IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Archive
Graceland Cam
Graceland Cam
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    Elvis Vinyl Party
    Elvis Vinyl Party
    Original Band of Elvis
    Original Band of Elvis
    The „Livingroom Session“
    The „Livingroom Session“
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Elvis-Memories bei Facebook
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Donna Butterworth, war eine Kinderschauspielerin und Sängerin, die zusammen mit Elvis Presley in dem Film „Paradise, Hawaiian Style“     von 1966 mitspielte. Sie  starb letzten Dienstag im Hilo Medical Center nach langer schwerer Krankheit. Donna Butterworth wurde 62 Jahre alt.
    Donna Butterworth wurde am 23. Februar 1956 in Philadelphia geboren und war 3 Jahre, als sie mit ihrer Familie nach Hawaii zog.
    Sie war 9 Jahre alt und schon ein kliner Showbiz-Veteran, als sie die einmalige Chance bekam, mit Elvis Presley einen Film zu machen. Bis dahin hatte sie mit dem Entertainer Don Ho gespielt. Sie veröffentlichte zwei Singles, „Sailor Boy“ und „California Sunshine Boy“ auf einem nationalen Plattenlabel. Für ihre Rolle in der Jerry-Lewis-Komödie „The Family Jewels“ von 1965 erhielt sie eine Golden-Globe-Nominierung für den vielversprechendsten Newcomer.
    In „Paradise, Hawaiian Style“ spielte Butterworth Jan Kohana, Tochter des Geschäftspartners von Elvis Charakter.
    Butterworth sang mehrere Duette mit dem King of Rock ’n‘ Roll und erlangte Kultstatus, aber ihre Schauspielkarriere war nur von kurzer Dauer. Sie erschien in „Little Leathnecks“, einem unverkauften Sitcom-Film, der als Folge von „Summer Fun“ ausgestrahlt wurde, einer siebenwöchigen ABC-TV Sommer-Ersatzserie von 1966 und „A Boy Called Nuthin“, einem zweiteiligen 1967er Episode von „Walt Disney’s Wonderful World of Color“, die Ron Howard spielte.
    Als Erwachsene sang Butterworth professionell und nahm Anfang 2000 in Hawaii eine CD auf.
    Ein privates Denkmal wird errichtet werden, dass zusammen mit den Trauerfeierlichkeiten zu einem späteren Zeitpunkt enthüllt werden soll.

    Quelle: Elvis News/Memphis Mansion