag geht es individuell zur Besichtigung des weltberühmten Empire State Building, nur wenige Blocks von unserem Hotel entfernt (Eintritt von $ 25 nicht im Reisepreis enthalten). Der restliche Tag und der Abend ist für eigene Unternehmungen reserviert, z.B. den Besuch von einem der Weltklassemuseen, dem Guggenheim, dem Museum of Modern Art oder dem  American Museum of Natural History. Unser Hotel liegt nur wenige Blocks entfernt vom Madison Square Garden, Broadway mit Times Square, Rockefeller Center, dem Theaterviertel und dem weltgrößten Kaufhaus Macys.


Sonntag, 23. August 2020 – New York NY
Der heutige Morgen steht ganz im Gedenken an den Terroranschlag auf New York am 11. September 2001. Wir besuchen gemeinsam das 9/11 Tribute Center mit dem Besuch der Museumsgalerien. Anschließend unternehmen wir in der Weltmetropole eine ausführliche Bootsfahrt um Manhattan mit der bekannten Circle Line. Wir genießen den Blick auf die Skyline von New York vom Wasser aus und fahren direkt an der berühmten Freiheitsstatue vorbei auf Liberty Island. Wir werden auch den Central Park erkunden, auch mit dem dortigen John Lennon Mosaik IMAGINE, gegenüber vom Dakota Hotel, wo er gewohnt hat und vor dem er auch erschossen wurde. Der weitere Tag steht zur eigenen Verfügung. Für den Elvis Fan von besonderer Wichtigkeit sind das RCA Studio1, 155 East 24th Street, Garden, 2 Penn Plaza und das Warwick Hotel an der 65 West 54th Street. Drei Übernachtungen.


Montag, 24. August 2020 – New York – Washington DC 220 Meilen
Nach einer dreieinhalbstündigen Fahrt erreichen wir die Bundeshauptstadt Washington DC. Auf einer Stadtrundfahrt sehen wir das Capitol Gebäude, der Sitz des amerikanischen Senats und des Repräsentantenhauses sowie die Lincoln- und Vietnam Denkmäler, das Jefferson- und Washington Monument und das Weiße Haus, den Präsidentensitz, wo Elvis am 21.12.1970 den amerikanischen Präsidenten Richard Nixon traf. Empfehlenswert zum persönlichen Besuch sind das sehenswerte Hard Rock Cafe, neben dem Ford‘s Theater (Lincoln wurde hier ermordet) und gegenüber die FBI Zentrale. Auch interessant sind die zahlreichen Museen an der National Mall, die meisten mit freiem Eintritt. Wir empfehlen besonders das große Museum of American History. Eine Übernachtung.


Weiterlesen

KALA widmet seine neuesten Ukulele-Starter-Kits niemand geringerem als dem King of Rock’n’Roll, Elvis Presley.

Die drei Ära-spezifischen Bundles beinhalten jeweils eine Concert-Ukulele im passenden Design, entsprechendes Unterrichtsmaterial, ein Stimmgerät und einen Quick-Start-Guide. Darüber hinaus erhält man Zugriff auf kostenlose Online-Lessons und die Kala-Ukulele-App mit Tuner-Funktion.

Die Designs sind inspiriert von Elvis’ Hawaii-, Las-Vegas- und Rockabilly-Ära. In jeder Version werden drei beliebte Songs unterrichtet.

Quelle: GITARRE & BASS

„Loanne Miller Parker, Witwe des Managers von Elvis Presley, Colonel Tom Parker, starb im Alter von 84 Jahren. Loanne wurde am 11.07.1935 in Covington, Ohio, als Tochter von Paul E. und Mary C. Miller geboren. Nach der High School zog sie nach Dayton, Ohio. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie in den Büros von „Superior Steel And S&H Green Stamps“, tauchte in die Geschäftswelt ein und ebnete den Weg für zukünftige Möglichkeiten.

Loanne zog 1968 nach Las Vegas, wo sie eine Stelle als Sekretärin des Werbe- und Publicity-Direktors des „International Hotel“ (heute „The Westgate“) bekam. Sie traf den Colonel, als er den Vertrag für einen Auftritt von Elvis Presley im „International Hotel“ aushandelte. Der Colonel war von ihren geschäftlichen Fähigkeiten so beeindruckt, dass er „RCA Records“ bat, sie für die bevorstehende Elvis-Presley-Tournee 1969 zu engagieren. Nach der Tournee arbeiteten Loanne und der Colonel weiter zusammen, verliebten sich und heirateten 1990.“

Quelle: Elvis Club Berlin

 

RIO THE VOICE OF ELVIS mit Bigband & Chor

50th anniversary „That’s The Way It Is – Rehearsal & Concert“

Wann: 15.08.2020 (Beginn: 19.30 Uhr)

Wo: Stadthalle Friedberg/Hessen

Vor 50 Jahren wurde der Kinofilm „That’s The Way It Is“ gedreht und dokumentiert wurde jene Konzertreihe, die Elvis im August 1970 in Las Vegas gab.

Im ersten Part „Rehearsal“ (19.30 Uhr) gibt RIO, in zeittypischer Kleidung, einen musikalischen Einblick in die Proben zur damaligen Show, die in Los Angeles und in Las Vegas stattfanden. Eine ganz besondere und noch nie dargebotene Vorstellung erwartet den Konzertbesucher.

Im zweiten Part „Concert“ (21.30 Uhr) präsentieren RIO und sein Ensemble schließlich jene berühmte Konzertreihe. Als besonderes Highlight werden auch Titel aus den später veröffentlichten und sogenannten „Lost Performances“ zu hören sein. Die Bandbreite der Songs reicht von frühen Rock’n’Roll-Hits, über Country bis hin zu getragenen Balladen. (Weitere Infos unter www.riothevoiceofelvis.de)

Hier Tickets bestellen

Quelle: Text: Stefanie Heier

Andy King & The Celebrations präsentieren ein Tribute To Elvis Presley aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Andy King gehört zu den besten Elvis Interpreten Deutschlands und „The Celebrations“ ist eine der führenden (Elvis)Showbands in Europa und sicherlich die einzige, die mit allen Livechören von Elvis Presley auf der Bühne stand und steht. Sie tourten und touren mit den „Sweet Inspirations“ (weiblicher Elvis-Vocal-Chor in den 70ern), mit den „Stamps“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor aller 70er Las-Vegas-Shows) und mit ihren Freunden „The Imperials“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor in den 60ern) auf verschiedenen Bühnen Europas. Die Band spielt die original Las-Vegas-Shows von Elvis, Gospelshows.

„The Celebrations“ (TC) treten in unterschiedlichen Formationen auf:
Der Bandchor „The Celebrations-Singers“ (TC-Singers) gehört zu den meistgebuchten Elvis-/Gospelchören Deutschlands überhaupt.

Die „Celebrations-Band“ (TC-Band) ist erste Wahl für Elvis‘ frühen Jahre.

Als „The Celebrations“ und „The Celebrations Big Band“ („Unsere“ TCB-Band) treten Band und Chor seit Jahren gemeinsam auf und bestreiten (Elvis)Konzerte der absoluten Spitzenklasse.



Bei Hämmer
Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß


Tickets bestellen für 15 Euro :

Bei Hämmer Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß unter der Nummer 0171-705 41 94

Beim Super Sonntag, Agentur Schiffer Kaiserplatz 12-14 52349 Düren

ODER

Einfach eine E-Mail an kontakt@elvis-memories.de

Quelle: Elvis Presley Memories

Heute ist Muttertag daher geht unser heutiger Gruß an alle  Mama’s auf der Welt, erholt Euch gut und lasst Euch schön verwöhnen. Auch Elvis liebte seine Mutter über alles. Denn wenn es Glaydys nicht gegeben hätte, gäbe es keinen Elvis und wenn es unsere Mütter nicht gegeben hätte, gäbe es uns auch nicht.

Das Team von Elvis-Memories wünscht allen Mama’s auf der ganzen Welt einen schönen Muttertag.

Er gehörte zu den einflussreichsten Musikern in der Frühphase des Rock ’n‘ Roll, inspirierte die Beatles und Elvis Presley. Nun ist der US-Sänger Little Richard mit 87 Jahren gestorben.

Little Richard, der Pionier des Rock ’n‘ Roll, ist tot. Er starb mit 87 Jahren, dies bestätigte sein Sohn Danny Penniman unter anderem der „New York Times“ und dem Musikmagazin „Rolling Stone“ am Samstag. Little Richard begeisterte seine Fans in den Fünfzigerjahren mit Hits wie „Tutti Frutti“ und „Long Tall Sally“. Little Richard gilt als US-Musik-Legende, die eine ganze Generation begeisterte und zahlreiche andere Musiker inspirierte, darunter auch Rockstars wie Buddy Holly, Jerry Lee Lewis und Elvis Presley. Wie Chuck Berry oder Fats Domino schuf Little Richard in den 50er-Jahren ein neues Musikgenre. Seine Fans riss er mit Hits wie „Tutti Frutti“ und „Long Tall Sally“ sowie seiner wilden Bühnenpräsenz zu Begeisterungsstürmen hin. Ein langjähriges Bandmitglied Little Richards, Kelvin Holly, verabschiedete sich auf Instagram von der Musiklegende mit den Worten „Richard war wirklich der König“. Dies bestätigte auch die „Rock and Roll Hall of Fame“ – dort gehörte Little Richard im Jahr 1986 neben Elvis Presley zu den ersten aufgenommenen Mitgliedern.