Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    Elvis Vinyl Party

    Elvis Vinyl Party

    Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76

     Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Geboren wurde Sylvia Shemwell in Fayetteville/Nort Carolina. Sylvia Shemwell war das Gründungsmitglied der “ The Sweet Inspirations “ und war bei “ Elvis In Concert“ Live dabei, als die Showelvis and the sweet inspirations 1997 erstmals neu auf Tour ging. Sylvia begann schon im zarten Alter von 5 Jahren an zu singen. Im Alter von 14 Jahren gewann sie einen Talent-Wettbewerb für die Apollo Amateur Hour. Mit 17 Jahren heiratete sie ihre große Jugendliebe. Sie wurde Mutter von 4 Kindern. 1959 begann sie ihre Karriere mit den „Gospellaires“. Mit Elvis Presley ging sie von 1969 bis 1977 live auf Tournee. Nach dem Tod von Elvis gründete sie ihr eigenes Jazz – Trio und stand 4 Monate lang mit den Bee Gees auf der Bühne. Im Jahre 2001 erlitt sie einen Schlaganfall und mußte die Gruppe verlassen. An den Folgen dieser schweren Krankheit verstarb sie am 13. Februar 2010.

    Im Jahr  1969 hörte Elvis erstmals die “ Sweet Inspirations „als Background-Chor als er ein Konzert von  Aretha Franklin, besuchte.  Er war hellauf begeistert und engagierte die stimmgewaltigen Künstlerinnen sowohl für seine Konzerte als auch für Plattenaufnahmen. Bei Elvis offizieller Rückkehr auf die Bühne – 31. Juli 1969 in Las Vegas – waren die Sweets erstmals in seinem Vorprogramm zu sehen. Der Gesang der Sweet Inspirations bereicherte Aufnahmen von Aretha Franklin und anderen Legenden. Sie hatten mit eigenen R&B, Gospel und Pop Aufnahmen viel Erfolg, insbesondere mit ihrer ersten Hit Single „Sweet Inspiration“ , die der Gruppe den Namen gab und ihnen in den späten 1960er Jahren eine Grammy Nominierung einbrachte. Es war dieser Song, der Elvis auf sie aufmerksam machte. Elvis liebte dieses Lied und ließ es die Sweet Inspirations auch oft bei seinen Konzerten im Vorprgramm singen, oder während des Konzertes, wenn er mal eine Paus einlegte. Elvis nahm sie ohne eine extra Vorsingen als Background-Gruppe und Vorband unter Vertrag, als er 1969 in Las Vegas auf die Bühne zurückkehrte. Die Sweet Inspirations trafen Elvis, als sie zu den Proben für die Auftritte 1969 eintrafen. Die „Sweets“ arbeiteten mit Elvis in Vegas und bei seinen Tourneen von 1969 bis 1977.
    Die Originalgruppe bestand aus Myrna Smith, Sylvia Shemwell, Estelle Brown und Cissy Houston ( Mutter von Whitney Houston). Cissy Houston verließ die Gruppe nach ihrem ersten Auftritt mit Elvis um Solo weiterzumachen. Smith, Shemwell und Brown blieben während der Elvis Jahre zusammen aber schließlich trennten sich ihre beruflichen Wege. In den 90er Jahren kam die Gruppe wieder zusammen und Mitte der 90er Jahre kam Portia Griffin als neues Mitglied dazu.

    Wir werden Sylvia Shemwell niemals vergessen.

    Quelle: Elvis Nachrichten