Archive

Graceland Cam

Graceland Cam

Mitglied werden

  • Newsletter Anmeldung




  • Werden Sie Mitglied

    Golden Boy Elvis

    Golden Boy Elvis

    ELVIS IN CONCERT 2017

    ELVIS IN CONCERT 2017

    40. Todestag von Elvis!

    40. Todestag von Elvis!

    Elvis On My Mind

    Elvis On My Mind

    USA-Reisen

    USA-Reisen

    Elvis-Memories bei Facebook

    Eventberichte

    image

    Interviews

    ElvisPresley1972

    Elvis Konzertberichte

    elinconc

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis Sony Music CD’s

    Elvis FTD CD’s

    CD_How Great Thou Art_FTD2CD

    Elvis Vinyl

    From-Elvis-In-Memphis

    Elvis DVD

    Elvis DVD

    Elvis Bücher in Deutsch

    Cover B

    Elvis Bücher in Englisch

    Elvis Bücher in Englisch

    Bear Family Records

    Bear Family Records

    Links

    Icon-Links
    Besucherzaehler

    Unser Fanclubmanager und News Redakteur Michael Herder11128050_10206563976205968_1656306279_o hatte im Rahmen seines USA Urlaubes die Möglichkeit, Bob Moore und D.J. Fontana im privaten Rahmem zu treffen. Das Treffen fand im legendären Studio B in Nashville statt und dauerte 75 Minuten. Anlässlich dieses Treffens konnte Michael Herder ihm die Ehrenmitgliedschaft unseres Fanclubs überreichen.

    Bob Moore zählt zu den bedeutendsten Sessionmusikern der Country-Musik. Bereits am 14. Oktober 1949 nahm er als Siebzehnjähriger an Aufnahmesessions des Countrysängers Little Jimmy Dickens teil, ab 1. Juni 1955 begleitete er als Kontrabassist im Aufnahmestudio Patsy Cline. 1959 holte ihn Bob Foster als musikalischen Leiter für sein Plattenlabel Monument Records. Dort kreierte Moore den Sound für Roy Orbisons Hits. Ab 3. Juni 1959 bis Februar 1966 spielte er bei diesen auch mit und war als Produzent gelistet, Labelchef Foster als Leitender Produzent. Zwischen 1959 und 1961 war Bob Moore unter anderem zu hören bei den Tophits El Paso (Marty Robbins), Teen Angel (Mark Dinning), The Three Bells (The Browns), I’m Sorry, I Want to Be Wanted (beide Brenda Lee), Running Scared (Roy Orbison) und Wooden Heart (Joe Dowell). Zwischen 1958 und 1967 war er außerdem an den Studio Sessisons von Elvis Presley beteiligt, darunter A Big Hunk O’Love, Stuck on You, It’s Now or Never, Are You Lonesome Tonight?, Surrender und Viva Las Vegas. Insgesamt wirkte Bob Moore innerhalb von 30 Jahren in über 18.000 Aufnahmesessions mit.

    Bob Moore befindet sich somit in der besten Gesellschaft mit der TCB-Band,Ehrenmitgliedschaft_Bob-Moore(2) den Elvis-Imperials, Joe Esposito, Sam Thompson, Ed Bonja, Sweet Inspirations, Helmut Radermacher, Duke Bardwell, Dick Grob und Hannelore Baron. All diese Menschen haben sich immer für ein würdiges und ehrenvolles Andenken an Elvis Presley eingesetzt. Die Auszeichnung wurde Bob Moore natürlich in englisch überreicht. Hier für die Webseite nutzen wir aber die deutsche online-Version. Für Bob Moore war es genau wie für alle anderen, eine große Ehre und bedankt sich für die Ehrenmitgliedschaft. Die Clubmitglieder von Elvis Presley Memories danken Dir dafür, dass du diese Ehrung entgegen genommen hat.

    Quelle: Wikipedia

    Fotoquelle: Michael Herder/News Redakteur Elvis Presley Memories

    11088084_10206564016646979_325082472_o