Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    Elvis Vinyl Party

    Elvis Vinyl Party

    Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76

     Gospel & Studio Sessions ’69 – ‘76

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis FTD CD’s

    Elvis Vinyl

    Elvis Vinyl

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Joe Guercio hat eine produktive Karriere genossen, aber er war wahrscheinlich am bekanntesten und JoeGuercio_2014Nailbewunderntsten für seine Arbeit mit Elvis Presley. Er war der Dirigent von Elvis’ Konzerten vom Sommer 1970 bis zum Juni 1977 als Elvis seinen letzten Auftritt hatte. Elvis war bekannt für seine Spontaneität und Improvisationen auf der Bühne und alle anderen mussten immer für alles bereit sein. Guercio erinnert sich: “Er drehte sich um und legte mit einem Lied los. Die Rhythmusgruppe kannte ihn in und auswendig, aber wenn man da steht und ein 26-köpfiges Orchester dirigiert, was soll man dann machen?

    Joe Guercio, der im Jahr 1928 in Buffalo/New York geboren wurde, gehörte zu den einflußreichsten Persönlichkeiten im amerikanischen Musikbusiness. Als Kind einer italienischen Einwandererfamilie wuchs er in Buffalo/New York auf, wo zur damaligen Zeit viele Italiener lebten. In späteren Jahren ging er nach New Haven/Connecticut, wo er das Dirigieren und auch das Klavierspiel studierte. Bevor Joe Guercio für Elvis arbeitete, war er für andere Musiker tätig. Er war unter anderem musikalischer Leiter von Julius LaRosa, Diana Ross, Jim Nabors, Florence Henderson, Diahann Carroll, Steve Lawrence und Eydie Gormé. Er war auch ein großer Arrangeur. Sein Arrangement des Medleys Sweet Inspiration / Where You Lead war für Barbra Streisand ein 1972 Hit. Sein Arrangement von The Way We Were / Try to Remember war 1975 Hit für Gladys KnightGuercio begleitete Blues-Legende BB King und reiste nach Rom, um  Papst Johannes Paul II einen Wunsch zu erfüllen, und dirigierte das vatikanische fünfte Weihnachtskonzert. Am 4. Januar 2015 verstarb Joe Guercio, der wohl einer der weltbesten Dirigenten überhaupt war, im Alter von 87 Jahren. Damit hat das Musikbusiness einen der Besten überhaupt verloren.

    Rest in Peace Joe Guercio