IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

IN MEMORY TO OLIVER FLECHT

Graceland Cam

Graceland Cam

Archive

Mitglied werden

Mitglied werden
Werden Sie Mitglied

Golden Boy Elvis

Golden Boy Elvis

NASHVILLE MARATHON & VEGAS

NASHVILLE MARATHON & VEGAS

European Elvis Festival 2021

European Elvis Festival 2021

That’s allright Elvis

That’s allright Elvis

„Elvis Unplugged Session“

„Elvis Unplugged Session“

Elvis Das Musical Tour 2022

Elvis Das Musical Tour 2022

USA-Reisen

USA-Reisen

Interviews

ElvisPresley1972

Elvis-Memories bei Facebook

Elvis Konzertberichte

elinconc

Elvis Sony Music CD’s

Elvis Sony Music CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis FTD CD’s

Elvis Vinyl

Elvis Vinyl

Elvis Bücher in Deutsch

Cover B

Elvis Bücher in Englisch

Elvis Bücher in Englisch

Bear Family Records

Bear Family Records

Links

Icon-Links
Besucherzaehler

Die Enkelin des „King of Rock ’n‘ Roll“ Elvis Presley hat sich als Sterbebegleiterin ausbilden lassen. Die 31-jährige Tochter von Lisa Marie Presley, die als Schauspielerin und Model arbeitet, teilte am Montag auf Instagram mit, dass sie einen „Death Doula“-Kurs abgeschlossen habe. Es sei wichtig, dass man über das Sterben und den Tod mehr lerne, genauso wie man auch über Geburten lerne. Im Juli 2020 musste Schauspielerin Riley Keough einen schweren Schlag verkraften: Ihr Bruder Benjamin (1992-2020) verstarb mit nur 27 Jahren. Eine schmerzhafte Erfahrung, die in Keough offenbar den Wunsch auslöste, anderen Menschen, die sich mit dem Thema Tod auseinandersetzen müssen, zu helfen. Die Schauspielerin ließ sich zur Sterbebegleiterin ausbilden. 

Quelle: t-online

Heutige Email von FTD: Roger Semon entschuldigt sich bei allen Fans für die Verzögerung. Es bestehen im Moment viele diverse Probleme. Der Versand wird sich daher auf das kommende Wochenende oder Anfang nächster Woche verschieben.

Hier bestellen

Quelle: Follow That Dream

 

Das Budget-Label RCA Camden veröffentlichte am 22. März 1971 das Album „You’ll Never Walk Alone“ von Elvis Presley. Bei diesem Album handelt es sich um eine Zusammenstellung von Gospel-Aufnahmen von Elvis Presley, die zum größten Teil zuvor auf Single, EP (Extended Play) oder LP veröffentlicht wurden.
Das Titellied des Albums „You’ll Never Walk Alone“ wurde zusammen mit dem Song „We Call On Him“ im April 1968 als Single veröffentlicht. Die Single erreichte Platz 90 in den amerikanischen Charts und im Vereinigten Königreich Platz 44. Die vier Lieder „Peace In The Valley“, „It Is No Secret”, „I Believe“ und „Take My Hand Precious Lord” wurden 1957 auf der EP „Peace In The Valley“ und im gleichen Jahr auf dem Weihnachtsalbum „Elvis’ Christmas Album” veröffentlicht. Das Lied „Sing You Children“ stammt aus dem Soundtrack zum 24. Film von Elvis Presley „Easy Come, Easy Go“ (dt. Titel „Seemann, ahoi!”) und wurde im Mai 1967 mit den weiteren Liedern aus dem Film auf einer EP veröffentlicht. Lediglich die beiden Lieder „Let Us Pray“ und „Who Am I?“ waren bisher auf keinem anderen Tonträger zuvor erschienen. Aus dem 31. und letzten Spielfilm von Elvis Presley „Change Of Habit“ (dt. Titel „Ein himmlischer Schwindel“) stammt das Lied „Let Us Pray“. „Who Am I?“ war ein unveröffentlichter Song von den Aufnahmen vom Februar 1969 in Memphis.
Von diesem Album wurden zwei unterschiedliche Ausgaben herausgebracht. Eine Ausgabe mit neun und eine Ausgabe mit 10 Gospelliedern. Bei der Ausgabe mit 10 Liedern befindet sich zusätzlich das Lied „Swing Down Sweet Chariot“, das bereits 1960 auf dem Gospel Album „His Hand In Mine“ enthalten war.
Das Foto auf dem Cover des Albums „You’ll Never Walk Alone“ wurde von Ed Bonja am 14. November 1970 während der 20.30 Uhr-Show von Elvis Presley im Inglewood Forum, Los Angeles, Kalifornien, geschossen.
In den USA erreichte das Album Platz 69 in den Billboard 200 und im Vereinigten Königreich Platz 20. Es wurde in den USA am 27. März 1992 mit Gold, am 15. Juli 1999 mit Platin und am 6. Januar 2004 mit 3x Platin für 3 Millionen verkaufte Tonträger in den USA von der Recording Industry Association of America (RIAA) ausgezeichnet.

Quelle: Elvis Presley Verein e.V. Bad Nauheim – Friedberg

Bedingt durch die Corona-Pandemie und der damit zusammenhängenden behördlichen Vorgaben, muss die Tournee nun leider auf 2022 verschoben werden. Es konnten bis auf wenige Termine für alle Tourneestädte. Ersatztermine gefunden werden. Tickets gibt es ab sofort unter https://www.elvis-musical.co/termine.html und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Bereits gekaufte Karten behalten Gültigkeit für den Ersatztermin und müssen nicht umgetauscht werden.

Vielen Dank für Euer Verständnis! 

PS: Die Gewinner die bei unserem Weihnachtsquiz von 2019 Tickets gewonnen hatten behalten auch ihre Gültigkeit.

Quelle: Elvis Das Musical/Elvis Presley Memories

Das Magazin Golden Boy Elvis 1-21 erscheint in Kürze, wir warten nur noch auf die in diesen Tagen erscheinende FTD-Box HIS HAND IN MINE, die sich verzögert hat.

Wir bitten um Verständnis.

Quelle: Helmut Radermacher

Laut Elvis Files ist ihr neues Buch jetzt erhältlich. Als Monsterprojekt von Erik Lorentzen sollte dies ein atemberaubendes und wunderschönes Buch aus seiner himmelhohen digitalen Fotosammlung sein.
Hier sehen Sie mehr als 400 wunderschöne Werbefotos auf ungefähr 400 Seiten, die von 1953 bis 1977 aufgenommen wurden. Das beste Fotomaterial der größten und bekanntesten Fotografen wie Alfred Wertheimer, William Speer, Sean Shaver und Virgil Apger. Elvis hautnah und persönlich.
Wie bei Erik üblich, kommen diese Fotos am besten heraus, wenn sie auf hochwertigem Hochglanzpapier gedruckt werden. Ein durchschnittliches Buch von Lorentzen wiegt etwa 3 Kilo und misst 25×30 cm. Die Fotos sind fast alle ganzseitig gedruckt, was zu einem schönen Fotobuch führt.
Auf dem Flyer unten können Sie sehen, dass die Fotos nicht alltäglich sind und dass dieses Buch eine wertvolle Kopie ist, die Sie in Ihrer Sammlung haben müssen. JETZT ist es an der Zeit, Platz in Ihrem Bücherregal für dieses Mammut-Fotobuch zu schaffen. Nur die besten Fotos in hoher Qualität verdienen einen Platz in diesem Buch.

Quelle: Elvis Information Network

Am 27. März versteigert GWS Auctions während der Auktion Artefakte aus Hollywood und Musik eine ganz besondere Gitarre: die Comeback-Spezial-Hagstrom-V-2-Gitarre von Elvis Presley aus dem Jahr 1968 (ausgestellt im Rock’n’Roll-Hall of Fame-Museum mit umfangreicher Dokumentation). Dieses unglaublich wichtige Artefakt wurde seit den 1990er Jahren nicht mehr versteigert und ist eines der historisch bedeutendsten und kultigsten Instrumente aller Zeiten.

Dieses unglaubliche Stück Rock’n’Roll-Geschichte ist die rote Hagstrom Viking II-Showgitarre, die Elvis Presley in einer der wohl kultigsten Auftritte des Superstars im nationalen Fernsehen gespielt hat: dem „1968 Comeback Special“. Das „1968 Comeback Special“, Singer Presents … Elvis, wurde am 3. Dezember 1968 auf NBC ausgestrahlt und markierte Elvis ‚Rückkehr zur Live-Performance nach sieben Jahren Filmkarriere. Ursprünglich als Weihnachtsspecial geplant, wurde das Special von Presleys Manager Colonel Tom Parker und Produzent Bob Finkel in ein Konzert umgewandelt, das aktuell ist und ein jüngeres Publikum anspricht.

Das 68 ‚Comeback Special startete Elvis Presleys Rückkehr zu Live-Tourneen, beginnend mit einer Reihe von Auftritten im International Hotel in Las Vegas, seinem ersten öffentlichen Auftritt seit acht Jahren. Elvis Presley spielte diese Gitarre in mehreren Abschnitten der Show und ist auf dem Cover des RCA-Albums From Elvis in Memphis zu sehen.

Diese Gitarre gehörte Al Casey, einem großartigen Musiker, der während des Specials in der Begleitband auftrat. Laut Caseys Anschreiben wurde er von den Produzenten gebeten, Elvis die Gitarre benutzen zu lassen, weil sie dachten, sie würde vor der Kamera und mit dem Set schön aussehen. Elvis verwendete die Gitarre sowohl für das Eröffnungssegment als auch für eines der Live-Stand-Up-Segmente. Die Gitarre wird mit einem notariell beglaubigten Echtheitszertifikat von Al Casey, einem zweiten Echtheitszertifikat von Casey, einer notariell beglaubigten Erklärung von Hal Blaine, dem Schlagzeuger des 68 ‚Comeback Special, und einem Brief des legendären Produzenten Bones Howe geliefert Musik. Produzent auf dem Special. Das Los enthält auch mehrere Fotos von Elvis, die das Special filmen, darunter drei Negative, sowie verschiedene Unterlagen aus der Rock’n’Roll-Hall of Fame und dem Rock’n’Roll-Museum, in denen diese Gitarre im Rahmen einer Elvis Presley-Ausstellung ausgestellt wurde. Dieses atemberaubende Stück Geschichte wird seit über 25 Jahren nicht mehr der Öffentlichkeit angeboten und ist wirklich ein Muss für jede ernsthafte Elvis Presley-Sammlung. Der Wert wird auf 250000-300000 Dollar geschätzt.

Quelle: Elvis Matters

Das 160 Seiten starke Buch „Elvis: US Army – Vinyl Records 1956 – 1967″ wurde dieser Tage veröffentlicht und ist die Fortsetzung der Bücher „Elvis: US Demo & Acetates 1953 – 1965“ bzw. „Elvis: US Demo & Acetates 1965 – 1993“.

Das Buch beinhaltet über 280 Bilder und widmet sich er Army-Vinyl-Veröffentlichungen von Elvis.

Quelle: Elvis Day By Day

Sona Books kündigte die Veröffentlichung des 144-seitigen Buches ‚Elvis Presley: Love Me Tender‘ von Michael O’Neill und Carolyn McHugh an. Der geplante Veröffentlichungstermin ist der 1. September 2021. In dem Buch können Sie das Leben und die Karriere von Elvis Presley lesen, von seinen unbeschwerten Anfängen bei Sun Records in den 1950er Jahren bis zu einem globalen Superstar. Darüber hinaus enthält das Buch seltene Interviews mit dem legendären Elvis-Gitarristen Scotty Moore, dem Schlagzeuger DJ Fontana und The Jordanaires. Das Buch enthält auch eine Vielzahl seltener Erinnerungsstücke und Aufzeichnungen aus den Archiven, darunter Tourplakate, persönliche Briefe, Werbematerial sowie faszinierende Gegenstände und Tickets von seinen größten Auftritten und besten Alben.

Quelle: Elvis Matters

Es ist soweit: In Absprache mit der Stadt Bad Nauheim haben wir entschieden, dass die Elvis Bronze am 13. August ihren endgültigen Standort auf der frisch sanierten Brücke in Bad Nauheim finden wird. Nähere Infos zum zeitlichen Ablauf folgen später.

Quelle: Elvis In Bronze

Die Wiederaufbau-Arbeiten an der Usa-Brücke zwischen Rosenallee und Stadtbücherei sind abgeschlossen. Noch ist das Bauwerk allerdings gesperrt. © pv

Offiziell wiedereröffnet ist die neue »Elvis-Brücke« über die Usa zwischen Rosenallee und Stadtbücherei noch nicht. Doch die Arbeiten an dem Bauwerk sind inzwischen abgeschlossen. Die Stadt hatte die Fußgängerbrücke seit August komplett neu errichten und dabei von drei auf vier Meter verbreitern lassen. Das gusseiserne Geländer wurde von Bauhof-Mitarbeitern gefertigt und dem Original nachempfunden. Rund 420 000 Euro hat die Stadt in das Projekt investiert.

Quelle: Wetterauer Zeitung

Paul Belard kündigt das 250 Seiten starke Buch „Elvis: The King Of The Rings – Volume 1“ an und dieses wird wie folgt angekündigt:

„Elvis mochte teure Dinge: Autos, Motorräder, Kleidung und Schmuck. Seine Juwelen passten zu einem König. Er trug prächtige Anhänger, die an schweren Goldketten hingen; riesige verschwenderische Ringe, die von Rubinen, Saphiren, Lapislazuli und Smaragden tropften; Armbänder aus Gold und kostbare Edelsteine. Wie Elvis selbst waren sie manchmal schillernd geschmackvoll und von Schönheit, und manchmal auffällig, protzig in deinem Gesicht.

Der Sänger Robert Goulet beschrieb Elvis ‚Vorliebe für Großzügigkeit wie folgt: „Ich erinnere mich, dass wir zwei Stunden lang hinter der Bühne zusammen gesessen haben. Und er war ein charmanter, entzückender Mann. Und irgendwann sagte ich: „Das ist ein wunderschöner Ring, den du dort hast.“ Er sagte: „Gefällt es dir?“ Ich sagte: „Es ist wunderschön!“ Er nahm es von seiner Hand und legte es auf meine. Er hat mir seinen Ring gegeben “.

Elvis ‚Gefolge hatte folgende Zeile: „Elvis, dieser Ring ist wunderschön.“ Und Elvis würde es von seinem Finger nehmen und es weggeben. Wurde er ausgenutzt? Die Antwort lautet ja, da einige der Ringe, die bei Auktionen auftauchen, Mitgliedern seiner Coterie geschenkt wurden.

Elvis ‚Vorliebe, Dinge zu verschenken, ist manchmal schwer zu verstehen, selbst wenn man bedenkt, dass Elvis nicht materialistisch war. Als er in Las Vegas war, sah er einen Arzt namens Elias Ghanem. Elvis verschwendete ihm ein 32.000 Dollar teures Stutz-Auto, einen Mercedes, Uhren und Ringe, einschließlich desjenigen, den er in Aloha aus Hawaii trug.

Eine Liste der Geschenke an diese Person ergibt eine erstaunliche Summe von mehr als fünfzig Gegenständen. Der Wert des Artikels war für Elvis nicht von Belang. Der Hufeisenring, den er in ‚Aloha from Hawaii‘ trug, wurde schließlich 2017 für 204.800 US-Dollar versteigert. „

Quelle: Elvis Day By Day

Für den 05.10.2021 ist das 144 Seiten starke Hardcoverbuch „Christmas With Elvis: The Official Guide To the Holidays From The King Of Rock ’n’ Roll“ von Robert K. Elder bei „Running Press Adult“ angekündigt.

„Für Elvis war Weihnachten in Graceland eine Zeit für Familie und Freunde, eine Pause von der Straße und dem Aufnahmestudio. Es war eine Zeit, um am Klavier Gospel-Lieder zu singen und extravagante Geschenke zu verteilen.

In diesem Sinne ist Weihnachten mit Elvis wie eine Weihnachtsfeier gestaltet, die Elvis selbst gerne gehabt hätte. Es ist ein Blick hinter die Kulissen der legendären Musik und Lieder, die Elvis für seine Bestseller-Urlaubsalben gesungen und aufgenommen hat, sowie Lieblingsgeschichten, Wissenswertes und Weihnachtscocktails und -knabbereien – alles mit einer für den King of Rock passenden Frohe-Weihnachten-Note ’n‘ Roll. Vollständig illustriert mit Farbfotos und Illustrationen. „

Quelle: Hachette Book Group

Am 19.03.2021 wird die LP „Elvis Presley – Elvis In Love“ erneut auf dem „Bellevue“-Label veröffentlicht und beinhaltet bekannte Songs von Elvis.

Inhalt – Seite A:
Are You Lonesome Tonight? – It’s Now Or Never – Hawaiian Wedding Song – Wooden Heart – I Need Your Love Tonight – Surrender – I Want You, I Need You, I Love You – Loving You – Fame And Fortune

Seite B:
Love Me Tender – Can’t Help Falling In Love – Good Luck Charm – I Love You Because – She’s Not You – The Girl Of My Best Friend – True Love – Anything That’s Part Of You – Have I Told You Lately That I Love You

Quelle: Elvis Day By Day

Horst Zimmermann (Mitautor der Bücher „The EP Records Guide“, „Picture Sleeve Record Guide“) kündigt für das Jahr 2021 sein Buch „Elvis German EP´s Record Guide“ an.

Dieses wird in vier Bereiche unterteilt sein, welche den jeweiligen Titel „Wegweiser“, „Teil 1 – die EPs“, „Teil 2 – die “Army-EPs“ und als letzter Bereich der Anhang „Singles (Wiederveröffentlichungen)“ tragen.

Im „Wegweiser“ werden die Unterschiede der Cover und Label beschrieben, erläutert und vollständig abgebildet.

Darüber hinaus enthält der „Wegweiser“ eine Tabelle, die die Erscheinungsdaten der Cover und der Platten abbildet, so dass sich leicht erkennen lässt, ob eine Platte zu dem Cover gehören kann, in dem sie sich befindet.

Der „Teil 1 – die EPs“ wird alle bis Redaktionsschluss bekannten EPs beinhalten. Für Deutschland sind das schon mal 46 EPs. Während in den U.S.A. die EPs chronologisch nach Nummernreihenfolge, beginnend 1956 mit der EPA-747, veröffentlicht wurden, ist bei den deutschen Ausgaben leider keine klare Reihenfolge zu erkennen. Als erste EP erschien z.B. 1956 die EPA-821 “Heartbreak Hotel“, dann die EPA-747, anschließend die EPA-9500, gefolgt von den beiden EPB-1254-1 und EPB-1254-2.

Es wird versucht, die Platten so authentisch wie möglich wiederzugeben und so abzubilden, wie sie seinerzeit im Handel verkauft wurden, das bedeutet, dass die Cover mit der jeweils dazugehörenden Platte gezeigt werden. Andere Kombinationen sind grundsätzlich nicht auszuschließen, sofern Erscheinungsjahr von Cover und Platte in etwa übereinstimmen. Weitere lagen für das Buch jedoch nicht vor.

Der vorletzte „Teil 2 – die “Army-EPs“ enthält etliche der 46 in Deutschland hergestellten Platten, welche aus den PX-Warenhäusern verkauft wurden.

Für die “Army-EPs“ wurde dieselbe Reihenfolge (und Nummerierung) gewählt, wie bei den EPs in Teil 1, auch wenn offenbar nicht alle EPs im PX erhältlich waren. Aber auch hier konnten nur alle berücksichtigt werden, die bis Redaktionsschluss bekannt waren. Dass darüber hinaus weitere EPs existieren, ist durchaus möglich.

Im Anhang „Singles (Wiederveröffentlichungen)“ werden dann die Picture-Sleeves der Singles, die in den 70- / 80er Jahren wiederveröffentlicht wurden, abgebildet (“Devil-“, “Gospel-“ und “Jahres“-Cover) und detailreich erläutert.

Quelle: Elvis Club Berlin

In der Ankündigung befindet sich das 147 Seiten starkte Buch „The First EP Of Elvis Presley Around The World“ und es werden alle Erstausgaben der jeweils ersten EP von Elvis Presley aus der ganzen Welt beschrieben.

So sind u. a. die Erstauflagen aus Ländern wie USA, Kanada, Mexiko, Argentinien, Brasilien, Chile, Uruguay, Südafrika, Australien, Neuseeland, Iran, Israel bzw. Japan dabei. Darüber hinaus auch die verschiedenen EPA 747, EPB 1254, SPD 22, SPD 23 nebst entsprechenden Cover, Platten, Etiketten oder auch Zwischenhüllen.

Quelle: Elvis-Collectors

Mit einem Vorwort von Baz Luhrmann erscheint am 12.04.2022 das von Steve Binder verfasste und 192 Seiten starke Buch „Elvis ’68 Comeback – The Story Behind The Special“ bei „Thunder Bay Press“.

Ankündigung des Verlages:

„Eine farbige Chronik der Comeback-Performance von 1968, die Elvis Presleys Rückkehr vom Bildschirm auf die Bühne kennzeichnete. Enthält exklusive Inhalte des Regisseurs der Show, Steve Binder.

Machen Sie eine Tour hinter die Kulissen des NBC-Fernsehspecials, das Elvis Presleys Karriere als Bühnenmusiker neu belebte. Der Autor Steve Binder, der das TV-Special leitete, bietet exklusive Inhalte, die den Fans noch mehr Einblick in die Aufführung geben, die viele als Höhepunkt in der Regierungszeit des Königs für amerikanische Musik ansehen. Und der gefeierte Regisseur, Autor und Produzent Baz Luhrmann liefert das Vorwort. Das Comeback von Elvis ’68 enthält Farbfotos und ausführliche Kommentare zur Entwicklung und Produktion der Show. Dies ist eine hervorragende Ergänzung für jeden Elvis-Fan. „

Quelle: Thunder Bay Books/Elvis Club Berlin