IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    One Night With The King

    One Night With The King

    Elvis Das Musical

    Elvis Das Musical

    Original Band of Elvis

    Original Band of Elvis

    The „Livingroom Session“

    The „Livingroom Session“

    Elvis Vinyl Party

    Elvis Vinyl Party

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Der König ist tot – lang lebe der König. Das Vermächtnis von Elvis Presley ist unsterblich – das zeigt auch ein neuer Bildband des Autors Anthony Jacobson, in dem es um den ersten gemeinsamen Auftritt der originalen Elvis-Band mit Sänger Dennis Jale und den Imperials im Wiener Metropol geht.

    Bild: Perdurabo Film, APA/Picturedesk, krone.at-Grafik

    1969 verspürte der „King“ wieder Lust auf die Bühnen dieser Welt. Nachdem er schon Mitte der 50er-Jahre als Jungspund den Rock’n’Roll durch Amerika zog, kehrte Elvis Presley zum Höhepunkt der „Peace & Love“-Ära wieder in den Vordergrund zurück. Im „International Hotel“ von Las Vegas startete Presley in eine neue und letzte wirklich große Ära seiner Karriere. Federführend für die späten Erfolge war seine legendäre TCB-Band, die er selbst ehrfurchtsvoll als „Herzstück“ seiner Show bezeichnete. Eine Adelung höchsten Maßes für die Musiker, die zu einem großen Teil knapp 50 Jahre später noch immer (bzw. wieder) unterwegs sind und die Legende des wohl größten Rockstars aller Zeiten so lange wie möglich am Leben erhalten.

    Exklusiv in Wien
    2017 befanden sich die Legenden James Burton (Gitarre), Glen D. Hardin (Piano) und Ronnie Tutt (Schlagzeug) wieder auf Europatour und planten etwas ganz Spezielles. Am 22. Jänner 2017 traten sie mit Sänger und Elvis-Stimme Dennis Jale, den Imperials (Elvis‘ Backup-Chor) und der Jam Gang im Wiener Metropol auf, um erstmals und einmalige die Hits des „King Of Rock’n’Roll“ sitzend und unplugged zum Besten zu geben. Unter dem Ausdruck „The Livingroom Session“ hielt diese exklusive Aktion bereits Einzug in die Rockgeschichte – dazu wurde sie von Anthony Jacobson unter dem Titel „The Original Band Of Elvis – Unplugged & Seated“ nun auch in Bildbuchform verewigt.

    Der Regisseur und Schauspieler bekam schon vor einigen Jahren die Möglichkeit, die TCB-Band in seiner Form als Filmemacher zu begleiten. Als er mit dem österreichischen Sänger Jale bei einem Bier saß, kam ihnen der Gedanke zu diesem einmaligen Unplugged-Konzert. So wurde die Veranstaltung im Metropol nicht nur für die Zuseher und Fans, sondern auch für die einzelnen Musiker ein einmaliges Erlebnis. Jacobson begleitete die Musiker über den ganzen Abend und gibt dem Leser/Seher in 300 exklusiven Bildern einen Einblick in diese magische Nacht des Rock’n’Rolls. Die Bilder werden mit deutschen und englischen Begleittexten illustriert, wodurch sich ein chronologischer Ablauf des Geschehens entwickelt.

    Neue Geschichten
    Während leider nicht detaillierter darauf eingegangen wird, wie es von der Idee schlussendlich zur Umsetzung kam und auch viele historische Begleitinformationen fehlen (so setzt man beim Buch sehr stark voraus, dass man sehr firm mit dem „King“ ist), zieht sich die Stärke aus der visuellen Atmosphäre. Durch das bloße Durchblättern bekommt man einen wundervollen Eindruck des Zusammentreffens vieler Legenden. Verstärkt werden die ausdrucksstarken Bilddokumente mit wundervollen Geschichten, die teils zum ersten Mal überhaupt in die Öffentlichkeit getragen wurden. So erfährt man etwa, dass sich Jerry Reed förmlich in Elvis verliebte, als er ihn bei seinem Song „Guitar Man“ unterstützte und warum der „King“ eigens kreierte Uhren generös verschenkte, sich aber bei Dysfunktion ebenjener lieber schnell aus dem Staub machte.

    Der 184-seitige Bildband ist somit eine wunderbare Sammlungsaufstockung für Elvis-Chronisten und ein reich bebildertes Nachschlagewerk für Hardcore-Fanatiker, die auch mehr als 40 Jahre nach dem tragischen Ableben ihres Idols noch jede Zeile seiner Songs auswendig rezitieren können. Das Buch begleitet den Leser vom Soundcheck über die zwei Showteile bis hin zu seltenen Backstage-Impressionen und gibt einen wunderbaren Einblick in eine vergessen geglaubte Welt, die Rockfans noch immer zu begeistern weiß. Weitere Infos erhalten Sie unter www.perdurabofilm.com.

    Quelle: Kronen Zeitung

    Das  Benefizkonzert am 24. November 2018 One Night With The King ist ausverkauft !!

    Es sind ab sofort keine Tickets mehr erhältlich.

    Keine Panik: Die Leute, die bereits Tickets reserviert haben und sie an der Abendkasse abholen, sind (selbstverständlich!!) berücksichtigt.

    Quelle: Teddy King

    Matt Shepherd veröffentlicht am 03.12.2018 das Buch „Elvis Presley – Stories Behind The Songs: Volume 1“ bei „Libri Publishing“ und dieses wird wie folgt angekündigt:

    „It starts in 1969 – 50 years ago – when Elvis was re-discovering himself as an artist, after years in the Hollywood wilderness. He had just performed the 68 comeback special – showing that he was still able to excite as a performer. However 1969 was crucial to prove that Elvis was not a golden oldies act, but in fact a contemporary artist and still a relevant chart force.

    The book looks at those essential 1969 Memphis recordings, it looks at Elvis‘ majestic return to the live stage, and the huge concerts at Madison Square Garden and the Aloha Satellite Show from Hawaii. Although many of Elvis‘ countless solid gold hits feature in the book, the author is also keen to explore the lesser known album tracks – all of which he feels deserves their special place centre stage.

    This title will help you go deeper into the songs themselves. Featuring images of the author’s own record collection, with different record covers from different countries, which will also appeal to fans, lovers of vinyl, and people who enjoy the music of the 50s, 60s and 70s.

    The book aims to have the reader look at each song in a different light – maybe go back and play the lesser heard songs and appreciate them in a whole different way after reading the story behind that particular track. If it further builds on the fans‘ knowledge about Elvis and brings around a bigger appreciation of Presley’s music then the book will have achieved its purpose.“

    Quelle: Libri Publishing/Elvis Club Berlin

    DENNIS JALE & TERRY BLACKWOOD AND THE IMPERIALS

    The Imperials sind kein gewöhnliches Gospel-Quartett. Sie sind eine legendäre Formation, die gleichsam als Höhepunkt ihrer Karriere in den späten 60er und frühen 70er Jaren mit Elvis Presley Alben einspielte und auf Tour ging. Diese Herren säuseln keine Weihnachtslieder, sie summen keine Melodien, nein sie schmettern die berühmtesten Christmas-Songs der Rock-Geschichte so stimmgewaltig, dass selbst Santa Claus daneben zum schmachtenden Christkind wird.

    02.12.2018   Rockin‘ Christmas in Basel

    07.12.2018   Rockin‘ Christmas in Perchtoldsdorf

    08.12.2018   Rockin‘ Christmas in Wien

    09.12.2018   Rockin‘ Christmas in Waidhofen a. d. Thaya

    14.12.2018   Rockin‘ Christmas in Judenburg

    15.12.2018   Rockin‘ Christmas in Wien

    21.12.2018   Rockin‘ Christmas in Hirschstetten (ohne THE IMPERIALS)

    22.12.2018   Rockin‘ Christmas in Wien (ohne THE IMPERIALS)

    Weitere Infos

    Quelle: Dennis Jale

    Auch in diesem Jahr möchten wir den Fans eine Freude bereiten und werden rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit ein neues Elvis-Quiz starten. Was es für Preise zu gewinnen gibt, wird Euch noch rechtzeitig bekannt gegeben. Aber es lohnt sich auf jeden Fall wieder mitzumachen. Alles weitere erfahrt Ihr in den kommenden Tagen und Wochen.

    Euer Elvis Memories Team

    Alle Jahre wieder. So heißt es ja immer auch zur Vorweihnachtszeit. Auch in diesem Jahr bittet die Elvis Presley Enterprises die Fans weltweit darum für die GracelandPoinsettia-Kampagne zu spenden. Das ist eine großartige Möglichkeit für Fans, um für die Elvis Presley Charitable Foundation zu spenden und um die Schönheit von Graceland  während der Ferienzeit zu unterstützen Sie erfahren hier, wie Sie teilnehmen können.

    Quelle: Elvis Presley Enterprises

    03. November 2018 bis 31. März 2019

    Copyright Bild: Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr

    60 Jahre ist es her, dass der Militärdienst Elvis Presley in die Oberpfalz nach Grafenwöhr zum Manöver auf den Truppenübungsplatz führte. 1958 im November und Dezember sowie im Februar 1960 sorgte der „King“ für mächtig Wirbel in der Oberpfalz.

    Mit der Sonderausstellung veröffentlicht das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr die neuesten Erkenntnisse intensiver Zeitzeugenbefragungen und Recherchen.

    Bereichert wird die Ausstellung zudem von Sammlerstücken des Journalisten und Elvis-Experten Wolfgang Houschka sowie der Elvis-Presley-Gesellschaft e.V.

    Mehr zu Elvis Presley gibt es auch in der Dauerausstellung, in der unter anderem der Flügel gezeigt wird, an dem der berühmte GI einen Überraschungsauftritt in der Grafenwöhrer Micky-Bar hatte.

    BEGLEITPROGRAMM

    Elvis-Sonderfahrt in den Truppenübungsplatz – bereits AUSGEBUCHT
    Samstag, 3. November 2018, 14 –17 Uhr
    zu Stationen des GI Presley im Truppenübungsplatz

    Führungen durch die Sonderausstellung
    für Gruppen ab 10 Personen jederzeit auf Anfrage.

    Anmeldungen unter Telefon (09641) 85 01 oder
    info@museum-grafenwoehr.de

    Termine für öffentliche Führungen werden rechtzeitig auf der Homepage und in der Presse bekannt gegeben.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    in Kooperation mit der Stadt Grafenwöhr und der Elvis-Presley-Gesellschaft e.V.

    Quelle: Stadt Grafenwöhr

     

     

    Bereits als kleiner Junge, im Alter von ungefähr 3 Jahren stand er als „King“ auf der Bühne. – Belegte schon damals bei Kinder-Wettbewerben im In- und Ausland mit die Erst-Plätze: 2007 dann, begann für den Duisburger Musiker TEDDY KING die Karriere erst richtig. – Auftritte im Radio, TV und mehrere Presseberichte waren die Folge. Seitdem tourt er quer durch Deutschland und ist auch des öfteren auf Bühnen im Ausland zu Gast. Seine ausgesprochen gesanglich hohe Qualität, sowie seine einmalige Bühnenpräsenz führten dazu, dass er im Jahr 2016 den Fachmedien Preis in der Kategorie „Elvis Live Singer“ erhielt. – Auch 2 Gast-Auftritte in den U.S.A. (im Jahr 2013) hat er als Refferenz zu verzeichnen.

    Am Samstag, den 24. November 2018 steht der Duisburger wieder einmal für den „guten Zweck“ auf der Bühne:

    Begleitet von der Band „The Celebrations“ – DER führenden Elvis-Cover-Band in Europa, sowie einem Backround-Chor, präsentiert der 26-jährige in einer musikalisch perfekt inszenierten Show, eine grosse Bandbreite des Repertoire´s von Elvis.

    Schirmherr der Veranstaltung ist MSV Duisburg – Vorstandsvorsitzender Ingo Wald.

    Der Reinerlös der Veranstaltung kommt der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zugute.

    Eckdaten zur Veranstaltung:

    „One Night With The King“

    Samstag, den 24. November 2018
    „Gabriel Haus“
    Gneisenaustr. 271
    47057 Duisburg – (Neudorf)

    Einlass: 19:00 Uhr
    Beginn: 20:00 Uhr

    Tickets:

    Vorverkauf: 10,- €

    Abendkasse: 12,- € (ab 19:00 Uhr geöffnet),

    oder unter: 0176 – 83 11 63 28

    Quelle: Teddy King

    Jedes Jahr im Oktober wird die Liste der Wirtschaftszeitschrift Forbes veröffentlicht, in dem die Verstorbenen genannt werden, die das meiste Geld verdient haben. An erster Stelle ist Michael Jackson mit $ 400 Millionen Dollar.  Elvis verdiente auf Platz zwei 40 Millionen Dollar, vor allem durch die Touristenattraktion Graceland. 

    Quelle: Forbes

    Wir wünschen allen Freunden der gruseligen Zeit ein schönes Happy Halloween. Es ist wieder soweit, gruselige Kürbisse stehen überall herum und man feiert Halloween. Besonders bei unseren amerikanischen Freunden geht da so richtig die Post ab, denn die wissen ganz genau wie man Halloween feiert.

    Nun können wir Euch hier exklusiv das neue Cover des Golden Boy Elvis-Magazins von Helmut Radermacher  präsentieren. Ein Bezug ist möglich, entweder unter dem unten angegebenen Link, oder auf das Magazin-Cover des GBE auf unserer linken Werbeleiste klicken:

    Bezug GBE:

    Quelle: Helmut Radermacher

    Erleben Sie den Zauber der Weihnachtszeit, wenn die Weihnachtsbeleuchtung in Memphis wie jedes  Jahr in Graceland strahlen wird. Dieses Jahr wird am 15. November 2018 der Startschuss für die Weihnachtsbeleuchtung auf Graceland fallen.
    Quelle: Elvis Presley Enterprises

    Elvis On Vinyl Party

    die „The Cologne Boys“ werden am 26.01.2019 im Pawlow in Bonn Elvisplatten auflegen. Der beliebte Treff bietet die Gelegenheit, zu der Musik von Elvis zu tanzen und zu feiern!

    Der Eintritt ist Frei.