Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    40. Todestag von Elvis!

    40. Todestag von Elvis!

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    CD_How Great Thou Art_FTD2CD

    Elvis Vinyl

    From-Elvis-In-Memphis

    Elvis DVD

    Elvis DVD

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    1951

    Die Zeit wo Elvis im Loew’s State Theater arbeitete, war auch schon geprägt von musikalischen Erfahrungen. Zu dieser Zeit war er

    Elvis mit Freunden in Memphis.

    zuerst mit Betty McMahan zusammen. Doch die Beziehung war wohl nicht so sehr das, was sich Elvis erhoffte, denn schnell lernte er ein anderes Mädel kennen. Billie Wardlow. Immer dann, wenn Elvis auf einer Party mit ihr war und dort sang, dann spielte er auch den Eddie Arnold-Song WON’T YOU TELL ME MOLLY DARLING. In diesem Lied änderte Elvis dann den Mädchennamen immer in Billie ab, um ihr zu zeigen wie sehr er sie doch liebte.

    Mai 1952

    Elvis spielt zusammen mit der Band von Ronald Smith auf einer Party. Im gleichen Monat treten sie im Hi-Hat Supper Club in der 3rd Street auf. Dort besteht die Band dann aus Ronald Smith (Guitar), Mark Waters (Drums), Aubrey Meadows (Piano) und Dino  Dainesworth (Saxophon Clarinet). In dieser Besetzung begleiten sie dann auch Eddie Bond.

    Im Frühjahr und Sommer 1952 war für Elvis Presley der Eagle’s Nest Club at Clearpool an der Lamar Avenue in Memphis ein großer Anziehungspunkt. Viele der großen Rockabilly-Bands machten dort ihre ersten Gehversuche in der Musik. So unter anderem auch Johnny Burnette, aber auch Doug Poindexter & The Starlite Wranglers. Obwohl man Elvis oft hinter der Bühne mit diesen Musikern sprechen sah, hatte er jedoch keine Chance in ihren Bands mitzuspielen. In ihren Augen war Elvis eben nur ein netter Kumpel der mit ihnen über Musik reden konnte.

    15. November 1952

    Dies war ein besonderer Tag, denn an diesem 15. November 1952 fand in der South Side High School eine Amateur Show statt. Gesponsert wurde das Ganze von der South Side High School Band. Elvis und Ronald Smith sangen zusammen LEFTY FRIZZELL’S TILL THEN und SIXTY MINUTE MAN von Billy Ward & The Dominics. Auch die Shelby Follin Band mit Paul Burleson an der Lead-Gitarre spielten an diesem Abend, nahmen aber an dem Wettbewerb selber nicht teil, da sie als halbprofessionelle Band bereits Verträge in der Umgebung hatten. Nach der Show brachten sie ihre neuen Verabredungen nach Hause. Bei Ronald war es Barbara Hearn (eine Frau mit der auch Elvis noch eine Beziehung haben würde), bei Elvis war es die 16jährige Dixie Locke. Nachdem er das getan hatte, eilte Elvis sofort in die Mississippi Street, um sich hier mit seiner heimlichen Freundin Patti Philpott zu treffen. Obwohl sie erst 15 Jahre alt war, hatte sie die runden Formen einer erwachsenen Frau, was Elvis sehr liebte.

    Doch waren dies nicht die einzigen musikalischen Aktivitäten aus dieser Zeit. Elvis Presley wurde von der gleichen fiebrigen Besessenheit befallen, die wohl alle dazu Berufenen kennzeichnet. Und das war auch nichts schlimmes, ganz im Gegenteil. Um öffentlich Musik machen zu können, hätte er vermutlich, anstelle die Gage einzufordern, notfalls seine letzten Cents draufgezahlt. Es interessierte ihn kaum, was, wann und für wen man spielte – ob auf Partys als Spontan-Rocker, als Guitarman in tristen Clubs-, wenn er denn überhaupt singen und seine Saitenhiebe verteilen durfte. So sah man Elvis Presley zusammen mit seinem alten Schulkumpel Johnny Burnette herumlungern, der ihn dann von Zeit zu Zeit für einen kurzen Gig aus einem rüden Mix aus Rock und Hillbilly teilhaben ließ. Elvis jammte im „Gray Mule“ in der Beale Street. Dies war das Domiziel des verrückten „Ukulele Ike“, dessen richtiger Name Charlie Burse war. Er war einer der stadtbekanntesten Rock-Neurotiker. Zu der Zeit wurde gemunkelt, Elvis sei Headliner auf diversen Amateur-Events vor schwarzen Insider-Fans , sich dabei auf seine – für einen Weißen zu Beginn der 50er Jahre durchaus ungewöhnliche – Blues-Credibility stützend. Im Eagle’s Nest Club sang er zwischen den Auftritten der fest gebuchten Lokal-Größen ehr süßlichen Tin-Pan-Alley-Stoff im künstlerischen Kielwasser seines Idols Dean Martin. Dafür bekam er pro Abend 10,00 Dollar. Der umtriebige Elvis Presley war Stammgast bei diversen weißen Salon-Gospelsängern wie den „Blackwood Brothers“. Er bemühte sich um die Freundschaft ihres Bassisten J. D. Sumner und um eine Aufnahme in die Nachwuchs-Gospel-Gruppe „The Songfellows“. Die Freundschaft zu J.D. Sumner sollte einen lebenslangen und dauerhaften Bestand haben. Rastlos pendelte der junge Presley zwischen dem Hi-Hat Supper Club in Memphis, Auftritten mit Eddie Bond & The Stompers – und dem Girl’s Club in den Lauderdale Courts, wo er auf der Bühne Lee Densen und Johnny Black assistierte. Elvis trat regelmäßig während der vielen Amateurabende im „Silver Stallion“ in der Union Avenue und in Palm Clubs an der Summer-Avenue auf. Weiterhin erinnert sich Jim Dickson, dass Elvis auf Partys sang, die im Kellergeschoß des Chisca Hotel stattfanden. In diesem Hotel befand sich übrigens auch der Sender WHBQ. Meist sang er aber auf privaten Partys, wo die Leute meisten „Rhythm & Blues“ hören wollten.

    1. Dezember 1952

    An diesem Tag trat Elvis Presley im Silver Stallion Night Club in 1447 Union Avenue in Memphis/Tennessee auf.

    Dezember 1952                                                                                                                                                                                                                               

    1952

    Elvis singt bei der Weihnachts-Talent Show der Humes High School sein damaliges Standardprogramm KEEP THE COLD COLD ICY FINGERS OFF OF ME, TILL I WALTZ AGAIN WITH YOU und OLD SHEP.

    1. Januar 1953

    Auftritt im Palms Club  in der Summer Avenue in Memphis/Tennessee.

    1. März 1953

    Möglicherweise hatte Elvis beim Klassenpicknick im Overton Park in Memphis/Tennessee einen Gesangsauftritt.

    9. April 1953

    Um 20:00 Uhr tritt Elvis Presley in der Humes High’s Annual Mistrel Show auf. Seine Darbietung von KEEP THEM COLD COLD ICY FINGERS OFF OF ME, einem Hit von „Fairley Holden & His Six Ice Cold Papas“ aus dem Jahre 1947, erhält den meisten Applaus. Seine damalige Lehrerin Mildred Scrivener, die ihn auch für die Show geworben hatte, forderte Elvis auf, ein weiteres Lied zu singen. Elvis brachte wieder TILL I WALTZ AGAIN WITH YOU.

    Frühjahr 1953

    Elvis hat zusammen mit dem East Trigg Baptist Church Chor in der 1189 Trigg Avenue in Memphis 2 Auftritte.  Während des Frühjahrs 1953 ist Elvis häufig mit einer Gruppe örtlicher Trucker zusammen. Er war beeindruckt von ihren großen Autos, langen Haaren, Koteletten und ihrem unbändigen Lebensstil. Elvis hatte zwar selbst schon einmal lange Kotelleten getragen und sein Haar mit Pomade in From gebracht und auch seinen Hemdkragen hochgeschlagen, doch stieß er damit in der Schule auf nur sehr wenig Gegenliebe. Erst die kurze Begegnung mit den Truckern sollte diese Merkmale zum Markenzeichen von Elvis werden lassen. Zum

    Elvis 1952

    Ende des Frühjahrs steigerten sich Presleys musikalische Aktivitäten.

    1. Mai 1953

    Elvis tritt im Hi-Hat Supper Club in der 3rd Street in Memphis/Tennessee auf, mit Eddie Bond’s Stompers und Ronald Smith an der Gitarre. Elvis traf mit Ronald Smith bei einem Auftritt in Hi-Hat Supper Club zusammen. Laut Smiths Aussage stellte er sich selbst als einen Unternehmer vor und für den Gig arragiert, bevor er eine Band hatte. Er ,,borgte“  Eddie Bond’s Stompers, eine örtliche Countrygruppe in der Smith Gitarre spielte. Nachdem man das neue Bandmitglied Ace Cannon am Saxophon aufgenommen hatte, um der Band einen „Popsound“ zu geben, brachte er Elvis als Sänger hinein. Für Elvis Presley führte der Auftritt im Hi-Hat Supper Club zu einer gelegentlichen gemeinsamen Arbeit mit Eddie Bond. Einer dieser gemeinsamen Auftritte fand in der Veterans of Foreign Wars (VFW) Hall in der Nähe von Hernando/Mississippi statt. Ein weiterer Treffpunkt für Elvis und Eddie Bond war im Süden von Memphis im „Home for the Incurables“ in der McLemore Avenue. Laut Eddie Bond war Elvis ständig bei der Band, obwohl er nicht immer eingeladen war. Wenn die Musiker zum Aufbauen ankamen, sahen sie Elvis, wie er da stand und bereits auf sie wartete. Während dieser Zusammentreffen, laut Smith und Bond, sang Elvis Presley oftmals zeitgenössiche Popballaden, wie das Lied THE ROVING KIND von Guy Mitchell oder auch Johnny Ray’s THE LITTLE WHITE CLOUD THAT CRIED, aber auch schon CRYING IN THE CHAPEL.

    2. Mai 1953

    Auftritt in der Veterans Of Foreign Wars Hall in Hernando/Mississippi, mit Eddie Bond’s Stompers und Ronald Smith an der Gitarre.

    3. Mai 1953

    Auftritt im „Home For The Incurables“ in der McLemore Avenue in South Memphis/Tennessee. Wieder mit Eddie Bond’s Stompers und Ronald Smith an der Gitarre.

    Mai 1953

    Es war die große Nacht der Amateure im Silver Stallion Night Club in 1447 Union Avenue in Memphis/Tennessee. Elvis war mit

    Eagle’s Nest Club

    dabei.

    Mai 1953

    Auftritt im Coral Club zusammen mit Ronald Smith.

    23. Mai 1953

    Private Party in den Columbia Mutual Towers in Memphis/Tennessee.

    26. Mai 1953

    Amateurwettbewerb im Lamar Hotel (Jimmy Rodgers Memorial) in Meridian/Mississippi. Elvis macht dich trampend auf den 250-Meilen-Weg zum Jimmy-Rodgers-Festival. Er wird aber dann doch per Anhalter mitgenommen. Hier auf dem Festival belegte Elvis Presley beim Nachwuchs-Countrysänger-Spektakel den 2. Platz.

    Sommer 1953

    Elvis besuchte oft den Cotton Club in West Memphis/Arkansas. Er und Johnny Burnette, der Elvis häufig begleitete, wurden hier

    Eagle’s Nest Club Memphis

    vom Blues und Rockabilly beeindruckt, die von lokalen Musikern in stundenlangen Jam-Sessions zelebriert werden. Besonderen Eindruck hinterlässt Harmonica Frank Floyd mit seinem Mundharmonikaspiel, von dem Elvis sehr angetan war. Im Hi-Hat Supper Club versucht sich Elvis Presley dann selbst am Blues. Die Leute stellten schnell fest, dass er ein großes Potential für diese Musik hatte. Im Old Red Club in der 3rd Street spielten zu dieser Zeit häufig seine Kumpels Ronald Smith (Lead Guitar), Kenneth Herman (Steel Guitar), Gerald Ferguson (Bass) manchmal mit oder auch ohne Schlagzeuger vor einer Meute von lärmenden Biertrinkern. Wann immer Elvis vorbeikam, sang er mit der Band Country-Songs.

    An dieser Stellen ist es interessant zu erwähnen, dass von Scotty Moore die gemeinsamen Auftritte von Elvis und Johnny Burnette übrigens stark angezweifelt werden. Er höchstwahrscheinlich sogar Recht damit, denn die beiden Burnette-Brüder waren recht rauhbeinig und draufgängerisch. Häufig griffen sie auch zum Messe. Dies führte dann dazu, dass sie an vielen Orten Auftrittsverbote hatten. Solch ein Umgang sollte dem friedfertigen Elvis eigentlich nicht gelegen haben.

    Der Ergänzung halber wurden aber all diese Auftritte mit den Burnette-Brüdern mit in die Konzertliste aufgenommen, da man von all diesen Daten heute nicht mehr 100%ig sagen kann, ob sie stimmen oder nicht.

    Juni 1953

    Auftritt in  Teen Canteen in Memphis/Tennessee.

    Auftritt in Doc’s Bar in Frayser/Tennessee.

    Auftritt im Creole Club Memphis/Tennessee. Zwischen den Auftritten von B.B. King sang Elvis Presley in den Pausen.

    Auftritt bei J. and S. Motors. Zusammen mit dem Johnny Burnette Trio sang Elvis YOUR BIRTHDAY CAKE.

    Auftritt in der Veterans of Foreign War Hall in Hernando/Mississippi.

    1. Juli 1953

    Auftritt im Goodwin Institute in Memphis/Tennessee. Hier trat er zusammen mit Marcus Van Story auf, wofür es sogar mehrere Zeugen gab, die diesen Auftritt gesehen haben.

    2. Juli 1953

    Auftritt bei der West Memphis Jamboree in West-Memphis/Arkansas. Ansager war der berühmte Uncle Richard (Dick Stewart) vom Sender KWEM. Hier stand er gemeinsam mit der Band von Charlie Feathers auf der Bühne.

    August 1953

    Autritt in West-Memphis/Arkansas bei KWEM for Airways Used Car Lot. Hier sang Elvis zusammen mit dem Johnny Burnette-Trio die Lieder TAKE YOUR FINGERS OUT OF IT  und IT  DIDN‘ T  BELONG TO YOU.

    August/September 1953

    Proben für die Ouachita Valley Jamboree in Monroe/Louisiana.

    1. September 1953

    Auftritt in West-Memphis/Arkansas, wo Elvis wieder YOUR BIRTHDAY CAKE sang.

    September 1953

    Auftritt im Red Coach Club in Monroe/Louisiana.

    1. Oktober 1953

    Auftritt in West-Memphis/Arkansas. Hier wird Elvis von Paul Burlison & The Burnettes begleitet. Wieder sang Elvis YOUR BIRTHDAY CAKE.

    Oktober 1953

    Elvis soll im Eagle’s Nest Club, einem Tanzlokal am Highway 78 im Clearpool an der Lamar Avenue in Memphis/Tennessee

    Eagle’s Nest Club

    aufgetreten sein. Elvis wurde hier mehrfach im Eagle’s Nest gesehen. Er wurde von Dewey Phillips angesagt. Begleitet wurde Elvis bei seinem Auftritt vom Johnny Long-Orchester. Ein Lied, dass Elvis hier gesungen haben soll, war angeblich THAT‘ S  Amore. Der Song war zu dieser Zeit ein großer Hit von Dean Martin auf Capitol. Dewey Phillips sagte Elvis hier als „der arme Leute Liberace“ an, da er der Ansicht war, Elvis sei ein Pianist. Hier trat Elvis ca. 1 Woche lang auf, ohne jedoch einen besonderen Eindruck beim Publikum, oder bei Dewey Phillips zu hinterlassen, was sich aber noch ändern sollte. Denn Dewey Phillips sollte Elvis noch als lokalen Sänger populär machen.

    1. November 1953

    Auftritt bei der South Side High Benefit Show in der South Side High School in Memphis/Tennessee. Hier stand er mit der Band von Ronald Smith auf der Bühne.

    2. November 1953

    Angeblicher Auftritt in West-Memphis/Arkansas zusammen mit Paul Burlison & The Memphis Four.

    November 1953

    Auftritt im Eagle’s Nest Club, am Clearpool in der Lamar Avenue in Memphis/Tennessee. Hier sang Elvis THAT‘ S AMORE.

    Auftritt im Palms Club, wieder bei der Nacht der Amateure in Memphis/Tennessee.

    -wird fortgesetzt-

    Mit freundlicher Unterstützung des Elvisclub Berlin