Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    ELVIS IN CONCERT 2017

    ELVIS IN CONCERT 2017

    Elvis Das Musical Tour 2017

    Elvis Das Musical Tour 2017

    40. Todestag von Elvis!

    40. Todestag von Elvis!

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    CD_How Great Thou Art_FTD2CD

    Elvis Vinyl

    From-Elvis-In-Memphis

    Elvis DVD

    Elvis DVD

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Mit Gordon Stoker von den Jordanaires ist ein weiterer Weggefährte von Elvis Presley verstorben. Gordon Stoker war der 1. und Gordon&Elvisauch 2. Tenor und zudem auch Pianist der Gospelgruppe The Jordanaires gewesen. Gordon Stoker starb am 27. März 2013 im Alter von 88 Jahren in dem kleinen Ort Brentwood/Tennessee. Gorden Stoker der zum Gesangsquartett gehörte, hatte das Glück ab dem Jahr 1956 zusammen mit Elvis Presley auf der Bühne zu stehen. Die Jordanaieres prägten somit die Musik von Elvis sowohl live, im Studio und auch im Film, wo sie die nächsten Jahre auch oft zu sehen waren.

    Gordon Stoker wurde am 3. August 1924 in Gleason/Tennessee geboren. Seine Familie war sehr musikalisch und im Alter von 8 Jahren sang er schon und spielte die Orgel in der Kirche. Mit nur 15 Jahren war er dann das jungste Mitglied bei der Grand Ole Opry. Im Jahr 1943 mußte er an die Front und war in der Air Force in Australien stationiert. Nach seiner Rückkehr aus dem Krieg 1945, studierte er an der Oklahoma Baptist University Psychologie, Gesang und Musik. Doch immer wieder hatte er Heimweh nach seinen musikalischen Wurzeln, nach der Grand Ole Opry und nach der Stadt der Countrymusik schlechthin, nach Nashville. In Nashville ließ er sich dann 1948 nieder. Ein Jahr später bekam er die Chance den Jordanaires beizutreten, die er auch umgehend nutzte. Daraus wurde dann das berühmte The Jordanaires Quartett, dass sich der Gospelmusik und der Countrymusik verschrieben hatte. Elvis Presley war begeistert von den Jordanaires und nahm im Laufe der 50er und 60er Jahre viele Lieder mit ihnen auf. Elvis war immer ein treuer Freund der Jordanaires, auch später in den 70er Jahren, als Elvis mit dem Stamps Quartett auf der Bühne stand.

    Gordon Stoker war immer ein bekennender Elvisfan. Er spürte die Flamme die in Presley brannte, wenn er die Gospelmusik aufnahm. Dies spürt man deutlich bei den Gospel-Alben die Elvis im Laufe seines Lebens aufgenommen hatte. Mit dem Tod von Gordon Stoker, ist auch ein weiteres Stück Elvis‘ Geschichte gestorben.

    Weitere Infos im Blog von The Memphis Flash