IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Tribute To Elvis

    Tribute To Elvis

    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG

    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Elvis News

    30 000 Euro soll er kosten, der Elvis in Bronze, der auf der Brücke zwischen Rosengarten und Stadtbücherei platziert werden soll. Rund 9000 Euro sind für das geplante Projekt schon gesammelt worden. „Nach nicht mal einem Jahr, wir sind sehr zufrieden“, ziehen die beiden Initiatorinnen Meike Berger und Angela Storm Zwischenbilanz. Unermüdlich setzen sich die beiden Elvis-Fans dafür ein, dass die lebensgroße Bronze-Statur des King of Rock’n’Roll in Bad Nauheim aufgestellt wird. Und sie sind auf einem guten Weg, wie sie am Donnerstag berichteten.

    Viele Anhänger des King sehen Bad Nauheim längst als deutsche „Elvis-Hauptstadt“. Hier wohnte die Musikerlegende von Oktober 1958 bis März 1960. Einst wurde Elvis Presley, lässig ans Geländer anlehnend, auf der Usa-Brücke zwischen Rosengarten und Stadtbücherei, fotografiert. Wo wenn nicht hier könnte eine lebensgroße Bronze-Statue besser an den Weltstar erinnern?

    Für ihr Projekt erhalten Berger und Storm von vielen Seiten Zuspruch. Nicht nur die Stadt hat die Pläne gleich begrüßt, Unterstützung gibt es auch vom Einzelhandel und vom Stadtmarketing. Angeregt vom Verein „Erlebnis Bad Nauheim“ stellten Einzelhändler vor gut einem halben Jahr Sammeldosen in den Geschäften auf. Mit Erfolg, denn am Donnerstag konnten die Initiatorinnen einen Scheck in Höhe von 700 Euro entgegennehmen.

    „Für uns war gleich klar, dass wir diese Aktion unterstützen“, sagte Erlebnis-Vorsitzende Natascha Schmidt. „Die Bronze-Statur sorgt für eine Attraktion in der Stadt, das ist natürlich auch in unserem Sinne“, ergänzt Erlebnis-Vorstandsmitglied Henry Christopher Alt. „Daher haben wir den Betrag auch gerne aufgestockt.“ Auch in der Geschäftsstelle der Tourist Information wurde eine Sammeldose aufgestellt. Einen zweiten Scheck in Höhe von 240,82 Euro gab es daher zugleich vom Stadtmarketing, den Ellen Heckel überreichte.

    Jüngst besuchten Berger und Storm die Gießerei Rincker in Sinn, wo der 200 Kilo schwere Elvis entstehen soll. Ebenso stehen die Damen in engem Kontakt mit einer 3-D-Firma. Zum Elvis-Festival im August könne man die Statue schon einmal als Ganzes betrachten. „Am Stand der Elvis Presley Gesellschaft“, wie Storm ankündigte. Bis dahin werde ein Rohling aus Kunststoff angefertigt, dieser werde in Bronze angesprüht.

    Die wichtigsten planerischen Voraussetzungen sind also geschaffen: Die Stadt hat zugestimmt, auch soll die Usa-Brücke grundsaniert werden, wie Bürgermeister Klaus Kreß und der Leiter des Kur- und Servicebetriebs, Steffen Schneider, erklärten. Das Geländer soll dann wieder dem historischem Original gleichen. Wann die Sanierung erfolgt, ist noch unklar. „Wir hoffen, dass dies Ende 2020 der Fall sein wird“, sagte der Bürgermeister. Wie bei vielen anderen Projekten hänge dies letztendlich von den Angeboten seitens der Firmen nach einer Ausschreibung ab.

    Was die Spendenaktion für den Bronze-Elvis angeht, könnte ein geplantes Benefizkonzert hier die Kasse füllen. Es wird am 23. November um 19 Uhr in der Trinkkuranlage stattfinden. Zugesagt haben hier namhafte Elvis-Interpreten und Bands. Dabei sind Toni Cardone, The Celebrations, Rami, Jonny Henning, Andy King, Tode Banjanski, Christian Gutsch und die Steele Brothers. Ab sofort gibt es Karten für 29 Euro im Vorverkauf bei der Tourist Information (Telefon 06032/929920), unter www.adticket.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Unterstützen kann man das Projekt auch weiterhin über die Crowdfunding-Internetseite www.gofundme.com.

    Quelle: Wetterauer Zeitung

    Eine erfreuliche Mitteilung für alle, die im September bei unserer Reise – Elvis Goes Gospel & Blues dabei sind, oder auch für diejenigen, die noch dabei sein wollen.

    _______________________________________

    Unser Gast in Memphis wird Donna Presley sein – Donna ist Elvis‘ First Cousin, die Tochter von Vernons Schwester Nash. Sie lebte ab 1970 mit Elvis‘ Großmutter Minnie Mae in Graceland, da ihr Vater Earl Pritchett einen Job bei Elvis bekam. Später schrieb sie das Buch – Precious Memories.

    _______________________________________

    Im Januar 1979 bat Vernon sie, die immer größer werdende Fanpost zu erledigen, daher blieb sie bis Mitte der 80er Jahre in Graceland.
    Wie man sieht, hat Donna viel zu erzählen. Sie steht auch gerne für Fotos und/oder Autogramme zur Verfügung.

    _______________________________________

    Melden Sie sich am besten noch heute an – Kontakt über mich (Helmut Radermacher – helvis@t-online.de) oder über Werner Michels unter 05404 – 72002 oder E-Mail: wm@americanmusictours.com
    und Internet: www.americanmusictours.com

    6. bis 19. Setember – von Memphis über Shreveport bis nach New Orleans.

    Quelle: Helmut Radermacher

    Sammy Shore, der die Eröffnungsshow unter anderem für Elvis Presley in Las Vegas eröffnete, starb am Samstagmorgen im Alter von 92 Jahren in Las Vegas. 1972 gründete Shore den Comedy Store in Hollywood. Shore hinterlässt seine Frau Suzanne Dennie Shore und seine drei Kinder Scott, Peter, Pauly sowie zwei Enkelkinder: Lola und Caleb. Shores Tochter Sandi starb 2018.

    Sein Sohn Scott teilte uns mit, dass in Los Angeles eine Beerdigung geplant ist. Weitere Pläne für einen Gottesdienst zu Ehren von Shore werden diskutiert.

    Sammy Shore, ein begeisterter Hundeliebhaber, ist berühmt für seine drei Hunde: JJ, Tallulah und Matty. Er leitete die jährlichen „Funny Bones“ Hunderettungsshows in Las Vegas.

    Shores Karriere als Stand-up begann in den Catskills, als er und seine Comedy-Ikone Shecky Greene zu einem Comedy-Team zusammengeschlossen wurden.

    Shore war eine beliebte Person in Las Vegas, die die Eröffnungsshows für Headliner wie Tony Orlando, Barbra Streisand, Tony Bennett, Sammy Davis Jr., Tom Jones, Ann-Margret, Connie Stevens, Bobby Darin und Glen Campbell lieferte.

    Quelle: Elvis Matters
    Foto: Elvis, Lynn Anderson und Sammy Shore

    Übersicht
    So manchem Star ist es schon passiert, dass nach einem Feuerwerk an Hits und schier grenzenlosem Erfolg der bittere Einbruch kam. Doch vielen gelingt nach einer mehr oder weniger langen Durststrecke ein sagenhaftes Comeback. So auch den Stars dieser Folge: Britney Spears, Meat Loaf, Elvis Presley, Cher, Daft Punk und Take That. Sie alle haben mit einem fantastischen Song ihre Krise beendet und ein erfolgreiches Comeback gestartet.

    Details
    Wohl jedem Star ist es schon passiert. Nach einem Feuerwerk an Hits und schier grenzenlosem Erfolg kam der bittere Einbruch. Doch vielen gelingt dann nach einer mehr oder weniger langen Durstrecke wieder ein sagenhaftes Comeback.

    So auch unseren Stars in dieser vierten Folge von 100 Songs: Britney Spears, Meat Loaf, Elvis Presley, Cher, Daft Punk und Take That haben alle mit einem fantastischen Song ihre Krise beendet und ein erfolgreiches Comeback gestartet.

    Sogar der King selbst, Elvis Presley, kannte Jahre der Erfolglosigkeit. In den 60er Jahren war er, auch durch den Erfolg der Beatles, ziemlich abgemeldet. Doch sein einschneidender Hit ‘Suspicious Minds‘, den er bei einem furiosen Fernsehauftritt Ende der 60er Jahre zum ersten Mal aufführt, bricht ein wie eine Bombe und macht ihn und die darauffolgenden Jahre wieder zum Weltstar.

    Ähnlich fulminant war Meat Loafs Fall und Aufstieg durch den Song ‘I´d do anything for love‘ – bis heute ist es sein erfolgreichster Hit und das, obwohl er ihn einfach nur wieder auf die Bühne bringen sollte. Kommentiert werden diese Songgeschichten unter anderem von Jan Stremmel, Johannes Strate, André Dietz, Steve Blame, Alex Gernandt und Nadine Kreutzer.

    Quelle: Elvis Club Berlin/VOX

    Im MoMA können Sie die Arbeit Double Elvis sehen, die Warhol 1963 gemacht hat. ‚Double Elvis‘ ist eine von 22 Elvis-Bildern, die Warhol gemacht hat. Am 15. Mai wurde ein Rekordbetrag für eines der Werke im Auktionshaus Christie’s angeboten. Der Käufer hatte noch 53 Millionen Dollar übrig, um sich als rechtmäßigen neuen Eigentümer zu bezeichnen. Letztes Jahr wurde ein weiteres verkauft und fast 37 Millionen US-Dollar gesammelt.

    Quelle: Elvis Matters

    Andy King & The Memphis Riders präsentieren die besten Elvis Hits der 50er, 60er und 70er Jahre in einem atemberaubenden Showprogramm. Ausgezeichnet mit dem Fachmedienpreis „Künstler des Jahres 2017“ gehört die Band zu den führenden Elvis Showbands in Europa.

    Nach dem grandiosen Erfolg im Jahr 2017 und 2018 in Vettweiß, entschloss man sich für ein erneutes Engagement im Jahr 2019. Die Show enthält alle Epochen von Elvis Presley. Die frühen 50er Jahre Rock´N´Roll Songs, die 60er Jahre Filmhits und 70er Jahre Songs aus den unzähligen Konzerten in Las Vegas oder Aloha From Hawaii.

    Weiterhin wird das Programm von einigen Titeln aus den Bereich Gospel, Blues und Country verfeinert. Da Elvis zu seiner Zeit sehr viele Titel von anderen Künstlern neu interpretiert hat, finden sich auch Stücke im Programm von „The Beatles“, „Ray Charles“, Simon & Garfunkel“, CCR u. v. a. Erstklassige Tribute Show mit dem 5fachen US-Finalisten Andy King und seiner Band „The Memphis Riders“



    Bei Hämmer
    Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß


    Tickets bestellen für 15 Euro :

    Bei Hämmer Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß unter der Nummer 0171-705 41 94

    Beim Super Sonntag, Agentur Schiffer Kaiserplatz 12-14 52349 Düren

    ODER

    Einfach eine E-Mail an kontakt@elvis-memories.de

    Quelle: Elvis Presley Memories

    Nach jahrelangem treuen Dienst müssen sich die Fans vom Tupelo Automobile Museum verabschieden.

    Die Türen des Museums wurden vor mehr als 15 Jahren geöffnet. Die Leute konnten die Privatsammlung des Erfinders und Ingenieurs Frank Spain bestaunen, der andere seine Autos durch dieses Museum genießen ließ. Es war eine besondere Sammlung. Nicht auf den x-ten Lambos, Ferraris oder Porsches ausgerichtet, sondern auf andere Sonderautos mit einer Geschichte.

    Es gab 160 Autos im Tupelo Automobile Museum. Die älteste ist eine Nachbildung eines Benz Patent Motorwagens von 1886. Ein Dodge Viper mit nur 12 Meilen gefahren könnte auch in der Sammlung gefunden werden. Und was ist mit der Camarovette von 1983. Ein Auto, das Teile eines Chevrolet Camaro und einer Corvette kombiniert.

    Spanien starb im Jahr 2006. Die Autos von Spanien waren 13 Jahre nach seinem Tod bis vor kurzem in Familienhand.

    Ende April organisierte Bonhams Auktionshaus den Verkauf aller Autos, einschließlich Elvis Presleys ’76 Lincoln in New York. Die Autos wurden ohne einen Reservebetrag verkauft. Dies bedeutet, dass die Leute frei bieten konnten und dass alle Autos, unabhängig vom Preis, garantiert zu einem neuen Besitzer gingen. Elvis ‚Lincoln Mark IV wurde für nur 42.105 Euro verkauft.

    Quelle: Elvis Matters

    Eines der einzigartigsten Konzerterlebnisse der letzten Jahre kehrt Ende November in verschiedene Konzertsäle im Vereinigten Königreich zurück. Neben dem Royal Philharmonic Concert Orchestra, das live auf der Bühne zu sehen ist, wird es in diesem Jahr etwas Besonderes sein, denn auch sie werden von The TCB Band – Elvis ‚Original-Begleitband, begleitet.

    Es ist 50 Jahre her, dass Elvis wieder zu Live-Auftritten zurückkehrte. Priscilla Presley und Elvis ‚Freund Jerry Schilling werden auch Gäste sein, die intime Geschichten, persönliche Fotos und seltene Homemotions mit dem Publikum teilen.

    • 25 November – Manchester Arena
    • 26 November – Motorpoint Arena, Cardiff
    • 27 November – Birmingham Resorts Arena
    • 28 November – Sheffield Arena
    • 29 November – SSE Hydro, Glasgow
    • 01 December – O2 Arena, London

    Quelle: LIST.CO.UK

    RIO THE VOICE OF ELVIS mit Bigband & Chor„Jungle-Room, Vol. 2 & Elvis – The Tour That Never Was ’77“

    ►Wann: 17.08.2019 (Beginn 19.30 Uhr)

    ►Wo: Stadthalle Friedberg/Hessen

    ►Tickets über eventim  

    RIO hat eine neue Show konzipiert und bringt nun diese Doppelshow der Extraklasse zur Elvis-Week auf die Bühne! Im ersten Part (19.30 Uhr) dieser sensationellen und noch nie dagewesenen Show-Kombination, widmen sich RIO und sein Ensemble den letzten beiden Studio-Aufnahmen von Elvis Presley, die als „Jungle Room Sessions“ bekannt sind und damals bei Elvis zu Hause (Graceland, 1976) entstanden sind.

    Im zweiten Part (21.30 Uhr) nehmen RIO und seine Bigband & Chor die Zuschauer mit auf eine ganz besondere Zeitreise, zu jener Konzertreihe im August ‘77, zu der es leider nicht mehr kommen sollte. RIO und sein Ensemble präsentieren hier ALLE geplanten Lieder aus dieser nicht stattgefundenen Tournee, datiert auf den Beginn am 17.8.1977 in Portland/OR und endend am 28.8.1977 in Memphis/TN. (Elvis verstarb am 16.8.1977, einen Tag vor Tourneestart.)

    Quelle: Text: Stefanie Heier music consult ©

    The Elvis Story – As requested – Moses Snow, Andy King and more am 17. August 2019 in Bad Nauheim

    The Elvis Story zeigt zwei wichtige Epochen im musikalischen Leben von Elvis Presley. Die 50er und 60er Jahre präsentiert durch Moses Snow, einem 16jährigen Elvis Interpreten, welcher momentan die Elvis Welt in den USA auf den Kopf stellt. Sein Aussehen, seine Bewegungen erinnern stark an den jungen Elvis Presley, der in den 50er Jahren zum Rock’N’Roll-Star aufstieg.

    Die 70er Jahre werden präsentiert von Andy King, einem der besten deutschen Elvis Interpreten. Andy King präsentiert die späteren Elvis Jahre mit den Live-Konzerten in Las Vegas und Hawaii.

    Begleitet werden die beiden Künstler von der Elvis Showband „The Memphis Riders“ und dem Chor „The Sweet Sensations“.

    Das Vorprogramm gestaltet die 4köpfige Frauengruppe aus den USA „Shake, Rattle & Roll“ mit diversen Oldies, Hits & Evergreens.

    Kronensaal Restaurant „Zorbas Zur Krone“
    Burgstr. 9

    61231 Bad Nauheim

    Tickets

    Quelle: Andy King

    16.08.2019 um 16 Uhr

    Kevin – My Tribute to Elvis

    mit Kevin Löhr

    Kevin Löhr, der 2016 mit seiner ersten Teilnahme an der Europameisterschaft der Elvis-Darsteller in Birmingham den 3. Platz erzielte, nimmt Sie mit auf eine musikalische Zeitreise durch die unvergessliche Ära von Elvis Presley. Stationen der Live-Show sind die wilde Zeit der SUN- & RCA-Records in den 50s, über die Hollywood-Songs der 50s & 60s, bis hin zum legendären 1968 NBC Comeback-Special und den Vegas-Konzerten 1970. Seien Sie hautnah und live dabei und erleben Sie den einzigartigen & unbestrittenen King of Rock N‘ Roll auf eine ganz besondere Art und Weise!

    Vorverkaufspreis: 27,50 €, Tageskasse: 32,50 €

    Quelle: Theater am Park

    Heute ist Muttertag daher geht unser heutiger Gruß an alle  Mama’s auf der Welt, erholt Euch gut und lasst Euch schön verwöhnen. Gladys_Elvis_PresleyxAuch Elvis liebte seine Mutter über alles. Denn wenn es Glaydys nicht gegeben hätte, gäbe es keinen Elvis und wenn es unsere Mütter nicht gegeben hätte, gäbe es uns auch nicht.

    Das Team von Elvis-Memories wünscht allen Mama’s auf der ganzen Welt einen schönen Muttertag.