IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Archive
Graceland Cam
Graceland Cam
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    Elvis Das Musical
    Elvis Das Musical
    Tribute To Elvis
    Tribute To Elvis
    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG
    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Elvis-Memories bei Facebook
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Nach dem erfolgreichen TV-Special 1968 hatte unser Mann wieder Blut geleckt und folgerichtig ging er den weiteren Schritt, die konsequente Rückkehr auf die Bühne ! Col.Parker und Elvis sahen Las Vegas als geeigneten Ort für das Live-Comeback. Sofort wurde mit verschiedenen Hotels verhandelt und man wurde sich schnell einig mit dem International Hotel wo Elvis für eine Rekordgage von 1 Million Dollar für den Sommer 1969 gebucht wurde. Da dort ein neuer Showroom eröffnet werden sollte, ließ man Barbra Streisand den Vortritt, und die Streisand hatte jede Menge Probleme mit den technischen Standarts des Hotels, als der KING dort auftrat waren diese Dinge behoben !!!

    ELVIS PRESLEY wurde vom 31.Juli bis 28.August 1969 zu 58 Konzerten engagiert . Sämtliche Konzerte waren vollständig ausverkauft ! Las Vegas lechzte darum Auftritts-Location für Elvis Presley zu sein ! Gegenstand meiner heutigen Review ist die Dinner-Show vom 03.August für uns eigentlich die wirkliche Opening-Night da es der erste tontechnische Mitschnitt der Konzertreihe in Vegas ist. Viel Spaß beim lesen !!!

    Las Vegas, 03.08.69 , 2.30pm

    Aufgeregte Spannung im Showroom des Internationals, 2200 sehnsüchtig wartende Fans fiebern dem EVENT entgegen. Die Lichter werden abgedunkelt, erste Schreie sind vernehmbar, plötzlich,unvermittelt beginnt Elvis-Combo mit harten Beats, sofort Aufschreie im Publikum, 8 lange Jahre hatten sie auf ihn gewartet, alle Gefühle die sie schon so lange für ihn hegen müssen jetzt raus !!! DA IST ER, schlank, gutaussehend mit langen pechschwarzen Haaren gehüllt in einen schwarzen Suit betritt er die Bühne. Standing Ovations und ohrenbetäubender Jubel, Elvis wirkt sehr konzentriert, ein flüchtiges lächeln zu seinen Fans, dreht er sich zu Charlie Hodge um der ihm die „Gibson-Dove 69er“ Gitarre umhängt, wendet sich der KING dem Mikro zu und „it`s a one for the money, two for…“, „BLUE SUEDE SHOES“ heizt die Massen auf, was für ein Beat, Elvis ist grandios bei Stimme, jede seiner sexy Beinbewegungen wird mit lauten Kreischen bedacht, was FÜR EIN BEGINN !!! Burton`s Gitarrenspiel perfekt !!! Standing Ovations am Ende des Song`s! „Vielen Dank, Gott Allmächtiger“ und ELVIS schmeißt sich in den beissenden, stapfenden Ryhtmus von „I GOT A WOMAN“ die Band und Elvis feuern sich gegenseitig an, perfektes Zusammenspiel aller musikalischen Elemente, Elvis selber? Umwerfend wie immer !, perfekt bei Stimme, körperlich in einer Top-Verfassung bewegt er sich so sehr das man denkt nicht seine Gitarre sondern sein ganzer Körper vibriert. Standing Ovations für den KING !!! „Danke vielmals, Ladies und Gentlemen“ und die Band beginnt mit dem Intro zu „ALL SHOOK UP“ und Elvis kommentiert „dazu kann ich jeden Song der Welt singen“ um sich dann sofort reinzuarbeiten in diese klasse Nummer. Immer wieder Karate-Moves was sofort mit Schreien begleitet wird ! Großer Beifall der Fans sind ihm sicher ! „Ich danke Ihnen sehr, ich möchte sie Willkommen heißen im International, diesen freakigen International Hotel, lustige Engel an den Wänden. Ich möchte euch danken das ihr heute Nacht zu mir gekommen seid, dies ist mein erster Auftritt seit 9 Jahren. Einige Male fühlte ich mich schon tot, ich bin wirklich glücklich hier zu sein, ich hoffe es geht euch auch so.“ Applaus und Schreie „We love you, Elvis“ ja sie haben ihn sehr VERMISST !!! Jetzt genießen sie jeden Augenblick mit ihm !! „LOVE ME TENDER“ folgt, wundervoll seine Stimme, jeder ist sofort gefangen von der Magie ELVIS PRESLEY`s ! Kein Auge im Showroom ist mehr trocken, alle sind so aufgewühlt von Elvis Bühnenpräsenz. Standing Ovations für diese tolle Darbietung ! „Danke, ich möchte nun ein Medley meiner alten Hits machen“ sofort Aufschreie des Publikums macht er Späße mit seiner Gitarre wo er einige Akkorde anschlägt „nicht die Gitarre steht unter Strom sondern ich“. WIE RECHT ER HAT !!! „JAILHOUSE ROCK / DON`T BE CRUEL“ beginnt, was für ein aufregender Beat, Elvis verausgabt sich total, Szenenapplaus beim Wechsel zu „DON`T BE CRUEL“ Band,Backround und Elvis sind eine Einheit !!! Standing Ovations sind sein Lohn !!!

    „Danke“ und ein sowas von bluesig vorgetragenes „HEARTBREAK HOTEL“ folgt, wie wundervoll, unglaublich wie es auf die 2200 wirkt, es wird heiß !!! Elvis`sexy Bewegungen und das grandiose Zusammenspiel mit Tutt und Burton lassen die Leute ausflippen, Schreie überall „woh und oh“ zu hören, riesen Applaus der Menge am Schluß ! Ohne ein Wort zu verlieren wirft sich der King in den explosiven Beat von „HOUND DOG“, 1956 hat er sich nicht so sehr bewegt, sensationelle Version, jede Bewegung wird mit Schreien kommentiert, Elvis ist in einer Top-Verfassung. Standing Ovations!!! „Danke euch sehr, entschuldigt ich komme ein wenig ins Schwitzen“ und Larry beginnt mit den Piana-Part von „MEMORIES“, wie wundervoll so schön gesungen, ja die Stimmung schlägt jetzt um, jeder lauscht Elvis wundervoller Stimme, so zart und doch so kraftvoll, jede Silbe nimmt man ihn ab, er lebt diesen Song, grandios !!! Großer Beifall für den KING !!! „Yeah danke ! ich würde gerne, ähm meine ersten Aufnahmen waren schrecklich, ich machte 5 Platten für SUN vor Heartbreak Hotel und Hound Dog, ich hatte 3 Musiker und 3 Instrumente *lach*“ . „MYSTERY TRAIN / TIGER MAN“ folgen, was für ein Beat, längere Version als in den Vortagen, perfektes Gitarrenspiel Burton und Elvis Moves pulsierend zum Rhytmus ! Riesen Applaus am Ende, als sich der KING total verausgabt !!! WAS FÜR EIN KONZERT !


    Part 2:

    „Vielen Dank, Ladies und Gentlemen. Ich möchte Ihnen nun meine Story der Geschichte erzählen. Ich war 18 oder 19 und auch dem Weg Elektriker zu werden, wahrlich der falsche Weg. Nun in meinen Mittagspausen parkte ich immer vor einem kleinen Aufnahme-Studio. Irgendwann nahm ich all meinen Mut zusammen und ging hinein, ich wollte sehen wie meine Stimme wirkt. Eine gewisse Zeit später bekam ich den Anruf ! Die Sekräterin hatte noch den Hörer in der Hand, da war ich schon im Studio (Gelächter) . Nun wir machten viele Dinge und in Memphis wurde ich bekannt, ich spielte in Bars, ja Sir Lousiana Hyride (Applaus) aber niemand kannte mich wirklich. Das änderte sich als ich Col.Sander ähm Parker (Gelächter) kennenlernte. Er brachte mich ins Fernsehen, die großen Shows, Ed Sullivan, Steve Allen, dort mußte ich diesen dämlichen Hund ansingen *you ain`t nothing but a hound dog* (Gelächter) und dann kam Hollywood. Ich machte 4 Filme vor der Army. Love me Tender,Loving you, Jailhouse Rock, King Creole (Applaus), und ich saß in meinen Caddilac, hatte ne Sonnenbrille auf und trank Pepsi-Cola und sagte he ich bin ein Filmstar. Hätten die Leute mich so gesehen dann *bang* (Gelächter). Und dann kam Uncle Sam. Das war sehr ok, die Kameraden behandelten mich genau wie jeden anderen, nur wunderte mich das sie sich gegenseitig Mama riefen (Gelächter) . Später in Hollywood als ich Anweisungen von einem Regisseur bekam sagte ich he wie geht es Mother (Lautes Gelächter). Nun nach der Army kehrte ich nach Hollywood zurück machte einige Filme, G.I.Blues, Girls,Girls, Girls, ja Madame Viva Las Vegas und es wurde schwerer und schwerer. Nun der Grund warum ich Ihnen das alles erzähle. Es wurde Zeit und ich wollte die ganze Zeit zurück auf die Bühne und nun bin ich hier.“ Standing Ovations für seine offenen, lustig verpackten Worte. ER IST ZURÜCK !!!

    Nun folgt das jammige „BABY WHAT YOU WANT ME TO DO“ klasse Beat der Band und Elvis kräftig bei Stimme. Elvis lebt sich richtig rein kommentiert dem Spiel der Band „oh yeah“. Standing Ovations und das schöne „ARE YOU LONESOME TONIGHT?“ folgen, wie wundervoll, tief aus seiner Seele heraus singt er diesen Song. Nicht abebbender Applaus der Fans !!! „Ich danke Ihnen vielmals“ und „YESTERDAY“ der Beatles-Song folgt, großartiger gesanglicher Beitrag von Elvis, ja er macht auch diesen Song zu seinen Ureigenen !!! Riesen Applaus und ohne ein Wort zu verlieren wechselt er zu „HEY JUDE“ was für eine rasante Nummer Elvis ergötzt sich regelrecht an dem Song, wundervoll das Zusammenspiel aller. Standing Ovations und die Band-Vorstellung folgen. Jeder Musiker bekommt großen Beifall der 2200 Fans ! „Danke Ihnen, wir haben so viele Songs geprobt, ich habe sehr viel aufgenommen, auch in den Filmen, einige hätte ich lieber nicht aufgenommen (Gelächter), dieses hier ist ein Song der in der letzten Zeit sehr gut für mich lief.“ Und es folgt der Top-Song „IN THE GHETTO“ perfekt gesungen und harmonisch umgesetzt im Arrangement bekommt unser Mann verdiente Standing Ovations !!! „Ich danke Ihnen, ich habe einen neuen Song, er kam vor ca 10 Tagen raus, SUSPICIOUS MINDS“ und was jetzt folgt ist der HÖHEPUNKT DES ABENDS !!! 8 Minuten voll mit Energie, unglaublichen Bewegungen, was für eine rasante Nummer, ja hier regiert der KING, unglaublich 8 Minuten und er hat die POWER !!! Standing Ovation !!!

    „WHAT`D I SAY“ folgt genau so rockig, er verausgabt sich total, nach der Hälfte des Songs schüttelt Elvis die Hände von so vielen, nimmt die Emotionen auf. WAS FÜR EIN ABEND!!!
    „Vielen Dank, sie sind ein wundervolles Publikum und dieser Song ist speziell für sie“, und „CAN`T HELP FALLING IN LOVE“ beginnt. Der Vorhang senkt sich, Applaus lauter als alles was ich kannte verabschiedet den KING in den Abend. 2200 Leute wurden Zeuge eines grandiosen ELVIS PRESLEY, THE KING !!!

    Quelle: Tommy72 – Elvis Fan Forum – Edge Of Reality