IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
IN MEMORY TO OLIVER FLECHT
Graceland Cam
Graceland Cam
Archive
Mitglied werden
  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied
    Golden Boy Elvis
    Golden Boy Elvis
    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG
    ELVIS WEEKEND IN LUXEMBURG
    Benefizveranstaltung für die DKMS
    Benefizveranstaltung für die DKMS
    RIO at the Piano, Vol. II
    RIO at the Piano, Vol. II
    Elvis Das Musical Tour 2020
    Elvis Das Musical Tour 2020
    USA-Reisen
    USA-Reisen
    Eventberichte
    image
    Interviews
    ElvisPresley1972
    Elvis-Memories bei Facebook
    Elvis Konzertberichte
    elinconc
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis Sony Music CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis FTD CD’s
    Elvis Vinyl
    Elvis Vinyl
    Elvis Bücher in Deutsch
    Cover B
    Elvis Bücher in Englisch
    Elvis Bücher in Englisch
    Bear Family Records
    Bear Family Records
    Links
    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Elvis war bekannt für seine kraftvolle Bühnenpräsenz, die alle Räume beherrscht, in denen er jemals gearbeitet hat. Doch hinter den Kulissen des International Hotel am 01. August 1969 lief Elvis Presley wie ein Panther hin und her. In wenigen Minuten würde er in den damals größten Ausstellungsraum in Las Vegas marschieren, in dem 2.000 Menschen Platz fanden und seine zweite Vegas-Show im August 1969 geben. Immer noch sehr aufgeregt betrat Elvis die Bühne des International. Wieder waren alle Plätze restlos ausverkauft. Es war ein Abend extremer Verehrung für einen Jungen, der nach neunjähriger Pause, die ausschließlich dem Filmemachen und dem Erscheinen von Hit-Platten gewidmet war, wieder zu einem Publikum zurückkehrte.

    Ab Anfang Juli hatte Elvis tägliche Proben in den RCA-Studios in Hollywood, am 31. Juli zwei vollständige Proben im Showroom des International und war nun bereit, sich der Menge zu stellen.

    Die Eröffnungsshow vom 31. Juli war nur für Eingeladene gewesen, der Raum war voll mit Prominenten und der Presse, darunter Georges Hamilton, Petula Clark, Angie Dickinson, Ann Margret, Wayne Newton, Nancy Sinatra, Tom Jones, Shelley Fabares, Gary Grant, Lucille Ball, Bette Davis und viele mehr. Elvis eröffnete seine Show mit Blue Suede Shoes, die während des gesamten Engagements seine erste Nummer bleiben sollte. Die anderen Songs, die in dieser Nacht aufgeführt wurden, waren I Got A Woman, One Night, Johnny B. Goode, Runaway, Baby What You Want Me Do und viele andere.

    Am 3. August 1969 stand Elvis wieder auf der Bühne. Dieses Mal sang er für die Fans unter anderem die folgenden Lieder: I Got A Woman, All Shook Up, Love Me Tender, Medley: Jailhouse Rock – Don’t Be Cruel, Heartbreak Hotel und Hound Dog. Damit hatte er seine alten frühen 50er Jahre Songs Revue passieren lassen. Weiter ging es nun mit der großartigen Version von Memories, die er bereits ein Jahr zuvor beim 68er Comeback-Special seinen Fans erstmals präsentierte. Danach folgte wieder ein Medley bestehend aus Mystery Train – Tiger Man. Jetzt erzählt Elvis in einem Dialog über seine Karriere und seine Anfänge. Dann geht es weiter in der Show mit Baby, What You Want Me To Do, ebenfalls einem Lied aus dem Comeback-Special ein Jahr zuvor. Es folgen gute Versionen von Are You Lonesome Tonight, Yesterday/Hey Jude. Elvis zeigte seinen Fans und der Öffentlichkeit, dass er offenbar die Songs der Beatles sehr mochte und deswegen ein paar mit in sein Show-Programm aufgenommen hatte. Nach der Bandvorstellung ging es weiter mit einem absoluten Super-Hit, der Elvis viel bedeutete und der für das Jahr 1969 einer der herausragendsten Titel war, In The Ghetto. Dem folgte ein weiterer Super-Hit des Jahres 1969, Suspicious Minds. Anschließende bereitete er mit den Songs What’d I Say und Can’t Help Falling in Love das Publikum auf das Ende der Show vor.

    Seine Show vom 6. August 1969 war ähnlich gestrickt, bloß baute Elvis hier vor Hound Dog, Memories, Mystery Train-Tiger Man und Baby, What You Want Me To Do jeweils einen Dialog ein, der die Show damit doch mehr in die Länge zog. Gleiches gilt für sein Konzert einen Tag später, bloß gab es hier einen Monolog von Elvis zu hören. Die Songauswahl war die Gleiche wie bereits Tage zuvor. So ging es immer weiter mit kleinen Abänderungen.

    Elvis‘ Plattenfirma jedoch entschied sich dazu, erst die Shows vom 21 August bis zur Midnight-Show vom 26. August 1969 aufzunehmen. Damit haben die Fans auch ein besonderes Highlight zu hören und zu sehen bekommen, denn in der Midnight-Show vom 26. August 1969 bastelte Elvis wieder einmal an dem Lied Are You Lonesome Tonight herum. Er veränderte den Text, machte daraus was Lustiges. Doch damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Die Background-Sängerin Cissy Houston, die sich von Elvis‘ Gelächter nicht aus der Fahrt bringen ließ, zog ihren Part stur in aller Professionalität durch. Das konnte Elvis nun gar nicht fassen und brachte ihn völlig aus dem Konzept. Er bekam einen heftigen Lachanfall. Dieserl sollte dann als Laughing Version in die Annalen der Elvis-Geschichte eingehen. Diese Lachversion, die ungewollt entstand, war das Highlight der ganzen Vegas-Season von 1969.

    -Ende Teil 3-

    Quellen: Elvis Australien/ElvisinConcert