IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Graceland Cam

Graceland Cam

Archive

Mitglied werden

Mitglied werden
Werden Sie Mitglied

Golden Boy Elvis

Golden Boy Elvis

„Elvis Unplugged Session“

„Elvis Unplugged Session“

Elvis Das Musical Tour 2021

Elvis Das Musical Tour 2021

USA-Reisen

USA-Reisen

Eventberichte

image

Interviews

ElvisPresley1972

Elvis-Memories bei Facebook

Elvis Konzertberichte

elinconc

Elvis Sony Music CD’s

Elvis Sony Music CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis Vinyl

Elvis Vinyl

Elvis Bücher in Deutsch

Cover B

Elvis Bücher in Englisch

Elvis Bücher in Englisch

Bear Family Records

Bear Family Records

Links

Icon-Links
Besucherzaehler

Elvis News

Das Konzert in Vettweiß ist ausverkauft! 


Andy King & The Celebrations präsentieren ein Tribute To Elvis Presley aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Andy King (Gospel Europameister 2020) gehört zu den besten Elvis Interpreten Deutschlands und „The Celebrations“ ist eine der führenden (Elvis)Showbands in Europa und sicherlich die einzige, die mit allen Livechören von Elvis Presley auf der Bühne stand und steht. Sie tourten und touren mit den „Sweet Inspirations“ (weiblicher Elvis-Vocal-Chor in den 70ern), mit den „Stamps“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor aller 70er Las-Vegas-Shows) und mit ihren Freunden „The Imperials“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor in den 60ern) auf verschiedenen Bühnen Europas. Die Band spielt die original Las-Vegas-Shows von Elvis, Gospelshows.

„The Celebrations“ (TC) treten in unterschiedlichen Formationen auf:
Der Bandchor „The Celebrations-Singers“ (TC-Singers) gehört zu den meistgebuchten Elvis-/Gospelchören Deutschlands überhaupt.

Die „Celebrations-Band“ (TC-Band) ist erste Wahl für Elvis‘ frühen Jahre.

Als „The Celebrations“ und „The Celebrations Big Band“ („Unsere“ TCB-Band) treten Band und Chor seit Jahren gemeinsam auf und bestreiten (Elvis)Konzerte der absoluten Spitzenklasse.



Bei Hämmer
Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß

Quelle: Elvis Presley Memories

„Baz Luhrmann hat bestätigt, dass die Produktion seines Elvis Presley-Biopics wieder aufgenommen wird. Der 57-jährige Regisseur hat verraten, dass die Arbeit an dem Film am 23. September in Queensland, Australien, wieder aufgenommen wird.

Die Produktion war im März gestoppt worden, nachdem Tom Hanks – der die Rolle des Managers der Musiklegende, Colonel Tom Parker, spielen wird – und seine Frau Rita Wilson positiv auf Coronavirus getestet worden waren.

Baz erklärt in einem Statement: „Wir sind wieder, wie Elvis zu sagen pflegte: ‚Wir kümmern uns wieder ums Geschäft!‘ Es ist ein echtes Privileg in diesem beispiellosen globalen Moment, dass Tom Hanks nach Australien zurückkehren konnte, um sich Austin Butler und all unseren außergewöhnlichen Schauspielern und Mitarbeitern anzuschließen und mit der Produktion von Elvis zu beginnen.“

Der ‚William Shakespeares Romeo + Julia‘-Regisseur dankte auch den Menschen in Queensland für ihre Unterstützung des Films. Er fügt hinzu: „Ich kann gar nicht genug betonen, wie glücklich wir uns im gegenwärtigen Klima fühlen, dass der Staat Queensland und die Bürger von Queensland im Allgemeinen diesen Film so unterstützt haben. […] Wir alle freuen uns darauf, mit Tom Hanks zu arbeiten, wenn er in zwei Wochen aus der Quarantäne entlassen wird.““

Quelle: Elvis Club Berlin/RTL

Der 1. Vorsitzende von Elvis-Memories, Herr Robert Flecht, und der 2. Vorsitzende vom Elvis Presley Verein e.V. Bad Nauheim – Friedberg, Herr Alexander Timm, haben sich am 9. September 2020 in Vettweiß getroffen. Bei diesem Kennenlerngespräch wurde über Elvis Presley und die derzeitige Entwicklung in der Elvis-Szene gesprochen.

Quelle: Elvis Presley Memories/Elvis Presley Verein e.V. Bad Nauheim – Friedberg

Der am 16. August 1977 mit nur 42 Jahren verstorbene Elvis Presley ist die Popkultur-Ikone schlechthin. 42 Jahre nach seinem Tod untersucht Dokumentarfilmer David Upshal die Stationen des US-amerikanischen Sängers, Musikers und Schauspielers. Mit umfangreichem Archivmaterial und Interviews.

Mit „Jailhouse Rock“, „In the Ghetto“ oder „Love Me Tender“ hat Elvis Presley Musikgeschichte geschrieben. Bis heute ist er der King of Rock ’n’ Roll, eine unvergängliche Ikone der Popkultur. Presley wurde in Tupelo im US-Bundesstaat Mississippi als Sohn eines Gelegenheitsarbeiters und einer Näherin in ärmlichen Verhältnissen geboren. Als er zehn Jahre alt wurde, schenkten ihm die Eltern statt des erhofften Fahrrads eine Gitarre. Die Familie wohnte trotz strenger Rassentrennungsgesetze zeitweise in einem Stadtviertel Tupelos, in dessen unmittelbarer Nachbarschaft viele Afroamerikaner lebten.

Als Evis‘ Familie nach Memphis gezogen war, kam er in der East Trigg Baptist Church in Kontakt mit Gospelmusik und machte heimliche Ausflüge in die Beale Street – bekannt für ihre Bars, Bordelle und Kneipen für Afroamerikaner. Bei seinem allerersten öffentlichen Auftritt sang Elvis „Old Shep“ bei der jährlichen Landwirtschaftsausstellung von Mississippi im Oktober 1945. 1954 erscheint mit „That’s All Right“ seine erste erfolgreiche Platte. Sein Song „Heartbreak Hotel“ katapultierte ihn 1956 ins brandneue Medium Fernsehen; er schoss direkt auf Platz eins der Charts und blieb dort sieben Wochen lang. Presley wird im Laufe seiner Karriere in mehr als 30 Filmen mitspielen, mit drei Grammys ausgezeichnet werden und insgesamt mehr als eine Milliarde Platten verkaufen.

Nach seinem Tod wird er dreimal so viele Platten verkaufen wie zu Lebzeiten. Die Dokumentation folgt den Etappen von Elvis‘ Laufbahn von der schwierigen Südstaaten-Kindheit während der Wirtschaftskrise über seinen rasanten Aufstieg zum internationalen Megastar und die verheerenden Jahre unablässiger Auftritte in Las Vegas – über 600 Konzerte zwischen 1969 und 1976 – bis hin zum Einbruch seiner Karriere und dem tragischen Tod im August 1977.

Er starb mit nur 42 Jahren an Herzversagen in Folge von Fettsucht und jahrelangem Medikamentenmissbrauch. Archivaufnahmen und Erinnerungen von Weggefährten betten die Figur des King in ihren historischen Zusammenhang: So prägte der frühe Kontakt mit der afroamerikanischen Kultur Presleys Werk entscheidend. Die Mischung aus weißer Country-Musik und schwarzem Rhythm and Blues war völlig neu und sollte die Musikwelt für immer verändern.

Quelle: Arte

Das Buch von Gary Jackson, das er 2018 seinem verstorbenen Bruder, Bruce Jackson, gewidmet hat, kommt nun als speziell limitierte Auflage mit 3-CDs lizensiert über das „Follow That Dream“ Collectors-Label von Sony.

Jackson lebt in Australien und das Buch wird von Band Books in Australien publiziert. Die Soundboard-Aufnahmen stammen aus dem Nachlass von Bruce Jackson, dem Tontechniker von vielen Elvis-Konzerten. Deshalb wird die Buch-CD-Kombi diesesmal direkt aus Australien zu den Händlern verschickt. Das bedeutet jedoch hohe Versandkosten und zusätzlich Zollgebühren für den Rest der Welt.
So schön und interessant diese streng limitierte Auflage auch ist, den Händlern hat es FTD bei dieser Ausgabe noch schwerer gemacht als sonst. Die Bestellungen müssen bis Montag, den 24.8. eingegangen sein und eine Nachpressung gibt es nur nach entsprechender Nachfrage. Der Gesamtpreis ist aufgrund der noch nicht kalkulierbaren Zusatzkosten offen und die Lieferzeiten werden lange sein, da aufgrund des Gewichts die Sets wohl auf dem Seeweg geliefert werden. Auch wenn diese Ausgabe im September erscheint, werden wir sie wohl erst im Oktober erhalten.

Update: Am 29.8. teilte FTD den Händlern mit, dass die Buch/CD-Kombi nun doch von Dänemark ausgeliefert wird. Neuer Erscheinungstermin soll der November 2020 sein.

Das hochwertige Buch von 2018 ist jedenfalls interessant und mit den beiliegenden CDs werden Live-Mitschnitte direkt vom Mischpult des Tontechnikers präsentiert. Neben einzelnen Songs und Kommentaren von Jack Mullins bekommen wir zwei Shows aus Sioux Falls/South Dakota vom 18.10.1976 und Atlanta/Georgia vom 30.12.1976. Die 3 CDs stecken in einem ausklappbaren Digipack.


CD 1
The Audio Documentary
Intro (January) – She Thinks I Still Care – Let Me Be There (March) – Plane Trouble (April) – Gambling With The Colonel-Visa (Tahoe) – Danny Boy (May) – Happy Birthday Bruce – Pink Panther – Bruce Gets His TCB – The Tour Diary – July – Bruce Called On Stage (August) – October – Way Down – Plane Sound System – Bridge Over Troubled Water (November) – December – Blue Suede Shoes – Mystery Train / Tiger Man (December Tour) – Reconsider Baby – Big Boss Man – Closing Credits

CD 2
Sioux Falls/South Dakota, 18.10.1976
Also Sprach Zarathustra – See See Rider – I Got A Woman / Amen – Love Me – Fairytale – Jailhouse Rock – You Gave Me A Mountain – All Shook Up – Teddy Bear / Don´t Be Cruel – And I Love You So – Fever – Steamroller Blues – America – Band Introduction – Early Morning Rain – What’d I Say / Johnny B. Goode – Hurt – Hound Dog – Blue Christmas – My Heavenly Father (Kathy Westmoreland) – Can’t Help Falling In Love – Closing Vamp

CD 3
Atlanta/Georgia, 30.12.1976
See See Rider – I Got A Woman / Amen (Elvis Talks) – Big Boss Man – Love Me – Fairytale – Happy Birthday – You Gave Me A Mountain – O Sole Mio (Sherrill Nielsen) – It’s Now Or Never – Jailhouse Rock – Such A Night – Reconsider Baby – Are You Lonesome Tonight? – That’s All Right – My Way – Polk Salad Annie – Band Introductions – Early Morning Rain – What’d I Say – Johnny B. Goode – Love Letters – School Days – Hurt – Hound Dog – Unchained Melody – Can’t Help Falling In Love – Closing Vamp
 

Quelle: Follow That Dream

„Sony Legacy“ veröffentlicht am 02.10.2020 erneut die LP „Elvis Presley – The Classic Christmas Collection“.

Inhalt – Seite A:
I’ll Be Home For Christmas (With Carrie Underwood) – Blue Christmas (With Martina McBride) – Winter Wonderland – The First Noel – The Wonderful World Of Christmas – Holly Leaves and Christmas Trees – O Come, All Ye Faithful

Seite B:
Merry Christmas Baby – I’ll Be Home On Christmas Day – If Every Day Was Like Christmas – White Christmas – Silent Night – Here Comes Santa Claus (Right Down Santa Claus Lane) – O Little Town of Bethlehem – Santa Claus is Back in Town – Santa Bring My Baby Back (To Me) – Blue Christmas

Quelle: Verschiedene

In einem Interview mit dem Elvis Information Network gab Mark Duffett, Autor von „Elvis Roots, Image, Comeback, Phenomenon“, bekannt, dass er an einem Buch für „Oxford University Press“ mit dem Titel „Rethinking Elvis“ arbeitet und dieses soll 2021 erscheinen.

Quelle: Elvis Information Network

Nur wenige Stunden, nachdem die Mauern von Graceland an der Vorderseite von Elvis ‚Anwesen mit Zaubersprüchen und Parolen gegen Trump beschmiert waren und die Kampagne Black Lives Matters aufkam, ergreift Elvis Presley Enterprises Maßnahmen. Die Wände werden mit Hochdruckreinigern gereinigt und die meisten gebeizten Wände sind bereits sauber. Die Namen, die viele Fans geschrieben haben, sind immer noch darauf, da die Farbe nur einige Stunden an den Wänden hing und leicht entfernt werden konnte.

Quelle: Elvis Matters

Jeder, der nach Graceland reist und Elvis ‚Anwesen besucht, schreibt seinen Namen neun von zehn an die Wand vor dem Haus. Sie finden Tausende von Namen und Daten von Fans, die Graceland besucht haben. Leider wurden heute Graffiti und Anti-Trump-Aussagen an die Wand gehängt. Dies ist nicht angemessen und die Täter sind ebenfalls unbekannt. Lassen Sie Elvis ‚Nachlass aus den politischen Spielen zwischen den Präsidentschaftskandidaten heraus.

Quelle: Elvis Matters

Das dänische Label „Memphis Mansion“ kündigt die auf 300 Stück limiterte EP „Elvis Presley – From Memphis To Miami“ an.

Inhalt – Seite A:
Morris McLemore Interview (22.03.1960 – Fontainebleau Hotel – Miami) – Stuck On You

Seite B:
Fame And Fortune – Witchcraft – Witchcraft (Reprise)

Quelle: Memphis Mansion

RIO THE VOICE OF ELVIS & Friends

„Elvis Unplugged Session“

Mit diesem neuen Akustik-Programm schlägt RIO nun ein weiteres Kapitel in seinem musikalischen Profil auf und präsentiert in dieser extra gegründeten Formation, zusammen mit seinen zwei Virtuosen an der Gitarre, seine noch nie dargebotene Show – „echtes Unplugged“! Ausschließlich mit akustischen Instrumenten gespielt, sind viele Klassiker aber auch seltene Elvis-Songs aus verschiedenen Genres zu hören – die Bandbreite der Songs reicht von Country, Gospel, Rock’n’Roll über Movie-Songs bis hin zu Balladen u.v.m.

(Um die besondere Atmosphäre bei den Feierlichkeiten zu Elvis‘ Geburtstag zu wahren, ist das sensationelle Konzert auf 111 Sitzplätze limitiert.)

–>Tickets gibt es über eventim

Weitere Infos unter www.riothevoiceofelvis.de

Quelle: Text/Foto: Stefanie Heier ©

NECA Toys hat angekündigt, dass Elvis Presley, der meistverkaufte Solomusiker aller Zeiten, seine 7-Zoll-Linie in der Kategorie „Actionfigur“ ergänzen wird!

Die Macher von NECA haben Elvis ‚Live-Konzertauftritt im Frühjahr 1972 (als Elvis on Tour gedreht wurde) bis ins kleinste Detail nachgebildet. Er trägt einen weißen Overall, der mit verschiedenen Pailletten und Schmuck verziert ist, und ist präzise mit einem wunderschönen Umhang mit roten Farbtönen auf der Innenseite geformt. Die neue Elvis-Puppe ist ab Dezember erhältlich.

Quelle: Elvis Matters

Elvis Memories ist auch im Jahr 2021 der offizieller Partner für die Tour vom Elvis-Das Musical. An dieser Stelle möchten wir uns bei Katrin Breunig von der COFO Konzertbüro für die weitere gute Zusammenarbeit bedanken.

TOUR 2021 – Mit echten Zeitzeugen, über zwei Stunden Live-Musik und großer Besetzung.

Sein Blick, seine Stimme, sein legendärer Hüftschwung – Elvis Presley gilt mit einer Milliarde verkaufter Tonträger als der erfolgreichste Solokünstler aller Zeiten. Das Musical, das selbstverständlich seinen Namen trägt, lässt die Legende wiederauferstehen. „ELVIS – Das Musical“ ist eine Biographie über den „King of Rock’n’Roll“ gespickt mit all seinen großen Hits.

Der weltweit erfolgreichste Künstler wurde nur 42 Jahre alt und prägte mit seiner Musik seither alle Generationen wie kein anderer. Um dem „King“ ein musikalisches Denkmal zu setzen, ging „ELVIS – Das Musical“ im Januar 2015 erstmals auf Tournee. Das zweieinhalbstündige Live-Spektakel präsentiert Elvis Presleys gesamtes musikalisches Repertoire – von Gospel über Blues bis hin zu hemmungslosem Rock’n’Roll – und lässt sein Leben in ausgewählten Schlaglichtern eindrucksvoll Revue passieren.

Emotional, stimmgewaltig und mitreißend: Mit „ELVIS – Das Musical“ gehen die Zuschauer auf eine einzigartige Zeitreise und können das Idol einer ganzen Generation an verschiedenen Stationen seines Lebens noch einmal live erleben. Aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen führen durch die wichtigsten Stationen in Elvis‘ Leben.

Erstklassige Sängerinnen und Sänger, Schauspieler, Showgirls und die siebenköpfige „Las Vegas Showband“ gestalten ein unvergessliches Musik-Erlebnis. „ELVIS – Das Musical“ hat mit Grahame Patrick den weltweit „besten Elvis-Darsteller seit Elvis‘ in seinen Reihen – und natürlich werden die großen Hits live interpretiert: Von „Love Me Tender“ über „Jailhouse Rock“ bis hin zu „Suspicious Minds“.

Seine Einzigartigkeit erhält „ELVIS – Das Musical“ neben den herausragenden Protagonisten auch durch die Einbindung von echten Zeitzeugen und Weggefährten. Ed Enoch, Leiter des legendären „The Stamps Quartet“, stand von 1971 bis 1977 bei über 1.000 Konzerten mit Elvis auf der Bühne. Auch während der kommenden Tournee wird er mit seinen „Stamps“ die Show unterstützen.

Termine Tour 2021

Quelle: Elvis Das Musical

Das Konzert in Vettweiß findet statt. Es wird aufgrund der CORONA Bestimmungen nur 100 Tickets geben. Der Vorverkauf läuft aktuell.


Andy King & The Celebrations präsentieren ein Tribute To Elvis Presley aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Andy King (Gospel Europameister 2020) gehört zu den besten Elvis Interpreten Deutschlands und „The Celebrations“ ist eine der führenden (Elvis)Showbands in Europa und sicherlich die einzige, die mit allen Livechören von Elvis Presley auf der Bühne stand und steht. Sie tourten und touren mit den „Sweet Inspirations“ (weiblicher Elvis-Vocal-Chor in den 70ern), mit den „Stamps“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor aller 70er Las-Vegas-Shows) und mit ihren Freunden „The Imperials“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor in den 60ern) auf verschiedenen Bühnen Europas. Die Band spielt die original Las-Vegas-Shows von Elvis, Gospelshows.

„The Celebrations“ (TC) treten in unterschiedlichen Formationen auf:
Der Bandchor „The Celebrations-Singers“ (TC-Singers) gehört zu den meistgebuchten Elvis-/Gospelchören Deutschlands überhaupt.

Die „Celebrations-Band“ (TC-Band) ist erste Wahl für Elvis‘ frühen Jahre.

Als „The Celebrations“ und „The Celebrations Big Band“ („Unsere“ TCB-Band) treten Band und Chor seit Jahren gemeinsam auf und bestreiten (Elvis)Konzerte der absoluten Spitzenklasse.



Bei Hämmer
Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß


Tickets bestellen für 15 Euro :

Bei Hämmer Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß unter der Nummer 0171-705 41 94

ODER

Einfach eine E-Mail an kontakt@elvis-memories.de

Quelle: Elvis Presley Memories

Liebe Freunde, wir haben uns entschieden, die TCB-TOUR von Januar auf April & Mai 2021 zu verlegen! Bereits gekaufte Ticket behalten ihre Gültigkeit!

Info & Booking
www.dennis-jale.com

 

Quelle: Dennis Jale

„Sie kaufte sich das Anwesen, um ihrem Ex-Ehemann Elvis Presley nah zu sein. Nach über vier Jahrzehnten trennt sich Priscilla Presley jetzt von ihrer Villa in Beverly Hills. Die 75-Jährige hat ihr Anwesen mit sieben Schlafzimmern, Swimming Pool und Tennis Court für 16 Millionen Dollar zum Verkauf ausgeschrieben.

Presley war zwischen 1967 und 1973 mit dem King of Rock n‘ Roll verheiratet, ehe sie sich scheiden ließen. 1975 siedelte sie mit Tochter Lisa Marie nach Los Angeles um, damit die Siebenjährige ihren Vater Elvis öfter sehen konnte.

In einem Interview mit dem US-Magazin „Closer“ verriet Priscilla dazu: „Elvis war gleich um die Ecke in der Villa in Holmby Hills, die ich ursprünglich für uns gefunden hatte. Wir waren uns sehr, sehr eng verbunden und wir wollten sicher gehen, dass Lisa Maria Zugang zu ihm hat. Dass die Villa durch Tore gesichert, abgelegen und von vielen Bäumen und Hecken umrundet als Sichtschutz war, hat den Ausschlag gegeben. Es war mein Zufluchtsort.“

Warum Priscilla jetzt ihr 1951 erbautes Anwesen verkauft, behielt sie allerdings für sich.“

Quelle: Berliner Kurier