IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Archive
Graceland Cam
Graceland Cam
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    Elvis Tribute Show
    Elvis Tribute Show
    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG
    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Elvis-Memories bei Facebook
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Linda Thompson und ihr Bruder Sam werden beim diesjährigen EEF, 16.-18.08.2019, zu Gast sein. Zum ersten Mal wird die ehemalige Miss Tennessee und erfolgreiche Songwriterin bei einem Elvis-Event dieser Größenordnung zu Gast sein. Zusammen mit ihrem Bruder Sam wird sie viele Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit mit Elvis mit den Festivalbesuchern teilen.
    Linda Thompson war von 1972-1976 Elvis Presleys Lebensgefährtin während ihr Bruder Sam als Bodyguard für den King arbeitete.
    Doch im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, die Elvis’ Leben ein Stück begleitet haben, hat sich Linda Thompson nach der Trennung eine eigene Karriere aufgebaut, die über einen Zwischenstopp in der Schauspielerei in ihrer eigentlichen Bestimmung endete: sie zeichnet für zahlreiche Liedtexte verantwortlich, wie z. B. „I have nothing“ von Whitney Houston für den sie für den Oscar nominiert worden ist.
    Mittlerweile hat Linda Thompson auch ein Buch verfasst, in dem es aber nicht nur um Elvis geht sondern auch u.a. um ihre Ehe mit Caitlyn Jenner, die damals noch Bruce Jenner hieß.
    Die Geschwister freuen sich bereits auf Ihren Besuch und haben viel Interessantes zu berichten. Sie werden sowohl am Samstag als auch am Sonntag Zeit für die Fans haben.

    Quelle:  Elvis-Presley-Gesellschaft e.V.