IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Graceland Cam

Graceland Cam

Archive

Mitglied werden

Mitglied werden
Werden Sie Mitglied

Golden Boy Elvis

Golden Boy Elvis

NASHVILLE MARATHON & VEGAS

NASHVILLE MARATHON & VEGAS

European Elvis Festival 2021

European Elvis Festival 2021

That’s allright Elvis

That’s allright Elvis

„Elvis Unplugged Session“

„Elvis Unplugged Session“

Elvis Das Musical Tour 2022

Elvis Das Musical Tour 2022

USA-Reisen

USA-Reisen

Interviews

ElvisPresley1972

Elvis-Memories bei Facebook

Elvis Konzertberichte

elinconc

Elvis Sony Music CD’s

Elvis Sony Music CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis Vinyl

Elvis Vinyl

Elvis Bücher in Deutsch

Cover B

Elvis Bücher in Englisch

Elvis Bücher in Englisch

Bear Family Records

Bear Family Records

Links

Icon-Links
Besucherzaehler

Elvis News

Das Team von Elvis Memories grüßt heute alle Väter. Heute ist ja bekanntlich Vatertag. Der Tag an dem alle Väter mal inne halten sollten und im Kreise ihrer Familie diesen schönen Tag begehen. Unser Dank gilt heute unseren Vätern.

Seit einigen Tagen kann man sich die Doku Elvis Presley – The Searcher bei Netflix sich anschauen. Der Zuschauer erlebt die Entwicklung des King of Rock’n’Roll, angefangen bei seinen Blues- und Country-Wurzeln, über seine wegweisenden Beiträge zur modernen Popkultur, bis hin zu den Aufnahmesessions des Jahres 1976 in seinem „Jungle Room“ in Graceland.

Quelle: Netflix

 

Endlich, es wurde ja auch Zeit. Letztes Jahr mussten wir sie verschieben, jetzt wird der Traum wahr. Die Amerikaner lassen voraussichtlich ab Ende Mai die Europäer rein, Europa lockert wieder, auch für USA. Am 21. August treffen wir uns in Frankfurt, fliegen nach New York, drei Übernachtungen. Es gibt eine umfangreiche Stadtführung, auch mit dem Besuch des Madison Square Gardens. Wir können fakultativ in den Central Park, aufs Empire State Building, RCA Studio1 (Elvis) in der 155 East 24th Street, das Warwick Hotel an der 65 West 54th Street, wo Elvis wohnte, sehen viele Elvis-Stätten usw. Wir besichtigen zusammen das 9/11 Tribute Center, unternehmen danneine ausführliche Bootsfahrt östlich von Manhattan mit Sicht auf die Freiheitsstaue mit der bekannten Circle Line, unter die ganzen Brücken durch, am UNO Gebäude vorbei usw..Dann fahren wir nach Washington, DC, sehen das Capitol, das Weiße Haus, Jefferson Monument, Lincoln Denkmal, können auch das Hard Rock Cafe mit den großen Elvis-Teilen besuchen, ein Dinner dort ist möglich. Am nächsten Tag fahren wir nach Cleveland, Ohio am Erie See, wo Elvis 1971, 1974und 1975 auftrat, aber dort auch schon 1955 einen Konzertfilm drehte, der bis heute unveröffentlicht ist – The Pied Piper Of Cleveland. Es ging um Bill Randle, der Elvis bei seinem ersten TV-Auftritt am 28. Januar 1956 in New York bei der Dorsey Brothers Stage Show ansagte. Unterwegs machen wir Halt in Shanksville, Pennsylvania, besichtigen das Denkmal „Flight 93 National Memorial“, wo am 11. September 2001 eins der vier Flugzeuge abstürzte, die für die Terroranschläge benutzt wurden. In Cleveland selber besuchen wir das größte Musikmuseum der Welt, die 1986 erbaute Rock and Roll Hall Of Fame, sicher eine der vielen Highlights der Reise. Natürlich war Elvis mit bei den ersten Sängern, die in die Hall aufgenommen wurden. Am Nachmittag geht es dann nach Louisville im Bluegrass State Of Kentucky, wo Elvis etliche Male in der Freedom Hall auftrat, woher auch sein Großvater, Jesse D. Presley, stammte. Abends gäbe es die Möglichkeit, das Original Chicken Dinner im Claudia Sanders Dinner House einzunehmen, dieses 125Jahre alte Haus gehörte Colonel Sanders, dem Gründer von Kentucky Fried Chicken.Am anderen Tag sind wir St. Louis, Missouri, sehen dort das Gateway Arch, Amerikas Tor zum Westen. Es ist die größte Aluminiumkonstruktion der Welt; wir erleben den Blick aus über 190 m über dem Mississippi. Am frühen Abend geht es zur Happy Hour ins Hotel mit Drinks und Snacks (im Preis inklusive). ImUnterhaltungsviertel Delmar Loop befindet sich gegenüber der Chuck Berry Statue auch der Blueberry Hill Club, wo Berry noch oft im „Duck Room“ spielte.Nach dem Frühstück fahren in südlicher Richtung auf der Interstate 55, mit einem wichtigen Abstecher nach Dyess, Arkansas. Wir besuchen das restaurierte Elternhaus von Johnny Cash in der Dyess Colony, aber dann geht es nach Memphis,wo wir in der Nähe des berühmten Peabody Hotels drei Übernachtungen haben werden. Bevor wir Memphis weiter erkunden, starten wir noch zu einem Abstecher nach Tupelo, dem Geburtsort von Elvis, wo wir wichtige Elvis-Stätten sehen, so die Lawhon Grundschule, Johnnies Drive Inn und die Elvis-Statue auf dem ehemaligen Gelände des Fair Parks. Dort hatte Elvis 1945 als 10-jähriger bei der „Mississippi-
 

Alabama-Fair & Dairy Show“ seinen ersten öffentlichen Auftritt, dort gibt es auch den Tupelo Hardware Store, wo Elvis von seiner Mutter Gladys seine erste Gitarre bekam. Abschließend sind wir Gäste im Elvis Presley Birthplace Museum mit der Besichtigung von Elvis‘ Geburtshaus und der Assembly Of God Church.Zurück in Memphis folgt ein ausführlicher Besuch von Graceland mit der umfangreichen Platinum-Tour. Danach unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Memphis, u.a. zum Elvis Audubon Drive Home, wo Elvis und seine Familie vor seinerZeit in Graceland wohnten und zum früheren Overton Park Shell (jetzt Levitt Shell), dort hatte Elvis seinen ersten Live-Auftritt. Ein weitere Höhepunkt ist der Besuch im wohl bekanntesten Musikstudio, SUN, wo viele Stars ihre Karriere befangen – Carl Perkins, Jerry Lee Lewis, Roy Orbison, Johnny Cash usw. Die Geburtsstunde des Rock’n’Roll schlug hier am 5. Juli 1954 mit der Aufnahme von „That`s All Right“. In drei Monaten ist es soweit, buchen Sie jetzt. Infos bei mir – helvis@t-online.de oder auch direkt bei Werner Michels – wm@americanmusictours.com + www.americanmusictours.com

Quelle: Helmut Radermacher

Lisa Marie Presley und Ex-Ehemann Danny Keough wurden zum ersten Mal gemeinsam in der Öffentlichkeit gesehen, seit sie nach dem Tod ihres Sohnes Berichten zufolge zusammen in Kalifornien eingezogen sind.

Lisa Marie Presley (52) und ihr Ex-Ehemann Danny Keough (55) wurden zum ersten Mal seit ihrem gemeinsamen Einzug zusammen fotografiert. Die am 7. Mai aufgenommenen Fotos stammen 10 Monate nach dem tragischen Tod ihres 27-jährigen Sohnes Benjamin, der an Selbstmord gestorben ist. Lisa Marie Presley trug einen schwarzen Adidas-Hoodie mit passenden schwarzen Hosen und Ugg-Stiefeln, als sie mit ihrem Ex am Flughafen ankam. Sie setzte auch eine blaue Sonnenbrille auf und trug eine schwarze Handtasche. Zwei Töchter Finley und Harper waren ebenfalls anwesend.

Quelle: Elvis Matters

Heute ist Muttertag daher geht unser heutiger Gruß an alle  Mama’s auf der Welt, erholt Euch gut und lasst Euch schön verwöhnen. Auch Elvis liebte seine Mutter über alles. Denn wenn es Glaydys nicht gegeben hätte, gäbe es keinen Elvis und wenn es unsere Mütter nicht gegeben hätte, gäbe es uns auch nicht.

Das Team von Elvis Memories wünscht allen Mama’s auf der ganzen Welt einen schönen Muttertag.

Als am 1. Mai 1967 die Hochzeit von Elvis Presley und Priscilla Ann Beaulieu stattfand, war es die schönste Hochzeit des Jahres, denn der König der Musik heiratete seine Königen. Sowohl für Elvis, als auch für Priscilla war das einer der glücklichsten Momente in ihrem Leben. Für Elvis war die Heirat nicht nur ein über Jahre gegebenes Versprechen, es brachte auch Abwechslung in den tristen Alltag an den den Filmsets, wo er einen Film nach dem anderen drehte und keine Lust mehr hatte, weiter als Schauspieler tätig zu sein. Elvis wollte wieder etwas kreatives tun. Die Hochzeit war für ihn mit das schönste Geschenk. Die Zeremonie fand in einer Suite des Aladdin-Hotels statt, an der nur ein kleiner Kreis von Gästen teilnehmen durfte. Später wurde  noch einen Hochzeitsempfang auf Graceland geben. Auch wenn die Ehe nicht hielt und am 9. Oktober 1973 geschieden wurde, blieben Elvis und Priscilla bis an sein Lebensende immer eng befreundet.

Liebe Freunde, Wir haben beschlossen, die gesamte TCB-Tour zusammen mit James Burton zu verlegen, Glenn D. Hardin, Terry Blackwood und die Imperials, Die Holladay Schwestern Paul Leim und Donna Presley auf  Januar & April – Mai 2022!

Info & Booking
www.dennis-jale.com

Quelle: Dennis Jale

Bereits 2013 veröffentlichte das „Wax Time“-Label die LP „A Date With Elvis“. Nun verwendet „Wax Time In Color“ den bekannten LP-Titel und fasst auf dieser LP Material von „For LP Fans Only“ bzw. „A Date With Elvis“ nebst 4 Bonus Songs zusammen.

Möglicher Inhalt – Seite A:
Blue Moon Of Kentucky – Young And Beautiful – (You´re So Square) Baby I Don´t Care – Milkcow Blues Boogie – Baby, Let’s Play House

Bonus Songs:
Paralyzed – One Night

Seite B:
Good Rockin‘ Tonight – Is It So Strange – We’re Gonna Move – I Want To Be Free – I Forget To Remember To Forget

Bonus Songs:
I´m Left, You´re Right, She´s Gone – Lawdy, Miss Clawdy

Quelle: Elvis Club Berlin

Am 21.05.2021 veröffentlicht das „Jazz Images“-Label“ (andere Quellen nennen „Groove Replica“) die erste LP von Elvis und diese beinhaltet neben den regulären Songs des Originals vier weitere Bonus Songs, Liner Notes und eine CD.

Inhalt – Seite A:
Blue Suede Shoes – I´m Counting On You – I Got A Woman – One-Sided Love Affair – I Love You Because – Just Because

Bonus Songs:
Don´t Be Cruel – Heartbreak Hotel

Seite B:
Tutti Frutti – Trying To Get To You – I´m Gonna Sit Right Down And Cry (Over You) – I´ll Never Let You Go (Little Darlin´) – Blue Moon – Money Honey

Bonus Songs:
Shake, Rattle And Roll – I Want You, I Need You, I Love You

Quelle: Elvis Day By Day

„Elvis Presley – Recorded Live At The Fontainebleau“ ist die nächste CD-Veröffentlichung auf dem „Memphis Mansion“-Label auf der die remasterten Tracks von den Sammy Davis-Acetaten der ‚Welcome Home Elvis‘ TV-Show“ veröffentlicht werden.

Inhalt:
Paul Barnett (WMPS Radio Memphis, Interview March 7th 1960) – Introduction / Stuck On You (Master) – Fame And Fortune (Master) – Elvis Interviewed By Morris McLemore (Recorded March 22, 1960 At The Fontainebleau Hotel, Miami, Florida)

Fontainebleau Hotel, Miami, Florida, 26.03.1960:
It’s Nice To Go A Travelling (Opening – Frank Sinatra, Nancy Sinatra, Joey Bishop, Sammy Davis Jr. & Elvis Presley) – Frank’s Time Machine (Frank Sinatra & Joey Bishop) – Witchcraft (Frank Sinatra) – There’s A Boat That’s Leavin‘ Soon For New York (Sammy Davis Jr.) – Japanese Wedding Celebration Dance Sequence (The Nelson Riddle Orchestra With Leona Irwin & The Tom Hansen Dancers) – Gone With The Wind (Frank Sinatra) – Uh! Oh! (The Nutty Squirrels – The Tom Hansen Dancers Sequence) – Recall The Oscars / All The Way (Impersonations – Sammy Davis Jr.) – Shall We Dance (Sammy Davis Jr & Peter Lawford) – Frank Sinatra Talks – Fame And Fortune (Elvis Presley) – StuckOnYou (Elvis Presley) – Love Me Tender / Witchcraft And Reprise (Frank Sinatra & Elvis Presley) – You Make Me Feel So Young / Let’s Dance (Frank Sinatra & Nancy Sinatra) – It’s Nice To Go Travelling (Closing – Frank Sinatra)

Quelle: Memphis Mansion

Piotr Soczynski veröffentlichte das nächste Hardcover-Buch mit dem Titel „Elvis: U. S. Army Vinyl Records 1968 -1991“, das Elvis‘ Army-Veröffentlichungen von 1968 bis 1991 auf 160 Seiten mit über 300 Abbildungen auf Hochglanzpapier behandelt.

Quelle: Elvis Day By Day

Die FTD-Box His Hand in Mine kam sehr spät, daher wird auch erst jetzt die erste Ausgabe des Jahres 2021 verschickt.

Schwerpunkte sind die beiden Boxen von FTD – His Hand In Mine und die Bruce
Jackson Box mit Buch, dazu gibt es einen Bericht über meine Ernennung zum
Ehrenbürger von Tupelo, MS, weiter das Bundesverdienstkreuz für Richard
Weize (Ex-Chef) von Bear Family und – welche Lieder haben Elvis und John
Lennon gemeinsam; es gilt an viele bekannte Personen aus Elvis‘ Umfeld zu
erinnern, die verstorben sind, ein neues Buch über die Legenden Rock’n’Roll
usw.

Quelle: Helmut Radermacher

Auf der nächsten Doppel-CD vom Sammler-Label „Follow That Dream“ wird, im Rahmen der „Live On Tour“-Serie, die Midnight Show vom 20.08.1973 und der 3am Show vom 02.09.1973 veröffentlicht im Digi-Pack veröffentlicht.

Inhalt – CD 1 – 20.08.1973 MS:
Introduction: Also Sprach Zarathustra – See See Rider – I Got A Woman / Amen – Love Me – Steamroller Blues – You Gave Me A Mountain – Trouble – Blue Suede Shoes – Long Tall Sally / Whole Lotta Shakin’ Goin’ On / Mama Don’t Dance / Flip, Flop And Fly / Jailhouse Rock / Hound Dog – Love Me Tender – Fever – What Now My Love – Suspicious Minds – Introductions By Elvis – My Boy – Release Me (And Let Me Love Again) – American Trilogy – Mystery Train / Tiger Man – Help Me Make It Through The Night – How Great Thou Art – Can’t Help Falling In Love

CD 2 – 02.09.1973 3am Show:
Introduction: Also Sprach Zarathustra – See See Rider – I Got A Woman / Amen – Love Me – Steamroller Blues – You Gave Me A Mountain – Trouble – Long Tall Sally / Whole Lotta Shakin’ Goin’ On / Mama Don’t Dance / Flip, Flop And Fly / Jailhouse Rock / Hound Dog – Love Me Tender – Fever – What Now My Love – Suspicious Minds – Introductions By Elvis – Release Me (And Let Me Love Again) – American Trilogy – Mystery Train / Tiger Man – The First Time Ever I Saw Your Face – How Great Thou Art – Can’t Help Falling In Love

Hier bestellen

Quelle: Follow That Dream

Das Sammlerlabel „Follow That Dream“ kündigt für den Mai 2021 das Buch „Love Me Tender: Through The Lens Of Robert Vose“ an. Pål Granlund und David English besuchten vor einigen Jahren die Archive der 20th Century-Fox Studios und fanden dabei Fotografien von Robert Vose.

Diese sind z. T. unveröffentlicht und zeigen Elvis am Filmset mit Regisseur Robert D. Webb, seiner Besetzung und der Crew. Darüber hinaus enthält das Buch zwei CDs.

Auf der Ersten ist die Original-EP, weitere Outtakes, Stereo-Master und das Interview „The Truth About Me“ enthalten und auf der Zweiten befinden sich 13 Aufnahmen, die zwischen dem 01. und 03.09.1956 bei „Radio Recorders“ aufgenommen wurden.

Hier bestellen

Quelle: Follow That Dream

Ursprünglich erschien diese LP im September 1965 nur in Großbritannien im September 1965 veröffentlicht und ist jetzt, in der Original-Album Series des „Elvis One“-Label, auf einer limitierten CD erschienen.

Inhalt – The Original Mono Album:
Flaming Star – Mean Woman Blues – Loving You – (Let Me Be Your) Teddy Bear – It’s Now Or Never – Hot Dog – Summer Kisses, Winter Tears – Party – Lonesome Cowboy – Got A Lot O‘ Livin‘ To Do – True Love – Are You Lonesome Tonight?

Bonus:
1964 Greetings To His U.K. Fans (Master Recording) – Elvis And Peter Noone (Interview)

Quelle: Elvis Club Berlin

In eigener Sache:

Als ich 2003 zum Ersten Vorsitzenden der EPG gewählt wurde, holte ich als Erstes etwas nach, was mein Vorgänger nie wollte, ich bot Elvis-Gruppenreisen nach USA an, ab 2004 sollte das dann regelmäßig und jährlich stattfinden. Inzwischen waren wir in ca. 30 Staaten, am häufigsten natürlich in Memphis, und von dort sind es nur knapp zwei Stunden bis nach Tupelo. Im letzten Jahr sollten nun wegen der Pandemie leider alle Reisen ausfallen. Dabei wäre ich das 15. Mal in Memphis gewesen, in Tupelo immerhin das 11. Mal. Das aber wollen wir in diesem Jahr nachholen.Bei meinen Besuchen lernte ich auch den dortigen Bürgermeister von Tupelo, Jason Shelton, kennen. Er hatte viel von meinen Aktivitäten gehört, so entschied er, mich zum Ehrenbürger der Stadt zu benennen. Eine persönliche Übergabe wäre sicher dieschönste Lösung gewesen, es sollte aber nicht sein. Doch die Ehrenbürger-Auszeichnung kam dann eben per Post, Eingang 14. Dezember 2020. Ein weiterer Grund für das Schicken per Post – Bürgermeister Jason Shelton wird Mitte 2021 die Stadt Tupelo verlassen und als erfolgreicher Politiker eine andere berufliche Herausforderung annehmen. Wir werden ihn also nicht mehr in Tupelo sehen. Ich bin sehr stolz und möchte mich auch auf diesem Weg bei ihm bedanken, ich wünsche ihm alles Gute.

Quelle: Helmut Radermacher

Liebe Elvis Freunde,

ich hoffe ihr seid alle gesund und guten Mutes und könnt das Ende der Beschränkungen kaum noch erwarten.

Im letzten Jahr haben uns die Umstände gezwungen, unsere gemeinsame New York nach Graceland Tour auf dieses Jahr zu verschieben.

Wir sind nun sehr zuversichtlich, dass wir die Reise in diesem Sommer antreten können, 

Die erfolgreiche Impfkampagne in den USA und die jetzt bereits erfolgten Öffnungen des öffentlichen Lebens dort stimmen viel optimistischer als bei uns.

Die von uns besuchten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten haben bereits oder werden bis zum Sommer Konzepte vorlegen, die ein problemloses Reisen in kleinen Gruppen sicherstellen.

Was die Einreisemodalitäten in die USA betrifft, erwarten wir die Aufhebung der Einreisesperre für Europäer ca. Mitte Mai. Auch die ESTA Beantragung zur Einreisegenehmigung kann jederzeit, falls notwendig, vorgenommen werden.

Von euren Rückmeldungen weiß ich, dass ihr alle das Reisen auf Elvis` Spuren vermisst

Zur Zeit sind wir 15 Teilnehmer, dazu kommen evtl.noch einige weitere „neue“ Interessierte. Damit wären wir eine kleine, aber feine Reisegruppe von Elvis Fans!

Gern melde ich mich bei euch wieder mit den aktuellen und hoffentlich finalen Infos.

Viele Grüße und ELVIS FOREVER,

Werner H. Michels

Quelle: Werner H. Michels/Helmut Radermacher

Hier möchten wir den Fans den Inhalt unseres 1. GOLDEN BOY ELVIS MAGAZINS mit der Nummer 01/2021 von diesem Jahr vorstellen. Das Magazin kann man entweder über diesen Link bestellen, oder man klickt auf das Cover im linken Teil unserer Werbeleiste. Ein Jahres-Abo kostet nur 39,00 Euro.

____________________________________

Das Heft ist seit heute endlich in Druck .

Inhalt – Schwerpunkte sind die beiden Boxen von FTD – His Hand In Mine und die Bruce Jackson Box mit Buch, dazu ein Bericht über meine Ernennung zum Ehrenbürger von Tupelo, Mississippi, das Bundesverdienstkreuz für Richard Weize von Bear Family, welche Lieder haben Elvis und John Lennon gemeinsam usw.

Viel Spaß mit dem neuen GBE wünscht Helmut Radermacher

Quelle: Helmut Radermacher