IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Archive
Graceland Cam
Graceland Cam
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    Elvis Vinyl Party
    Elvis Vinyl Party
    Original Band of Elvis
    Original Band of Elvis
    The „Livingroom Session“
    The „Livingroom Session“
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Elvis-Memories bei Facebook
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Nur wenige Monate nach dem Verkauf der „Paul Newman Daytona“ von „King Cool“ Paul Newman für $17,8 Millionen kündigt Phillips für seine Genfer Auktion im Mai die Versteigerung einer weiteren königlichen Uhr an – eine Omega vom „King of Rock ‘n’ Roll”, Elvis Presley.

    Nur fünf Jahre nach Unterzeichnung des Vertrags mit RCA Records (zuvor RCA Victor) und zur Feier des Verkaufs von 75 Millionen schwarzen Elvis-Scheiben organisierte seine Plattenfirma am 25. Februar 1960 eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Auf der man dem „King“ höchstpersönlich eine Plakette und eine Omega Armbanduhr in 18 Karat Weißgold überreichte. Exakt diese Uhr wird nun von Philipps in association with Bacs & Russo am 12./13. Mai auf der Genfer Uhrenauktion 7 versteigert. Die Uhr verfügt über ein Omega Kaliber 510 mit Handaufzug, Omega- und Tiffany & Co-Abzeichen unterhalb der 12-Uhr-Anzeige, ein silbernes Zifferblatt mit 44 runden Diamanten auf der Einfassung und eine Aufschrift auf der Rückseite „To Elvis, 75 Million Records, RCA Victor, 12-25-60”. Zusätzlich zur Uhr kommt im Paket ein Echtheizzertifikat des Elvis Presley Museums und ein Buch von Dave Marsh mit dem Titel Elvis. Darin Bilder, die Elvis am Abend der Übergabe mit der Omega am Handgelenk zeigen. Obwohl nicht mit einem neuen Weltrekord gerechnet wird – der Schätzpreis beträgt 50.000–100.000 CHF  – dürften viele Bieter darüber All Shook Up sein.

    Nachtrag: Elvis-Scheiben organisierte seine Plattenfirma am 25. Februar 1960 eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Auf der man dem „King“ höchstpersönlich eine Plakette und eine Omega Armbanduhr. Hier muss das Datum aber 25.2.1961 heißen.

    Quelle: Classic Driver/Helmut Radermacher