IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Graceland Cam

Graceland Cam

Archive

Mitglied werden

Mitglied werden
Werden Sie Mitglied

Golden Boy Elvis

Golden Boy Elvis

That’s The Way It Is

That’s The Way It Is

Tribute To Elvis Presley

Tribute To Elvis Presley

USA-Reisen

USA-Reisen

Eventberichte

image

Interviews

ElvisPresley1972

Elvis-Memories bei Facebook

Elvis Konzertberichte

elinconc

Elvis Sony Music CD’s

Elvis Sony Music CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis Vinyl

Elvis Vinyl

Elvis Bücher in Deutsch

Cover B

Elvis Bücher in Englisch

Elvis Bücher in Englisch

Bear Family Records

Bear Family Records

Links

Icon-Links
Besucherzaehler

Elvis Memories

Vor etwa zwei Jahren haben zwei Elvis-Fans die Idee geboren, ihr Idol aus Bronze wiederauferstehen zu lassen. Jetzt ist die Statue, die auf einer Bad Nauheimer Usa-Brücke stehen wird, fast fertig.

Auch 43 Jahre nach seinem Tod ist Elvis Presley ein heißes, sprich aktuelles Thema. Vor allem mit Blick auf Bad Nauheim, wo der Superstar einst wohnte, und Friedberg, wo er stationiert war. Beide Nachbarstädte tragen einen friedlichen Wettstreit um die Vermarktung der „Marke Elvis“ aus, zurzeit sind in Bad Nauheim besondere Aktivitäten zu verzeichnen.

Kurz vor dem Ziel: Der Kopf ihres Idols ist bereits fertig, für Oktober rechnen Meike Berger (l.) und Angela Storm mit der Fertigstellung des kompletten Bronze-Elvis. FOTOS: PV © pv

Heiß geht es dabei allerdings außerhalb der Kurstadt zu, genauer gesagt in der Gießerei Rincker im mittelhessischen Sinn. Dort wird im Augenblick die lebensgroße Elvis-Bronzestatue gegossen, die dann auf der Bad Nauheimer Usa-Brücke zwischen Rosengarten und Stadtbücherei platziert wird. Sie zeigt den Musiker in Armee-Uniform, lässig gelehnt ans gusseiserne Brückengeländer. So ist der Superstar auf einem Foto von 1959 zu sehen, das bei den Fans eine Art Kultstatus genießt.

Vor rund zwei Jahren war dieses Bild auch der Auslöser für die Skulpturen-Spendenaktion, welche die Elvis-Verehrerinnen Meike Berger und Angela Storm gestartet hatten. Die Sammelinitiative nahm einen eher schwerfälligen Anlauf. Ob die benötigte Summe von rund 35 000 Euro wirklich zusammenkommen würde, war zunächst nicht abzusehen.

Hartnäckigkeit zahlt sich aus

Doch die Hartnäckigkeit von Meike Berger und Angela Storm zahlte sich aus. Ein erster Durchbruch wurde beim Elvis-Festival 2019 in Bad Nauheim erreicht. Es wurden nicht nur etliche Spenden eingenommen, die Initiatorinnen rührten in der Fan-Szene auch heftig die Werbetrommel für ihr Projekt. Zudem gewannen Meike Berger und Angela Storm einige Musiker, bei einem Benefizkonzert im November in der Trinkkuranlage ohne Gage aufzutreten. Nach dieser Veranstaltung war genug Geld vorhanden, um die Firma EGO3D mit der Produktion der Gussform beauftragen zu können. Das gelang mithilfe eines 3 D-Druckers.

Im Januar konnten die beiden Fans den endgültigen Vollzug melden. Ein Elvis-Jünger aus Bochum, der Unternehmer Michael Wesselmann hatte sich bereit erklärt, die gesamten Kosten für den Guss der Bronzestatue zu übernehmen. 18 000 Euro müssen dafür investiert werden.

Meike Berger und Angela Storm sehen sich jetzt auf der Zielgeraden. „Wir waren in der Gießerei Rincker, um einige Arbeitsschritte mit zu verfolgen. Der Kopf von Elvis und der Guss des Oberkörpers waren sehr interessant“, berichten die beiden Frauen. Mit dem Unternehmen wurde vereinbart, die fertige Statue Mitte Oktober der Öffentlichkeit vorzustellen.

Jetzt ist die Stadt am Zug. Denn sie muss die Usa-Brücke komplett neu aufbauen lassen. Dafür sind im Haushalt Mittel in Höhe von 370 000 Euro vorhanden. In diesem Jahr soll mit den Arbeiten begonnen werden, einen Abschlusstermin hat das Rathaus noch nicht genannt. Die Elvis-Fans hoffen auf November.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Erik Lorenzen kündigt für den 10.08.2020 zwei weitere Bänder in der „Elvis Summer Festival: That´s The Way It Was“-Trilogie an. 

Laut der Pressemitteilung enthält das neue Doppel-Set mit „Volume 4 – The Rehearsals“ und „Volume 5 – The Concerts“ 100 unveröffentlichte Fotos und 1000 unbekannte Schwarz-Weiß-Fotos, die nur in diesen beiden Bänden erhältlich sein sollen – so die Ankündigung.

Quelle: Elvis Day By Day

Archive Collection: Elvis – That’s The Way It Is

Termin: 11.08.2020
Regionalcode: A
Sprache: Englisch, Spanish, Portugiesisch
Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, Portugiesisch, Spanisch
Anzahl: 
1 Blu-ray (1970 Theatrical Version)
1 DVD (2001 Special Edition)

Quelle: Elvis Club Berlin

Gestern kam die Meldung von FTD mit der Bestätigung, dass Mitte August das bereits seit längerem im Internet kolportierte Buch + CD-Set zum „50th Anniversary“ von „That´s The Way It Is“ erscheint. Leider nannte FTD in dem Mail aber noch keinen Preis für das bislang umfangreichste FTD-Produkt (Schuber mit zwei Büchern und 8 CDs!!).

Dieser soll in ca. 2 Wochen nachgereicht werden.

Quelle: Follow That Dream

Hier möchten wir den Fans den Inhalt unseres 2. GOLDEN BOY ELVIS MAGAZINS mit der Nummer 02/2020 von diesem Jahr vorstellen. Das Magazin kann man entweder über diesen Link bestellen, oder man klickt auf das Cover im linken Teil unserer Werbeleiste. Ein Jahres-Abo kostet nur 39,00 Euro.

____________________________________

Passend zum Titel geht es ausführlich um die neue FTD Kid Galahad-Box, Take für Take, dazu alles über jeden Song.

Live ebenfalls FTD, sogar zwei – Elvis In California + St. Louis/Spokane

Songs von A-Z – City By Night / Clambake / Clean Up Your Own Back Yard / The Climb (Cheek To Cheek)

30 Jahre My Happiness, alle Fakten

Stolpersteinehrung für Alfred Wertheimer 2020 in seiner Geburtsstadt Coburg

In Memoriam – Kenny Rogers + Dick Grob + Little Richard

Letzter Teil der Serie Aufnahmeprüfung, Buchstabe Y

Teil 2 zur Single – Wooden Heart – Rillen-Revue-Remake

Viel Spaß mit dem neuen GBE wünscht Helmut Radermacher

Quelle: Helmut Radermacher

Nun können wir Euch hier exklusiv das neue Cover des Golden Boy Elvis-Magazins von Helmut Radermacher  präsentieren. Ein Bezug ist möglich, entweder unter dem unten angegebenen Link, oder auf das Magazin-Cover des GBE auf unserer linken Werbeleiste klicken:

Bezug GBE:

Quelle: Helmut Radermacher

Henrik Knudsen, vom dänischen „Memphis Mansion“ arbeitet an einem neuen Buch über den ehemaligen Elvis-Fotografen Ed Bonja mit dem Titel „Elvis Obersten Og Mig“.

Das 100-seitige dänische Buch behandelt Ed Bonjas Zeit mit Elvis Presley und basiert auf den vielen Gesprächen, die der Autor mit dem im letzten Jahr verstorbenen Fotografen geführt hat. Das Buch ist Bildern illustriert, die Bonja von 1970 bis 1977 von Elvis Presley gemacht hat. Dem Buch liegt eine Interview-CD, ein signiertes Bild bei uns soll auf 500 Stück limitiert sein.

Quelle: Elvis Day By Day/MemphisMansion

Als die Zuschauer heute vor 43 Jahren in Indianapolis das Konzert verließen, ahnten sie nicht, dass sie soeben den letzten Auftritt von Elvis Presley erlebt hatten.

KONZERTBERICHT: INDIANAPOLIS, 26.JUNI 1977

Die Sommertour 1977 führte unseren Mann vom 17.06 – 26.06 in insgesamt 10 Konzerten durch 8 Bundesstaaten . Alle Konzerte dieser Tour waren bereits auf Wochen ausverkauft !!! 3 Shows dieser Tour sollten von CBS gefilmt werden, da sich jedoch Lincoln für eine Aufzeichnung technisch nicht eignete, vereinbarte man nur die Konzerte in Omaha und Rapid City zu filmen ! Meine heutige Review beinhaltet das letzte Konzert dieser Tournee das Elvis am 26.Juni 1977 in Indianapolis gab ! Viel Spaß beim lesen !

KONZERTBERICHT: INDIANAPOLIS, 26.JUNI 1977

Bilder vom 26 Juni 1977

Heute vor genau 41 Jahren, am 26. Juni 1979 stirbt Elvis’ Vater Vernon Presley im Baptist Memorial Hospital an den Folgen eines vernon und elvis 1977Herzinfarktes. Mit Vernon starb ein weiteres Stück Elvis-Geschichte. Als armer Farmarbeiter hatte Vernon begonnen und im Laufe der Jahre suchte er immer wieder verschiedene Gelegenheitsjobs. 1933 baute sich die Familie ein kleines Häuschen an der Old Satillo Road 306. Hier wurden dann am 8. Januar 1935 die  Zwillinge Jesse Garon und Elvis Aaron Presley geboren. Im Gegensatz zu seiner Mutter, tat sich Vernon Presley nicht sonderlich hervor. Er blieb eher im Hintergrund. Vernon kümmerte sich um die finanziellen Belange von Elvis und war für spätere Einsparungsmaßnahmen in Elvis’ Entourage verantwortlich. Vernon hat sein ganzes Leben lang versucht, Elvis ein guter Vater zu sein. Und auch wenn er nach dem Tod seiner Frau Gladys, die am 14. August 1958 starb, 1960 wieder heiratete, wollte er immer für Elvis da sein und versuchte alles um seinen Sohn glücklich zu machen. Wir möchten heute auch an Vernon Elvis Presley gedenken, der am heutigen 26. Juni vor 41 Jahren verstarb.

Ein weiteres wichtiges Datum dürfen wir heute nicht vergessen. „Colonel“ Thomas Andrew Parker (*26 Juni 1909 in Breda/Niederlande, als Andreas Cornelius van Kujik; † am 21. Januar 1997 in Las Vegas/Nevada, war ein US amerikanischer Musikmanager, der vor allem als Manager von Elvis Presley bekannt wurde.col-parker-elvis-acapulco

Parker wanderte 1929 in die USA aus und diente dort zunächst vier Jahre lang in der Armee. Er verleugnete jedoch über Jahrzehnte seine niederländische Herkunft und behauptete in Huntington West Virginia, geboren zu sein. Sein Geschäft in der Musikbranche begann er als Manager in den späten 1940er Jahren.  Er vertrat Country-Music-Stars wie Minnie Pearl, Slim Withman, Hank Snow und Eddie Arnold sowie Filmstars wie Tom Mix. 1948 verlieh ihm der Gouverneur von Louisiana Jimmie Davis den Ehrentitel „Colonel“, weil er für ihn eine erfolgreiche Wahlkampagne durchgeführt hatte.

Parker lernte Elvis Presley über dessen Plattenfirma Sun Records kennen; ihre Zusammenarbeit begann, als Parker ihn für die „Canadian Singer Show“ buchte. Am 18. August 1955 wurde Parker Presleys offizieller Manager, und im November dieses Jahres überzeugte er RCA Records, Presley von Sun für 35.000 $ (plus weitere 5.000 $ für noch ausstehende Tantiemen) loszukaufen. 1969 lernte Parker seine zweite Frau Loanne Miller kennen, die er allerdings erst 1990 heiratete.

Tom Parker übernahm den geschäftlichen Part von Elvis’ Gesangs- und Schauspielkarriere, war jedoch zu keiner Zeit in künstlerische Belange involviert. Er erhielt eine Managerprovision in Höhe von 25 %. 1967, auf dem Tiefpunkt der Karriere des Stars und kurz vor dessen großem Bühnen-Comeback, wurde zwischen Presley und seinem Manager eine Vertragsergänzung vereinbart, die beide in stärkerem Maße als zuvor zu Geschäftspartnern machte. Die Vertragsergänzung vom 2. Januar 1967 sah weiterhin eine 25-prozentige Managerprovision für Parker auf alle vertraglich vereinbarten Tantiemen aus Plattenverkäufen und Filmverträgen vor, an allen Gewinnen über diese Garantien hinaus wurde er von nun an jedoch mit 50 % beteiligt. Parker managte Presley bis zu dessen Tod am 16. August 1977.

Danach arbeitete Parker als persönlicher Berater  von Barron Hilton. Gouverneur Bob Miller erklärte den 25. Juni 1994 zum „Colonel Tom Parker Day“ in Nevada.

Parker starb am 21. Januar 1997 in Las Vegas, Nevada, im Alter von 87 Jahren an einem Schlaganfall.

Bei der jüngsten „Music Icons 2020 Auction“ von Julien verkauften sich die Elvis-Erinnerungsstücke sehr gut. Die größte Überraschung war der Elfenbein-Makramee-Gürtel von Elvis mit akzentuierten reflektierenden Steinen, der nach 32 Geboten für 298.000 US-Dollar und fast das Zehnfache seines erwarteten Preises verkauft wurde.

Andere bemerkenswerte Elvis-Artikel, die verkauft wurden, waren
– Eine schwarze Westernhose mit beigen Fransen an den Seiten, die Elvis in seiner Rolle als Johnny in Frankie und Johnny (UA, 1966) trug. Schätzpreis 6000 US-Dollar – Gewinngebot 11.875 US-Dollar

– Die OWL Metalldekorationsschnalle. Auf der Rückseite der Schnalle befindet sich handgeschriebenes „Elvis LR“ aus einem der berühmten Anzüge von Presley, die auf der Bühne getragen werden – Winning Bid 5.120 USD
– Ein 1966er Chevrolet Impala, den Elvis später beschloss, ihn Gary Pepper, dem Präsidenten von Presleys Fanclub, zu schenken – Winning Bid $ 62.500
– TCB-Halskette aus 14 Karat Gelbgold mit runden Diamanten im Vollschliff. Gewinngebot 34.375 USD
– 14 Karat Gelbgold TCB Halskette. – 7.680 USD
– Ein Kreuzanhänger aus Sterlingsilber mit türkisfarbenem Stein-Inlay. Schätzpreis $ 6.000 Gewinngebot $ 11.520
– Ein Silverado-Pickup von 1977 wurde am Heiligabend 1976 von Presley gekauft. Er gab es schließlich seinem Vater, Vernon Presley. Gewinngebot $ 41.600.

Quelle: Elvis Information Network

Liebe Freunde, liebe Fans!

Hier ein Update zum RIO-Konzert in der Stadthalle Friedberg, am 15.08.2020: Es findet statt!

Die Coronakrise hat die Unterhaltungsbranche besonders hart getroffen – auch uns, das müssen wir zweifelsohne zugeben – der wirtschaftliche Schaden ist bereits immens. Wie bereits angekündigt werden wir das Konzert am 15.8.2020 in der Stadthalle Friedberg spielen (während andere Events komplett abgesagt wurden, so z.B. die Konzertreihe in Dubai nächste Woche und die Fan-Cruise im Juli 2020, bis die Einschränkungen soweit abgebaut wurden, dass sich die Wiederaufnahme des Showbetriebs unter betriebswirtschaftlichen Aspekten für alle Beteiligten wieder lohnt!).

Bis dahin wird die Auslastung jener Konzerte, die wir spielen, weit unter dem Stand von vor der Coronakrise liegen, aber wir wollen damit ein Zeichen setzen: Es geht weiter! Wir haben die Besucherzahlen also extrem reduziert (wegen der einzuhaltenden Abstandsregel) und den Vorverkauf entsprechend angepasst. Es ist Irrsinn – das wissen wir selber – aber wir wollen Corona, unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsvorkehrungen, die Stirn bieten! Wie immer, haben wir eine Handvoll Karten für unsere „Last-Minute-Anreisenden“ an der Abendkasse liegen, aber wenn diese Tickets weg sind, dann dürfen wir keine weiteren Besucher mehr in den Konzertsaal lassen. Das wird streng kontrolliert.

Also, nochmal zusammengefasst:
Das RIO-Konzert am 15.08.2020 in der Stadthalle Friedberg findet statt (mit sehr stark reduzierter Besucherzahl), wir arbeiten mit den zuständigen Stellen am Hygienekonzept und werden Euch zeitnah sämtliche Details bekanntgeben.
Eines ist uns aber allen jetzt schon klar und wir denken das wisst Ihr: Das wird eine s.g. „Corona-Veranstaltung“, d.h. es gibt Einschränkungen/Richtlinien, die wir einhalten müssen – ohne diese, dürfen wir das Konzert nicht durchführen und wir wollen doch alle das super tolle RIO-Konzert „TTWII-Special“ erleben und wieder gesund nach Hause gehen!

▶︎▶︎ Einige Resttickets für das Konzert gibt es noch über eventim, hierzu bitte gerne diesem Link folgen: https://bit.ly/38dmyVl
(Bitte nicht irgendwelche „Punkte/Sitzplätze“ im eventim-Bild nachzählen, denn zum genauen Saalplan kommen wir, wie gesagt, später auf Euch zurück! Bestellt Euch einfach Euer Ticket, wenn Ihr noch dabei sein wollt  …)

In diesem Sinne, Herzliche Grüße an Euch alle – vielen Dank für Eure Geduld und „see you soon!“, Steffi & RIO (Rio The Voice of Elvis / Rio’s Rising Sun / Sunrise Records)

Quelle Text: Stefanie Heier ©

Ein Elfenbein-Makramee-Gürtel mit reflektierenden Strasssteinen, der von Elvis Presley bei einigen Konzerten getragen wurde, wurde am Freitag für 298.000 US-Dollar versteigert! Der Gürtel wurde bei der Music Icons Auktion bei Juliens Auctions angeboten. Der Wert wurde auf 15.000 US-Dollar geschätzt. Der Gürtel wird mit einem Echtheitszertifikat des Elvis Presley Museum, einem Erinnerungsfotobuch und einem Foto von Presley, der den Gürtel trägt, sowie einem Foto von Presley, der den Gürtel bei einem anderen Konzert trägt, geliefert. Ein Lincoln wurde auch auf einer Auktion verkauft, die Elvis später Ginger Alden schenkte. Er wechselte den Besitzer für $ 62500.

Quelle: Elvis Matters

Das Konzert in Vettweiß findet statt. Es wird aufgrund der CORONA Bestimmungen nur 100 Tickets geben. Der Vorverkauf läuft aktuell.


Andy King & The Celebrations präsentieren ein Tribute To Elvis Presley aus den 50er, 60er und 70er Jahren.

Andy King (Gospel Europameister 2020) gehört zu den besten Elvis Interpreten Deutschlands und „The Celebrations“ ist eine der führenden (Elvis)Showbands in Europa und sicherlich die einzige, die mit allen Livechören von Elvis Presley auf der Bühne stand und steht. Sie tourten und touren mit den „Sweet Inspirations“ (weiblicher Elvis-Vocal-Chor in den 70ern), mit den „Stamps“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor aller 70er Las-Vegas-Shows) und mit ihren Freunden „The Imperials“ (männlicher Elvis-Vocal-Chor in den 60ern) auf verschiedenen Bühnen Europas. Die Band spielt die original Las-Vegas-Shows von Elvis, Gospelshows.

„The Celebrations“ (TC) treten in unterschiedlichen Formationen auf:
Der Bandchor „The Celebrations-Singers“ (TC-Singers) gehört zu den meistgebuchten Elvis-/Gospelchören Deutschlands überhaupt.

Die „Celebrations-Band“ (TC-Band) ist erste Wahl für Elvis‘ frühen Jahre.

Als „The Celebrations“ und „The Celebrations Big Band“ („Unsere“ TCB-Band) treten Band und Chor seit Jahren gemeinsam auf und bestreiten (Elvis)Konzerte der absoluten Spitzenklasse.



Bei Hämmer
Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß


Tickets bestellen für 15 Euro :

Bei Hämmer Gereonstr. 5, 52391 Vettweiß unter der Nummer 0171-705 41 94

ODER

Einfach eine E-Mail an kontakt@elvis-memories.de

Quelle: Elvis Presley Memories

Es sind im Moment harte Zeiten, die auch unsere Aktivitäten betreffen. So auch diese Reise. Die deutsche Bundesregierung hat ihre Reisewarnung für Auslandsreisen außerhalb der EU bis zum 31. August verlängert. Außerdem wollen wir kein Risiko eingehen. Wir alle wissen, wie sehr es die USA, besonders New York getroffen hat, dazu kommen noch die aktuellen Unruhen. Die Reise wird jedoch NICHT storniert, sie wird verschoben, um exakt ein Jahr. Datum, Reiseverlauf und Preis bleiben also bestehen (ab dem 21. August 2021). Sehr schön ist auch, dass uns schon die meisten Mitreisenden mitgeteilt haben, sie würden die Anzahlung stehen lassen, dafür also im nächsten August dabei sein. Wir hoffen, dass die Pandemie sich bald legen wird. Wir wollen ja im April 2021 mit unserer herrlichen Kalifornien-Reise starten. Siehe ebenfalls hier bei Elvis-Memories.

Quelle: Helmut Radermacher